Beratung & Kontakt

0800 - 11 55 600

Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr

Rückruf-Service E-Mail-Kontakt Beratungscenter Gratis Infopaket
Kostenlose Voranfrage

Online-Anfrage

Gratis & unverbindlich

Ihr persönlicher Finanzierungsvorschlag

Top Darlehensbedingungen

Mit gratis Tilgungsplan

Beleihungsobjekt

Grundstücke, Häuser oder Eigentumswohnungen können als Beleihungsobjekt bei einer Immobilien­finanzierung oder Baufinanzierung herangezogen werden. In der Regel ist das Beleihungsobjekt mit dem Investitionsobjekt, für das eine Immobilien­finanzierung oder Baufinanzierung abgeschlossen wird, identisch. In Einzelfällen können aber auch z. B. unbebaute Grundstücke als Beleihungsobjekt dienen. Der Darlehensnehmer der Baufinanzierung muss nicht zwangsläufig Eigentümer des zu beleihenden Objekts sein. Ein dritter Sicherungsgeber kann ebenso sein Eigentum als dingliche Sicherheit zur Verfügung stellen.

Das Beleihungsobjekt dient als dingliche Sicherheit, sollte der Darlehensnehmer einer Baufinanzierung den regelmäßigen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen können.  Tritt dieser Fall ein, ist der Darlehensgeber einer Immobilien­finanzierung dazu berechtigt, das Beleihungsobjekt zur Zwangsversteigerung freizugeben. Der daraus erzielte Verkaufserlös wird zur Begleichung der Restschuld verwendet. Eine Dokumentierung der Ansprüche des Darlehensgebers erfolgt durch Eintragung einer Grundschuld im Grundbuch.

Ermittlung des Beleihungswerts beim Beleihungsobjekt

Wie hoch der Beleihungswert des Objekts bei der Immobilien­finanzierung ist, wird vom Darlehensgeber, der das Baudarlehen vergibt, immer im Vorfeld der Baufinanzierung ermittelt. Bei dem Beleihungswert des Objekts handelt es sich um den Wert, den der Darlehensgeber mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit zu fast jedem Zeitpunkt durch Verkauf oder Versteigerung realisieren kann. Wenn der Beleihungswert kleiner ist als die gewünschte Darlehenssumme des Darlehensnehmers, so wird der Darlehensgeber den Antrag in der Regel ablehnen. Die Höhe der Beleihungsgrenze, die maximal bis zu 100 Prozent des errechneten Wertes liegen kann, ist dabei von einem Geldgeber zum anderen unterschiedlich. Mit Hilfe zahlreicher Beleihungsunterlagen wird der Wert des Beleihungsobjekts ermittelt. Welche Unterlagen zur Baufinanzierung bei dem Darlehensgeber eingereicht werden müssen, ist davon abhängig, ob es sich bei dem Beleihungsobjekt um einen Neubau, eine bestehende Immobilie oder nur um ein freies Grundstück handelt.

Haben Sie noch Fragen? Dann nutzen Sie die kostenfreie und unverbindliche Service-Hotline. Profitieren Sie von der individuellen Beratung zum Thema Baufinanzierung von DTW | Immobilien­finanzierung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Kostenlose Anfrage zur Immobilienfinanzierung

Finanzierungsvorschlag von DTW | Immobilienfinanzierung:
Kostenloser Finanzierungsvorschlag:
 
DTW | Immobilienfinanzierung verwendet auf dieser Webseite Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hinweise zur Verwendung von Cookies finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung von DTW | Immobilienfinanzierung. OK
Bewertung von DTW | Immobilienfinanzierung (424 Erfahrungsberichte):
Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  AGB

© 2018 DTW GmbH - www.immobilienfinanzierung.de

DTW | Immobilienfinanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH