0800 - 11 55 600
Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr
Kostenfrei! Angebot anfordern!
Ratgeber Lexikon

Maklerprovision

Ihre Vorteile mit DTW Immobilienfinanzierung:

  • Kompetente Beratung
  • Garantierte Niedrigzinsen
  • Top Darlehensbedingungen
Kostenlose Voranfrage
A
AblösungAbnahmeverpflichtungAbtretung einer GrundschuldAmortisationAmtlicher LageplanAnfängliche TilgungAnnuitätAnnuitätendarlehenAnschlussfinanzierungAntrag BaukindergeldAuflassungAuflassungsvormerkungAuszahlungsvoraussetzungen
B
BaubeschreibungBaudarlehenBaufortschrittBaukindergeldBaukreditBaulastBaulastenverzeichnisBaunebenkostenBauspardarlehenBausparvertragBauträgerBauwertBearbeitungsgebührBeleihungBeleihungsauslaufBeleihungsgrenzeBeleihungsobjektBeleihungswertBereitstellungszinsenBodenrichtwertBodenwertBonitätBriefgrundschuldBruttodarlehensbetragBuchgrundschuld
C
Cap-Darlehen
D
DarlehensbedingungenDarlehensgeberDarlehensnehmerDarlehensvertragDarlehenszinsenDisagio
E
Effektiver JahreszinsEigenkapitalEigenleistungEigennutzungEndfälliges Darlehen (Festdarlehen)Energieeinsparverordnung (EnEV)ErbbaurechtErbpachtErschließungskostenErtragswertESIS Merkblatt
F
FestdarlehenFinanzierungsplanForderungsverkaufForward-AufschlagForward-DarlehenFremdkapital
G
GrundbuchGrundbuchauszugGrunderwerbssteuerGrundpfandrechtGrundschuldGrundschuldbestellung
H
HerstellungskostenHypothekHypothekenbankHypothekendarlehen
I
Immobilie
J
Jahres-PrimärenergiebedarfJahresleistung
K
KapitalbeschaffungKatasteramtKaufnebenkostenKaufvertragKfW-HausKfW - Kreditanstalt für WiederaufbauKreditbedarfKreditwürdigkeit
L
LaufzeitLöschungsbewilligung
N
NachrangfinanzierungNegativerklärungNettodarlehensbetragNichtabnahme­entschädigungNiedrigenergiehausNominalzinsNotarbestätigung
O
ObjektObjektwertÖffentliche Förderung des WohnungsbausOrdentliches Kündigungsrecht nach § 489 BGB
P
Prolongation
R
RestdarlehenRestschuldRisikobegrenzungsgesetzRückzahlungsrate
S
SachwertSchätzgebührenSchätzungSchufaSicherheitenSicherungszweckerklärungSollzinsSollzinsbindungSollzinssatzSondertilgung
T
TeilauszahlungTeilauszahlungszuschlagTeilungserklärungTeilvalutierungszuschlagTilgungTilgungsaussetzungTilgungsdarlehenTilgungsfreie JahreTilgungshypothekTilgungsplanTilgungssatzTilgungsverrechnungTransmissionswärmeverlust nach EnEVTreuhandzahlung
U
Umbaute RaumUmschuldung
V
VerkaufswertVerkehrswertVertragslaufzeitVollfinanzierungVolltilgerdarlehenVorfälligkeitsentschädigungVorkaufsrechtVorlast
W
Werbungskosten bei der ImmobilienfinanzierungWertgutachtenWohnflächeWohnimmobilienkreditrichtlinieWohnungseigentumsgesetz
Z
ZinsänderungsrisikoZinsanpassungZinsbindungZinsbindungsfristZinsentwicklungZinsfestschreibungZinssatzZusatzsicherheitenZweckbestimmungs­erklärungZwischenfinanzierung

Baufinanzierungsrechner

Objektwert:

Nettodarlehensbetrag:

Zins berechnen

Maklerprovision

Die Maklerprovision, auch Makler-Courtage genannt, ist ein Erfolgshonorar für die Vermittlung einer Immobilie oder eines Grundstücks zwischen Käufer und Verkäufer. Wenn es zum erfolgreichen Vertragsabschluss zwischen beiden Parteien kommt, erhält der Makler seine Maklerprovision. Wer als Käufer den Immobilienerwerb mit einem Baudarlehen finanzieren möchte, sollte im Vorfeld der Immobilien­finanzierung diese Kosten für den Makler sowie alle weitere Kaufnebenkosten mit einkalkulieren.

Gesetzliche Grundlage der Maklerprovision

Die gesetzliche Grundlage für die Maklerprovision ist in § 652 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) festgehalten. Mit der etwas ungewohnten Bezeichnung „Mäkler“ statt „Makler“ heißt es dort:

„(1) Wer für den Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrags oder für die Vermittlung eines Vertrags einen Mäklerlohn verspricht, ist zur Entrichtung des Lohnes nur verpflichtet, wenn der Vertrag infolge des Nachweises oder infolge der Vermittlung des Mäklers zustande kommt. Wird der Vertrag unter einer aufschiebenden Bedingung geschlossen, so kann der Mäklerlohn erst verlangt werden, wenn die Bedingung eintritt.

(2) Aufwendungen sind dem Mäkler nur zu ersetzen, wenn es vereinbart ist. Dies gilt auch dann, wenn ein Vertrag nicht zustande kommt.“

Pauschale Höhe der Maklerprovision

Das bedeutet auch, dass die Höhe der Maklerprovision grundsätzlich frei vereinbart wird. Denn eine gesetzliche Vorschrift über die Provisionshöhe existiert nicht. Allerdings gibt es „ortsübliche Provisionssätze“, die als Richtschnur für die Verhandlungen über die Höhe des Maklerhonorars gelten. Meist liegen diese zwischen drei und sieben Prozent des Kaufpreises plus Mehrwertsteuer, je nach Standort der Immobilie. Und bei der letztlich festgelegten Höhe der Makler-Courtage ist es dann zudem völlig unerheblich, welchen Aufwand der Makler hatte, um den Vertragsabschluss herbeizuführen. Denn es handelt sich bei ihr um ein pauschales Erfolgshonorar.

Nebenkosten bei der Immobilien­finanzierung einsparen

Der Käufer einer Immobilie muss die „ortsübliche Makler-Courtage“ nicht zwingend akzeptieren. Ob allerdings die individuelle Verhandlung der Maklerprovision erfolgreich sein kann, hängt in erster Linie von der Situation auf dem regionalen Immobilienmarkt ab. Wenn dort eine hohe Nachfrage nach Immobilien herrscht, sinken die Chancen eine niedrigere Maklerprovision zu vereinbaren. Bei schwer vermittelbaren Immobilien stehen diese Chancen logischerweise deutlich besser. Selbstverständlich muss man auf der Suche nach einer Immobilie nicht auf einen Makler zurückgreifen. Sowohl in Zeitungsanzeigen und im Internet lohnt sich die alternative Suche nach provisionsfreien Immobilienangeboten. Denn wer dort fündig wird, spart die nicht unerheblichen Kosten für den Makler ein und braucht sie dann auch nicht als Posten bei den Nebenkosten bei der Immobilien­finanzierung zu berücksichtigen.

Tipp von DTW | Immobilien­finanzierung:
Neben der Maklerprovision gibt es noch eine Reihe von weiteren Nebenkosten beim Bau oder Kauf einer Immobilie. In unserem Blogbeitrag „Nebenkosten bei der Immobilien­finanzierung“ können Sie sich ausführlich zu diesem Thema informieren.

Sichern Sie sich jetzt den günstigen Zins für Ihre Baufinanzierung!

Die Berater von DTW | Immobilienfinanzierung erstellen Ihnen gerne einen persönlichen Finanzierungsvorschlag, kostenlos und unverbindlich! Wir vergleichen kostenlos für Sie und finden für Ihre Immobilienfinanzierung unter zahlreichen Partnern das passende & günstigste Angebot.

Kostenlose Online-Voranfrage
Diese Webseite verwendet Cookies. Wie werden die Cookies verwendet? Ich akzeptiere Cookies

* Ein 1. Platz beim Vergleich von Immobilienkrediten in Stiftung Warentest Finanztest, Ausgabe 11/2019.

© 2019 DTW GmbH
DTW | Immobilien­finanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH