Beratung & Kontakt

0800 - 11 55 600

Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr

Rückruf-Service E-Mail-Kontakt Beratungscenter Gratis Infopaket
Kostenlose Voranfrage

Online-Anfrage

Gratis & unverbindlich

Ihr persönlicher Finanzierungsvorschlag

Top Darlehensbedingungen

Mit gratis Tilgungsplan

Auszeichnung
Auszeichnung als Top Vermittler für Baugeld beim Zins-Award 2016.
Berechnen Sie mit unserem Tilgungsrechner, wie lange Sie zur Rückzahlung Ihres Darlehens benötigen bzw. welche Restschuld nach einer bestimmten Laufzeit noch vorhanden ist. Den Sollzinssatz können Sie selber festlegen.

Objektwert

Bitte geben Sie hier den Kaufpreis der Immobilie ohne Kaufnebenkosten (Grunderwerbssteuer, Notar, Grundbuchamt, Makler), die angemessenen Herstellungkosten des Objekts (Grundstück, Baukosten, Baunebenkosten) oder den geschätzten aktuellen Wert Ihrer Immobilie ein.

Objektwert:

Nettodarlehensbetrag

Bitte geben Sie hier den gewünschten Nettodarlehensbetrag ein. Dies ist der Betrag, auf den die Zinsen berechnet werden und den Sie über die Gesamtlaufzeit des Darlehens tilgen.

Nettodarlehensbetrag:

Sollzinsbindung

Geben Sie hier den Zeitraum ein, für den Sie die Zinsen fest vereinbaren möchten. Besteht am Ende der Sollzinsbindung ein Restdarlehensbetrag, müssen Sie zu diesem Zeitpunkt die Zinsen neu vereinbaren oder das Darlehen vollständig tilgen.

Sollzinsbindung:

Anfängliche Tilgung, Monatsrate oder Volltilgung

Wählen Sie zwischen der Eingabe von "anfängliche Tilgung in %", „Monatliche Rate in €“ oder "Volltilgung". Um die Höhe Ihrer Tilgungsleistung zu berechnen, geben Sie den anfänglichen Tilgungssatz, z.B. 1%, ein oder geben Sie die gewünschte monatliche Rate in Euro an. Bei der Auswahl von "Volltilgung" wird die monatliche Rate so berechnet, daß das Darlehen innerhalb der Sollzinsbindung vollständig getilgt wird.

Tilgungsmodus:

1. Tilgungssatz-Änderung während der Sollzinsbindung

1. Tilgungssatz-Änderung während der Sollzinsbindung

Sollzinssatz

Der Sollzinssatz ist der Zins auf den bestehenden Nettodarlehensbetrag, der an den Darlehensgeber jährlich zu zahlen ist.

Sollzinssatz:

%

Angenommener Sollzinssatz nach Ende der Sollzinsbindung

Hier können Sie einen angenommenen Sollzinssatz wählen, der nach Ende der Sollzinsbindung gelten soll.

Angenommener Sollzinssatz: (nach Ende der Sollzinsbindung)
    %
Gebundener Sollzinssatz
/
  %
Effektiver Jahreszins
Repräsentatives Beispiel
Objektwert bzw. Kaufpreis der Immobilie
Beleihungswert
Nettodarlehensbetrag
Beleihungsauslauf
Sollzinsbindung
Anzahl der Raten während der Sollzinsbindung
Gebundener Sollzinssatz (fester Zinssatz)
Anfängliche Tilgung
Monatliche Rate (Annuität, zu Beginn)
Effektiver Jahreszins
Bitte beachten Sie, dass zurzeit noch nicht bekannte Kosten, die die Gesamtkosten
der Finanzierung erhöhen, Auswirkungen auf den effektiven Jahreszins haben!
Restdarlehen am Ende der Sollzinsbindung
Tilgungsleistung bis Ende der Sollzinsbindung
Zinsaufwand bis Ende der Sollzinsbindung
Jährliche Sondertilgung während der Sollzinsbindung
Angenommener Sollzinssatz nach Ende der Sollzinsbindung
Vertragslaufzeit (kalkulatorisch) *
Zu zahlender Gesamtbetrag (kalkulatorisch)

Es handelt sich um ein Immobiliar-Verbraucher­dar­lehen, das durch ein Grundpfandrecht oder eine Real­last besichert wird. Die Kondition gilt bis zu des Beleihungs­wertes einer selbst genutzten Immobilie und ist freiblei­bend zum Stand 17.01.2017. Die Kredit­ver­gabe ist vorbehaltlich einer positiven Bonitäts- und Objekt­wert­prüfung. Zusätzlich fallen Kosten im Zusam­menhang mit der Bestellung der Grund­schulden an, wie Notarkosten, Kosten der Sicherheiten­bestel­lung (z.B. für das Grund­buch­amt), Gebäude­ver­sich­erung sowie weitere Kosten, die momentan noch nicht bekannt sind. Diese erhöhen eventuell den effektiven Jahreszins. Vermitter: DTW GmbH, Q5, 14-22, 68161 Mannheim

* Nach Ende der Sollzinsbindung können Sie den Darlehensgeber ohne Zahlung einer Vorfälligkeits­entschä­digung wechseln. Nach 10 Jahren Darlehenslaufzeit besteht ein gesetz­liches Sonderkündigungsrecht. Unter der Annahme, dass der Zinssatz nach Ende der Sollzinsbindung bis zur vollständigen Tilgung des Darlehens , ist der Nettodarlehensbetrag nach vollständig getilgt.

Der Tilgungsrechner von Immobilienfinanzierung.de

Je höher Sie die Tilgungsrate wählen, desto geringer sind die zu zahlenden Sollzinsen und umso schneller sind Sie wieder schuldenfrei.

Die monatliche Rate der Baufinanzierung, auch Annuität genannt, setzt sich aus Sollzinssatz und Tilgungsanteil zusammen. Der Tilgungsrechner von Immobilienfinanzierung.de zeigt Ihnen den direkten Einfluss der Tilgungsrate auf die Laufzeit Ihres Immobiliendarlehens. Wie hoch die monatliche Tilgungsrate angesetzt wird ist unter anderem abhängig vom Zeitraum, in dem Sie Ihr Immobiliendarlehen abbezahlen möchten. Um bei Renteneintritt schuldenfrei zu sein, sollten Sie demnach auch Ihr persönliches Lebensalter berücksichtigen.

Je niedriger die Sollzinsen für Immobiliendarlehen stehen, umso höher können Sie die anfängliche Tilgung ansetzen.

Die richtige Wahl der anfänglichen Tilgungsrate ist entscheidend für den weiteren Verlauf Ihrer Immobilienfinanzierung. Bei dem derzeit niedrigen Sollzinsniveau sollten Sie unbedingt beachten, dass sich die Rückzahlungszeit Ihrer Baufinanzierung bei einer zu tief angesetzten anfänglichen Tilgung ungünstig verlängert. Durch die monatliche Rückzahlung reduziert sich neben der Restschuld Ihres Immobiliendarlehens ebenso der Sollzinsanteil. Da der monatliche Rückzahlungsbetrag Ihrer Baufinanzierung jedoch gleich bleibt, steigt gleichzeitig durch die daraus resultierenden Ersparnisse der Tilgungsanteil. Je niedriger die Sollzinsen für Immobiliendarlehen stehen, umso langsamer steigt der Tilgungsanteil und die Rückzahlungszeit der Baufinanzierung verlängert sich. Je höher Sie also die anfängliche Tilgung ansetzen, umso schneller steigt der Tilgungsanteil und umso schneller sind Sie schuldenfrei.

Jedoch sollte die Tilgung Ihrer Immobilienfinanzierung auch nicht zu hoch angesetzt werden! Die monatliche Rate sollte so gewählt werden, dass Sie diese entspannt zurückzahlen können, ohne sich im Alltag zu sehr einschränken zu müssen. Hilfreich kann an diesem Punkt auch die Überlegung sein, ein Finanzierungsangebot zu wählen, bei dem der Tilgungssatz während der Sollzinsbindung geändert werden kann. Dies ermöglicht Ihnen eine höhere Flexibilität bei Ihrer Immobilienfinanzierung.

Manche Darlehensnehmer vereinbaren mit Ihrem Darlehensgeber einen Tilgungsausschluss bei Ihrer Baufinanzierung. Diese Vertragsvereinbarung sieht vor, dass der Darlehensnehmer während der vereinbarten Laufzeit nur die vom Darlehensgeber erhobenen Sollzinsen zahlt. Die eigentliche Tilgung der Baufinanzierung leistet der Darlehensnehmer in diesem Fall am Ende der Laufzeit mit einem Einmalbetrag. Sondertilgungen verkürzen zudem die Rückzahlungszeit Ihrer Baufinanzierung!

Zusätzlich zur regulären Tilgungsrate können Sie Sondertilgungen tätigen, um schneller schuldenfrei zu werden. Viele Darlehensgeber gewähren ihren Kunden freiwerdende Geldmittel kostenlos zur Tilgung ihrer Baufinanzierung einzusetzen. Je nach Höhe der Sondertilgung müssen aber mit Sollzinsaufschlägen bei der Immobilienfinanzierung gerechnet werden. Die Bedingungen, wie Sondertilgungen ohne Sollzinsaufschlag zu tätigen sind, können Sie jedoch bei Ihrem Darlehensgeber erfragen.

Wenn Sie Fragen zu diesem oder zu weiteren Themen der Baufinanzierung haben, helfen Ihnen gern die Spezialisten von Immobilienfinanzierung.de. Unter Berücksichtigung Ihrer Lebenssituation, persönlichen Wünsche und finanziellen Rahmenbedingungen, finden wir das für Sie passende Finanzierungskonzept. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kostenlose & unverbindliche Anfrage für eine Baufinanzierung

Finanzierungsvorschlag von Immobilienfinanzierung.de:
Kostenloser Finanzierungsvorschlag:
 
Bewertung von Immobilienfinanzierung.de (285 Erfahrungsberichte):
Desktop Version der Webseite
Datenschutz  |  Impressum  |  AGB

© 2017 DTW GmbH - www.immobilienfinanzierung.de

DTW-Immobilienfinanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH