Beratung & Kontakt

0800 - 11 55 600

Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr

Rückruf-Service E-Mail-Kontakt Beratungscenter Gratis Infopaket
Kostenlose Voranfrage

Online-Anfrage

Gratis & unverbindlich

Ihr persönlicher Finanzierungsvorschlag

Top Darlehensbedingungen

Mit gratis Tilgungsplan

Auszeichnung
Auszeichnung als
"Bester Vermittler für Baufinanzierung" beim FMH-Award 2018.

Wie lange soll ich die Zinsen meiner Immobilienfinanzierung festschreiben? Welche Sollzinsbindung ist die passende? Bei der Beantwortung dieser durchaus etwas kniffligen Frage bietet Ihnen unser Baufinanzierungsrechner Optimale Sollzinsbindung eine aussagekräftige Orientierungshilfe. Sie können im direkten Vergleich erkennen, was für Sie passender ist: Eine kürzere Sollzinsbindung mit niedrigen Zinsen oder eine langfristige Zinsbindung mit einem etwas höheren Zinssatz, mit der Sie sich bei Ihrer Baufinanzierung vor steigende Zinsen schützen und Planungssicherheit erhalten.

Unser Baufinanzierungsrechner Optimale Sollzinsbindung zeigt Ihnen übrigens auch, bei welchem Zinssatz für eine mögliche Anschlussfinanzierung eine kurze Sollzinsbindung zur gleichen Restdarlehenssumme führt wie eine lange Sollzinsbindung.

Dieser Rechner ist für mobile Geräte leider nicht verfügbar.

Zur Rechnerübersicht

Objektwert

Bitte geben Sie hier den Kaufpreis der Immobilie ohne Kaufnebenkosten (Grunderwerbssteuer, Notar, Grundbuchamt, Makler), die angemessenen Herstellungkosten des Objekts (Grundstück, Baukosten, Baunebenkosten) oder den geschätzten aktuellen Wert Ihrer Immobilie ein.

Objektwert:

Nettodarlehensbetrag

Bitte geben Sie hier den gewünschten Nettodarlehensbetrag ein. Dies ist der Betrag, auf den die Zinsen berechnet werden und den Sie über die Gesamtlaufzeit des Darlehens tilgen.

Nettodarlehensbetrag:

: :

Sollzinsbindung

Geben Sie hier den Zeitraum ein, für den Sie die Zinsen fest vereinbaren möchten. Besteht am Ende der Sollzinsbindung ein Restdarlehensbetrag, müssen Sie zu diesem Zeitpunkt die Zinsen neu vereinbaren oder das Darlehen vollständig tilgen.

Sollzinsbindung:

Anfängliche Tilgung, Monatsrate oder Volltilgung

Wählen Sie zwischen der Eingabe von "anfängliche Tilgung in %", „Monatliche Rate in €“ oder "Volltilgung". Um die Höhe Ihrer Tilgungsleistung zu berechnen, geben Sie den anfänglichen Tilgungssatz, z.B. 1%, ein oder geben Sie die gewünschte monatliche Rate in Euro an. Bei der Auswahl von "Volltilgung" wird die monatliche Rate so berechnet, daß das Darlehen innerhalb der Sollzinsbindung vollständig getilgt wird.

Gebundener Sollzinssatz

Bitte geben Sie hier den gebundenen Sollzinssatz ein.

Gebundener Sollzinssatz:

%

%

Sollzinsbindung

Zeitraum, für den Sie die Zinsen fest vereinbaren möchten. Besteht am Ende der Sollzinsbindung ein Restdarlehensbetrag, müssen Sie zu diesem Zeitpunkt die Zinsen neu vereinbaren oder das Darlehen vollständig tilgen.

Sollzinsbindung:

Sollzinssatz

Der gebundene Sollzinssatz ist der Zins auf den bestehenden Nettodarlehensbetrag, der an den Darlehensgeber jährlich zu zahlen ist.

Sollzinssatz:

Effektiver Jahreszins

Nach der Preisgabenverordnung (PangV) muss bei Krediten als Preis die Gesamtbelastung pro Jahr in Prozent angegeben werden. Bei Krediten, deren Konditionen für die gesamte Laufzeit des Darlehens festgeschrieben sind, heißt dieser Preis "effektiver Jahreszins". Wenn jedoch eine Änderung des Zinssatzes oder anderer preisbestimmter Faktoren während der Laufzeit vorbehalten ist, wird er mit "anfänglicher effektiver Jahreszins" bezeichnet.

Im Wesentlichen wird der effektive Jahreszins vom Sollzinssatz, dem Auszahlungskurs, der Tilgung, der Tilgungsverrechnung (soweit der Termin der Tilgungsverrechnung von den Zahlungsterminen abweicht) und der Sollzinsbindung bestimmt.

Mit Hilfe des effektiven Jahreszinses können nur Darlehensangebote mit gleicher Sollzinsbindung verglichen werden. Auch die übrigen in die Effektivzinsermittlung einbezogenen Faktoren (insbesondere Tilgungsfreijahre, Tilgungssatz, Art der Tilgungsverrechnung und Bearbeitungsgebühren) müssen für einen zutreffenden Preisvergleich identisch sein.

Bitte beachten Sie: Der ausgewiesene Effektivzins bezieht sich auf die von Ihnen gewünschte Sollzinsbindung. Berechnungen des Effektivzinses unter der Annahme, dass die Finanzierung nach Ende der Sollzinsbindung mit dem heutigen variablen Zinssatz fortgeführt wird, sind rein spekulativ und nicht aussagekräftig. Ein Vergleich mit dem hier genannten korrekten Effektivzins ist nicht sinnvoll! Nach Ablauf der Sollzinsbindung kann der variable Zinssatz deutlich höher sein als heute. Eine korrekte Berechung des Effektivzinses ist nur für den Zeitraum der gewünschten Sollzinsbindung möglich.

Effektiver Jahreszins:

Anfängliche Tilgung

Die „Anfängliche Tilgung“ bezeichnet die Tilgungsleistung der allerersten Rate, die an den Darlehensgeber bezahlt werden muss. Die Rate, bei Annuitätendarlehen auch "Annuität" genannt, setzt sich aus Zinsen und Tilgungsleistung zusammen und bleibt über die gesamte Sollzinsbindung gleich. Mit jeder monatlich gezahlten Rate, bzw. Annuität, steigert sich die Tilgungsleistung und der Zinsanteil sinkt entsprechend. Eine genaue Übersicht liefert der Tilgungsplan.

Standardmäßig liegt die Anfangstilgung bei 1%. Allerdings sollten Sie die Tilgungshöhe entsprechend Ihrer finanziellen Möglichkeiten wählen. Je höher Sie die Anfangstilgung wählen, um so schneller haben Sie das Darlehen vollständig getilgt und um so geringer ist der Zinsaufwand über die Laufzeit des Darlehens.

Anfängliche Tilgung:

Monatliche Rate

Die monatliche Rate, bei Annuitätendarlehen auch „Annuität“ genannt, setzt sich aus Zinsen und Tilgungsleistung zusammen und bleibt über die gesamte Sollzinsbindung gleich. Mit jeder monatlich gezahlten Rate, bzw. Annuität steigert sich die Tilgungsleistung und der Zinsanteil sinkt entsprechend. Eine genaue Übersicht liefert der Tilgungsplan.

Die Höhe der monatlichen Rate sollten Sie entsprechend Ihrer finanziellen Möglichkeiten wählen. Je höher Sie die monatliche Rate wählen, um so schneller haben Sie das Darlehen vollständig getilgt und um so geringer ist der Zinsaufwand über die Laufzeit des Darlehens.

Monatliche Rate:
Ergebnisse am Ende der Sollzinsbindung:

Restdarlehen

Der zu einem bestimmten Zeitpunkt, hier zum Ende der (kurzen) Sollzinsbindung noch nicht getilgte (zurückgezahlte) Teil eines Darlehens. Die Höhe des jeweiligen Restdarlehens kann anhand des Tilgungsplans festgestellt werden.

Restdarlehen:

Tilgungsanteil

Die bis zu einem bestimmten Zeitpunkt, hier bis zum Ende der (kurzen) Sollzinsbindung geleisteten Tilgungen. Die Höhe der jeweiligen Tilgungsleistung kann anhand des Tilgungsplans festgestellt werden.

Tilgungsanteil:

Zinsanteil

Die bis zu einem bestimmten Zeitpunkt, hier bis zum Ende der (kurzen) Sollzinsbindung, gezahlten Zinsen. Die Höhe der jeweils geleisteten Zinszahlungen kann anhand des Tilgungsplans festgestellt werden.

Zinsanteil:
Ergebnis: Unter der Annahme, dass der Sollzinssatz für die Anschlussfinanzierung nach Ende der kurzen Sollzinsbindung von Jahren über dem ermittelten Wert von liegt, ist die lange Sollzinsbindung von Jahren die bessere Wahl für Sie.

Sollzinssatz für               
Anschlussfinanzierung

Sollzinssatz für Anschlussfinanzierung

Sollzinssatz für               
Anschlussfinanzierung:

Tilgungssatz für               
Anschlussfinanzierung

Tilgungssatz für Anschlussfinanzierung

Tilgungssatz für               
Anschlussfinanzierung:
Ergebnisse am Ende der langen Sollzinsbindung:

Restdarlehen

Der zu einem bestimmten Zeitpunkt, hier zum Ende der langen Sollzinsbindung noch nicht getilgte (zurückgezahlte) Teil eines Darlehens. Die Höhe des jeweiligen Restdarlehens kann anhand des Tilgungsplans festgestellt werden.

Restdarlehen:

Tilgungsanteil

Die bis zu einem bestimmten Zeitpunkt, hier bis zum Ende der langen Sollzinsbindung geleisteten Tilgungen. Die Höhe der jeweiligen Tilgungsleistung kann anhand des Tilgungsplans festgestellt werden.

Tilgungsanteil:

Zinsanteil

Die bis zu einem bestimmten Zeitpunkt, hier bis zum Ende der langen Sollzinsbindung, gezahlten Zinsen. Die Höhe der jeweils geleisteten Zinszahlungen kann anhand des Tilgungsplans festgestellt werden.

Zinsanteil:
* Angepasster Wert
    %
Gebundener Sollzinssatz
/
  %
Effektiver Jahreszins
Repräsentatives Beispiel
Objektwert bzw. Kaufpreis der Immobilie
Beleihungswert
Nettodarlehensbetrag
Beleihungsauslauf
Sollzinsbindung
Anzahl der Raten während der Sollzinsbindung
Gebundener Sollzinssatz (fester Zinssatz)
Anfängliche Tilgung
Monatliche Rate (Annuität, zu Beginn)
Effektiver Jahreszins
Bitte beachten Sie, dass zurzeit noch nicht bekannte Kosten, die die Gesamtkosten
der Finanzierung erhöhen, Auswirkungen auf den effektiven Jahreszins haben!
Restdarlehen am Ende der Sollzinsbindung
Tilgungsleistung bis Ende der Sollzinsbindung
Zinsaufwand bis Ende der Sollzinsbindung
Jährliche Sondertilgung während der Sollzinsbindung
Angenommener Sollzinssatz nach Ende der Sollzinsbindung
Vertragslaufzeit (kalkulatorisch) *
Zu zahlender Gesamtbetrag (kalkulatorisch)

Es handelt sich um ein Immobiliar-Verbraucher­dar­lehen, das durch ein Grundpfandrecht oder eine Real­last besichert wird. Die Kondition gilt bis zu des Beleihungs­wertes einer selbst genutzten Immobilie und ist freiblei­bend zum Stand 15.12.2018. Die Kredit­ver­gabe ist vorbehaltlich einer positiven Bonitäts- und Objekt­wert­prüfung. Zusätzlich fallen Kosten im Zusam­menhang mit der Bestellung der Grund­schulden an, wie Notarkosten, Kosten der Sicherheiten­bestel­lung (z.B. für das Grund­buch­amt), Gebäude­ver­sich­erung sowie weitere Kosten, die momentan noch nicht bekannt sind. Diese erhöhen eventuell den effektiven Jahreszins. Vermitter: DTW GmbH, Q5, 14-22, 68161 Mannheim

* Nach Ende der Sollzinsbindung können Sie den Darlehensgeber ohne Zahlung einer Vorfälligkeits­entschä­digung wechseln. Nach 10 Jahren Darlehenslaufzeit besteht ein gesetz­liches Sonderkündigungsrecht. Unter der Annahme, dass der Zinssatz nach Ende der Sollzinsbindung bis zur vollständigen Tilgung des Darlehens , ist der Nettodarlehensbetrag nach vollständig getilgt.

Der Baufinanzierungsrechner ermittelt die optimale Sollzinsbindung

In nur wenigen Schritten ermittelt unser Baufinanzierungsrechner die optimale Sollzinsbindung für Ihre Baufinanzierung:

Unser Baufinanzierungsrechner Optimale Sollzinsbindung soll Ihnen bei der nicht ganz leichten Entscheidung helfen, welche Sollzinsbindung bei der Immobilienfinanzierung für Sie individuell am besten und vorteilhaftesten ist. In nur wenigen Schritten erhalten Sie durch diesen Baufinanzierungsrechner vergleichende und aussagekräftige Ergebnisse, die Ihnen die Wahl der optimalen Sollzinsbindung bei der Immobilienfinanzierung sicherlich erleichtern können:

  1. Geben Sie dafür zunächst die Daten in den Feldern „Objektwert“, „Nettodarlehensbetrag“, „gebundener Sollzinssatz“ und „anfängliche Tilgung“ in unseren Rechner für die optimale Sollzinsbindung ein.
  2. Wählen Sie dann zwischen verschiedenen Zeiträumen der Sollzinsbindung.
  3. Tragen Sie zuletzt eine Sollzinsbindung und den Sollzinssatzes eines Alternativangebots einer Baufinanzierung ein.

Ergebnisse des Baufinanzierungsrechners Optimale Sollzinsbindung

Als Resultat präsentiert Ihnen unser Baufinanzierungsrechner Optimale Sollzinsbindung eine Gegenüberstellung der verschiedenen Ergebnisse bei zwei unterschiedlichen Sollzinsbindungen. So können Sie auf den ersten Blick erkennen, welche Sollzinsbindung Ihnen für Ihre Immobilienfinanzierung am Vorteilhaftesten erscheint.

  • Für einen korrekten Vergleich von Finanzierungsmodellen mit unterschiedlichen Sollzinsbindungen müssen Sie bei beiden Varianten mit der gleichen monatlichen Rate rechnen. Unser Baufinanzierungsrechner passt die anfängliche Tilgung bei der alternativen Sollzinsbindung so an, dass die monatliche Rate gleich hoch ist.
  • Darüber hinaus zeigt Ihnen der Baufinanzierungsrechner das Restdarlehen, den bis dato gezahlten Tilgungsanteil und Zinsanteil nach Ende einer kurzen Sollzinsbindung an.
  • Für die kürzeren Sollzinsbindung wird in der Ergebnisübersicht der Sollzinssatz für eine mögliche Anschlussfinanzierung nach dem Ende der kürzeren Sollzinsbindung berechnet. Der Sollzinssatz für eine mögliche Anschlussfinanzierung nach dem Ende der kürzeren Sollzinsbindung wird so berechnet, dass am Ende der langen Sollzinsbindung bei beiden Finanzierungsmodellen die gleiche Restdarlehenssumme vorhanden ist. Liegen die Zinsen für eine Anschlussfinanzierung am Ende der kürzeren Sollzinsbindung über dem berechneten Wert, wäre bei einer Immobilienfinanzierung die lange Sollzinsbindung vorteilhafter gewesen. Liegen die Zinsen für eine Anschlussfinanzierung nach dem Ende der kurzen Sollzinsbindung unter dem berechneten Wert war die Wahl der kürzeren Sollzinsbindung vorteilhafter.

Ihre Bewertung der Ergebnisse des Rechners Optimale Sollzinsbindung

Nachdem unser Baufinanzierungsrechner Ihnen wichtigen Daten für die Wahl der optimalen Sollzinsbindung für Ihre Immobilienfinanzierung geliefert hat, sollten Sie die Ergebnisse einer ganz individuellen Bewertung unterziehen. Wie fällt Ihre Einschätzung der zukünftigen wirtschaftlichen Lage aus? Rechnen Sie eher mit einer steigenden oder fallenden Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung ? Wo wird der Sollzinssatz für Baugeld wohl liegen, wenn die Sollzinsbindung Ihrer Immobilienfinanzierung abgelaufen ist? Läge er nach Ende der Sollzinsbindung über dem ermittelten Wert unseres Baufinanzierungsrechners, wäre der Vertragsabschluss eines Baudarlehens mit einer längeren Sollzinsbindung lohnenswert. Umgekehrt würde ein niedrigerer Zinssatz für Baugeld in der Zukunft eine kürzere Sollzinsbindung empfehlenswert machen.

Auch sollten Sie sich fragen, was für ein Typ Sie sind. Ist Ihnen langfristige Planungssicherheit oder Flexibilität bei Ihrer Baufinanzierung oder Immobilienfinanzierung wichtiger? Bei der Wahl der passenden Sollzinsbindung spielen viele unterschiedliche Faktoren eine bedeutsame Rolle. So gibt es sowohl für kürzere als auch für längere Sollzinsbindungen mehrere Pro- und Kontra-Argumente.

Kurze und lange Sollzinsbindungen bei der Baufinanzierung im Vergleich

Statistisch entscheiden sich die meisten Darlehensnehmer bei der Baufinanzierung für Sollzinsbindungen zwischen fünf und zehn Jahren. Der entscheidende Vorteil bei kürzeren Laufzeiten ist die Flexibilität. Denn: Fallen etwa die Bauzinsen, kann man zeitnah reagieren, weil man nicht an eine lange Vertragslaufzeit gebunden ist.

Lange Sollzinsbindungen bei der Immobilienfinanzierung bieten vor allem Planungssicherheit: Für viele Bauherren und Immobilienkäufer kann allerdings dennoch eine langfristige Sollzinsbindung die bessere Variante sein. Denn sie bietet zum einen Planungssicherheit und zum anderen auch eine Unabhängigkeit von wirtschaftlichen Entwicklungen, die man nicht selbst in der Hand hat. Dies hat aber auch seinen Preis. Denn der auf eine lange Sollzinsbindung gebundene Sollzinssatz liegt höher als der Zinssatz bei Baudarlehen mit kürzerer Sollzinsbindung.

Kluges Abwägen bei der Wahl der persönlichen optimalen Sollzinsbindung

Der aktuelle Zinssatz für Immobiliendarlehen sowie die Erwartung, wie sich dieser in den kommenden Jahren wahrscheinlich entwickeln wird, fließt selbstverständlich als wichtiger Faktor in die Wahl der optimalen Sollzinsbindung ein. Je niedriger die Sollzinsen bei der Immobilienfinanzierung im langjährigen Vergleich sind, desto sinnvoller ist es, die Bauzinsen langfristig festzuschreiben.

Doch der Blick auf die gegenwärtige und prognostizierte Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung allein reicht für eine kluge Entscheidung nicht aus, denn andere wichtige Punkte müssen ebenfalls berücksichtigt werden. Eine aussagekräftige Kalkulation einer Immobilienfinanzierung sollte daher auch die folgenden Einflussfaktoren beinhalten:

  • die Gesamtlaufzeit des Immobilienkredits,
  • die verbleibende Restdarlehenssumme nach der vereinbarten Sollzinsbindung,
  • Sollzinsaufschläge (Wichtig dabei zu beachten: Die Aufschläge erhöhen sich mit der Dauer der Sollzinsbindung. Außerdem sind sie abhängig von der persönlichen Bonität sowie der Art und dem Standort der betreffenden Immobilie.)
  • etwaige Sondertilgungen während der Sollzinsbindung
  • eine möglichst treffsichere Einschätzung der zukünftigen wirtschaftlichen Entwicklung, der persönlichen Einkommenssituation und der Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung

Das Sonderkündigungsrecht bei Baukrediten mit längerer Sollzinsbindung

Wichtig für Sie zu wissen ist, dass der Gesetzgeber bei Immobilienfinanzierungen mit festem Sollzins und fester Sollzinsbindung nach § 489 BGB ein Kündigungsrecht nach zehn Jahren Sollzinsbindung eingeräumt hat. Dies können Sie als Darlehensnehmer einer Baufinanzierung 10 Jahre nach Vollauszahlung mit einer Kündigungsfrist von sechs Monaten ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung in Anspruch nehmen. Dabei könnne das gesamte Baudarlehen oder auch Teilbeträge gekündigt werden. Bei der Wahl einer langen Sollzinsbindung bietet das Sonderkündigungsrecht nach § 489 BGB Flexibiliät bei der Anschlussfinanzierung. Somit sind nach 10 Jahren und sechs Monaten beliebige Sondertilgungen möglich, ganz unabhängig davon, was im Darlehensvertrag vereinbart wurde. Weitere Informationen finden Sie im Blog von unter "Das Sonderkündigungsrecht bei der Immobilienfinanzierung gemäß § 489 BGB".

Wir finden das passende Angebot für Ihre Immobilienfinanzierung

Wir von der DTW | Immobilienfinanzierung sind für Sie jederzeit Ihr Ansprechpartner rund um das Thema Baufinanzierung. Sie erhalten von uns ein ganz persönliches Finanzierungsangebot, das Ihren individuellen Wünschen und Vorlieben entspricht. Unserer Baufinanzierungsrechner Optimale Sollzinsbindung bietet Ihnen eine erste Orientierung bei der Planung Ihrer Baufinanzierung. Im weitergehenden persönlichen Gespräch helfen wir Ihnen gerne dabei, das für Sie beste Angebot für Ihre Immobilienfinanzierung zu finden. Senden Sie uns eine kostenlose & unverbindliche Online-Voranfrage oder rufen Sie uns einfach an. Wir freuen uns darauf, Sie bei Ihrer Immobilienfinanzierung tatkräftig unterstützen zu können.

Weitere Baufinanzierungsrechner von DTW | Immobilienfinanzierung

Kostenlose & unverbindliche Anfrage für eine Baufinanzierung

Finanzierungsvorschlag von DTW | Immobilienfinanzierung:
Kostenloser Finanzierungsvorschlag:
 
DTW | Immobilienfinanzierung verwendet auf dieser Webseite Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hinweise zur Verwendung von Cookies finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung von DTW | Immobilienfinanzierung. OK
Bewertung von DTW | Immobilienfinanzierung (438 Erfahrungsberichte):
Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  AGB

© 2018 DTW GmbH - www.immobilienfinanzierung.de

DTW | Immobilienfinanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH