Beratung & Kontakt

0800 - 11 55 600

Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr

Rückruf-Service E-Mail-Kontakt Beratungscenter Gratis Infopaket
Kostenlose Voranfrage

Online-Anfrage

Gratis & unverbindlich

Ihr persönlicher Finanzierungsvorschlag

Top Darlehensbedingungen

Mit gratis Tilgungsplan

A
AblösungAbnahmeverpflichtungAbtretung einer GrundschuldAmortisationAmtlicher LageplanAnfängliche TilgungAnnuitätAnnuitätendarlehenAnschlussfinanzierungAntrag BaukindergeldAuflassungAuflassungsvormerkung
B
BaubeschreibungBaudarlehenBaufortschrittBaukindergeldBaukreditBaulastBaulastenverzeichnisBaunebenkostenBauspardarlehenBausparvertragBauträgerBauwertBearbeitungsgebührBeleihungsauslaufBeleihungsgrenzeBeleihungsobjektBeleihungswertBereitstellungszinsenBodenrichtwertBodenwertBonitätBriefgrundschuldBruttodarlehensbetragBuchgrundschuld
C
Cap-Darlehen
D
DarlehensbedingungenDarlehensgeberDarlehensnehmerDarlehensvertragDarlehenszinsenDisagio
E
Effektiver JahreszinsEigenkapitalEigenleistungEigennutzungEndfälliges Darlehen (Festdarlehen)Energieeinsparverordnung (EnEV)ErbbaurechtErbpachtErschließungskostenErtragswert
F
FestdarlehenFinanzierungsplanForderungsverkaufForward-AufschlagForward-DarlehenFremdkapital
G
GrundbuchGrundbuchauszugGrunderwerbssteuerGrundpfandrechtGrundschuldGrundschuldbestellung
H
HerstellungskostenHypothekHypothekenbankHypothekendarlehen
I
Immobilie
J
Jahres-PrimärenergiebedarfJahresleistung
K
KapitalbeschaffungKatasteramtKaufnebenkostenKaufvertragKfW-HausKfW - Kreditanstalt für WiederaufbauKreditbedarfKreditwürdigkeit
L
LaufzeitLöschungsbewilligung
M
Makler- und BauträgerverordnungMaklerprovisionMonatliche Rate / Monatsrate
N
NachrangfinanzierungNegativerklärungNettodarlehensbetragNichtabnahme­entschädigungNiedrigenergiehausNominalzinsNotarbestätigung
O
ObjektObjektwertÖffentliche Förderung des WohnungsbausOrdentliches Kündigungsrecht nach § 489 BGB
P
Prolongation
R
RestdarlehenRestschuldRisikobegrenzungsgesetzRückzahlungsrate
S
SachwertSchätzgebührenSchätzungSchufaSicherheitenSicherungszweckerklärungSollzinsSollzinsbindungSollzinssatzSondertilgung
T
TeilauszahlungTeilauszahlungszuschlagTeilungserklärungTeilvalutierungszuschlagTilgungTilgungsaussetzungTilgungsdarlehenTilgungsfreie JahreTilgungshypothekTilgungsplanTilgungssatzTilgungsverrechnungTransmissionswärmeverlust nach EnEVTreuhandzahlung
U
Umbaute RaumUmschuldung
V
VerkaufswertVerkehrswertVertragslaufzeitVollfinanzierungVolltilgerdarlehenVorfälligkeitsentschädigungVorkaufsrechtVorlast
W
Werbungskosten bei der ImmobilienfinanzierungWertgutachtenWohnflächeWohnimmobilienkreditrichtlinie
Z
ZinsänderungsrisikoZinsanpassungZinsbindungZinsbindungsfristZinsentwicklungZinsfestschreibungZinssatzZusatzsicherheitenZweckbestimmungs­erklärungZwischenfinanzierung

Vertragslaufzeit

Unter der Vertragslaufzeit einer Immobilien­finanzierung versteht man die gesamte Zeitspanne des Finanzierungsvorhaben. Damit ist sie abzugrenzen von der Sollzinsbindung bei der Immobilien­finanzierung, jenen Zeitraum, in dem ein Sollzinssatz vertraglich garantiert ist. In den allermeisten Fällen ist bei der Baufinanzierung nämlich die benötigte Darlehenssumme am Ende der Sollzinsbindung nicht komplett getilgt. Das bedeutet, es verbleibt zu diesem Termin eine Restschuld, welche man entweder durch eine Einmalzahlung oder durch eine Anschluss­finanzierung tilgen kann.

Bedeutung der Sollzinsbindung bei der Immobilien­finanzierung

Während die Vertragslaufzeit der Immobilien­finanzierung also die Dauer beschreibt, die der Darlehensnehmer insgesamt benötigt, bis er wieder komplett schuldenfrei ist, geht die Sollzinsbindung mit einem konkreten Baudarlehen einher. Dabei kann der Darlehensnehmer die Sollzinsbindung grundsätzlich frei wählen. Übliche Zeitspannen sind fünf, zehn, zwölf, 15, 20, 25 oder 30 Jahre. Von dieser Wahl hängt dann der jeweils angebotene Zinssatz für das Baudarlehen ab.

Auch eine Sollzinsbindung bis zur vollständigen Rückzahlung des Darlehens ist möglich. In diesem Fall schließt der Darlehensnehmer ein sogenanntes „Volltigerdarlehen“ für die Immobilien­finanzierung ab. Bei dieser speziellen Form des Annuitätendarlehens ist – quasi als Ausnahme von der Regel – die Sollzinsbindung identisch mit der Vertragslaufzeit der Baufinanzierung. Denn das Volltilgerdarlehen zeichnet sich ja gerade dadurch aus, dass am Ende seiner Laufzeit keine Restschuld mehr verbleibt.

Zusammenhang von Vertragslaufzeit und Tilgungshöhe

Mit der Entscheidung der Sollzinsbindung sowie durch weitere vereinbarte Konditionen ergibt sich der Sollzinssatz für die Immobilien­finanzierung. Zu ihnen zählt insbesondere die grundsätzlich ebenfalls frei wählbare anfängliche Tilgung beim Annuitätendarlehen. Logischerweise reduziert sich die Restschuld bei der Immobilien­finanzierung umso schneller, je höher man als Darlehensnehmer die anfängliche Tilgung ansetzt. Und so kann er auch die Vertragslaufzeit einer Immobilien­finanzierung verkürzen. Allerdings sollte man immer darauf achten, dass man sich bei seinen monatlichen Belastungen nicht übernimmt. Eine realistische Einschätzung und ein gewisser finanzieller Puffer für unerwartete Ausgaben sollten daher bei der Baufinanzierung immer mit einkalkuliert werden.

Beim oben erwähnten Volltigerdarlehen kann der Darlehensnehmer allerdings nicht die Höhe der monatlichen Tilgungshöhe bestimmen. Denn hier errechnet sich die Höhe der Monatsrate in Relation mit dem Ziel, am Ende der Vertragslaufzeit die komplette Tilgung erreicht zu haben. Je höher hierbei die Darlehenssumme und je kürzer die Vertragslaufzeit für die Baufinanzierung gewünscht ist, umso höher fällt die monatliche Tilgungsrate aus. An dieser Stelle scheitert vermutlich so manch gehegter Wunsch eines Bauherren oder Immobilienkäufers nach einem Volltilgerdarlehen.

Die Aufteilung der Vertragslaufzeit bei der Immobilien­finanzierung

Aber die Immobilien­finanzierung durch ein erstes Baudarlehen und einer nachfolgenden Anschluss­finanzierung ist mitnichten nur ein Kompromiss. Denn diese Aufteilung der gesamten Vertragslaufzeit einer Immobilien­finanzierung bietet sehr viele Chancen. So kann man zum Beispiel im Hinblick auf den aktuellen Stand und die Entwicklung der Bauzinsen am Markt reagieren und hierbei optimale Lösungen für eine passende und günstige Baufinanzierung finden.

Tipp von DTW | Immobilien­finanzierung:
Unsere Baufinanzierungsexperten beraten Sie jederzeit gern ausführlich und individuell. Im persönlichen Gespräch zeigen wir Ihnen die für Sie ideale  Immobilien­finanzierung über die gesamte Vertragslaufzeit auf. Wir besprechen mit Ihnen die Wahl der Sollzinsbindung, der Tilgungshöhe etc. für eine optimal auf Sie zugeschnittene günstige Immobilien­finanzierung.

Kostenlose Anfrage zur Immobilienfinanzierung

Finanzierungsvorschlag von DTW | Immobilienfinanzierung:
Kostenloser Finanzierungsvorschlag:
 
DTW | Immobilienfinanzierung verwendet auf dieser Webseite Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hinweise zur Verwendung von Cookies finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung von DTW | Immobilienfinanzierung. OK
Bewertung von DTW | Immobilien­finanzierung (473 Erfahrungsberichte):
Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  AGB

© 2019 DTW GmbH - www.immobilienfinanzierung.de

DTW | Immobilien­finanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH