0800 - 11 55 600
Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr
Kostenfrei! Angebot anfordern!
Startseite Lexikon

Bauherren-Haftpflicht­versicherung

Ihre Vorteile mit DTW:

  • Kompetente Beratung
  • Garantierte Niedrigzinsen
  • Sehr große KundenzufriedenheitHohe Kundenzufriedenheit
Kostenlose Voranfrage
ABCDEFG
HIJ
KLM
N
OPQRS
TUVWXYZ
A
AblösungAbnahmeverpflichtungAbtretung einer GrundschuldAmortisationAmtlicher LageplanAnfängliche TilgungAnnuitätAnnuitätendarlehenArbeitnehmersparzulageAuflassungAuflassungsvormerkungAusbauhausAußenanlagenAuszahlungsvoraussetzungen
C
Cap-Darlehen
D
DarlehensbedingungenDarlehensgeberDarlehensnehmerDarlehensvertragDarlehenszinsenDisagio
E
Effektiver JahreszinsEigenkapitalEigenleistungEigennutzungEigentümergemeinschaftEigentümerversammlungEinkommensnachweiseEndfälliges Darlehen (Festdarlehen)EnergieeffizienzEnergieeffizienz-ExperteEnergieeinsparverordnung (EnEV)ErbbaurechtErbpachtErschließungskostenErtragswertErtragswertverfahrenESIS Merkblatt
F
FertighausFestdarlehenFeuerrohbauversicherungFinanzierungsplanFlurkarteFlurstückForderungsverkaufForward-AufschlagFremdkapital
G
GebäudeenergiegesetzGrundbuchGrundbuchauszugGrunderwerbsteuerGrundflächenzahlGrundpfandrechtGrundschuldGrundschuldbestellungGrundschuldbestellungsurkundeGrundschuldzinsGrundstück
H
Haus- und GrundbesitzerhaftpflichtversicherungHausratversicherungHerstellungskostenHypothekHypothekenbankHypothekendarlehen
I
ImmobilieImmobilienmaklerInstandhaltungskostenInstandhaltungsrücklage
J
Jahres-PrimärenergiebedarfJahresleistung
K
KapitalbeschaffungKatasteramtKaufnebenkostenKaufvertragKfW-HausKfW - Kreditanstalt für WiederaufbauKreditbedarfKreditwürdigkeit
L
LaufzeitLöschungsbewilligung
M
Makler- und BauträgerverordnungMaklerprovisionMonatliche Rate / MonatsrateMuskelhypothek
N
NachrangfinanzierungNegativbescheidNegativbescheinigungNegativerklärungNettodarlehensbetragNichtabnahmeentschädigungNiedrigenergiehausNießbrauchNominalzinsNotarbestätigung
O
ObjektObjektwertÖffentliche Förderung des WohnungsbausOrdentliches Kündigungsrecht nach § 489 BGB
P
Prolongation
R
RangrücktrittRangstelleRenovierungRestdarlehenRestschuldRisikobegrenzungsgesetzRückauflassungsvormerkungRückzahlungsrate
S
SachwertSachwertverfahrenSanierungSchätzgebührenSchätzkostenSchätzungSchufaSchuldnertauschSchuldübernahmeSicherheitenSicherungszweckerklärungSollzinsSollzinsbindungSollzinssatzSondertilgung
T
TeilauszahlungTeilauszahlungszuschlagTeilbaugenehmigungTeilungserklärungTeilvalutierungszuschlagTilgungTilgungsaussetzungTilgungsdarlehenTilgungsfreie JahreTilgungshypothekTilgungsplanTilgungssatzTilgungsverrechnungTransmissionswärmeverlust nach EnEVTreuhandzahlung
U
Umbaute RaumUnbedenklichkeitsbescheinigung
V
VerkaufswertVerkehrswertVertragslaufzeitVollfinanzierungVolltilgerdarlehenVorfälligkeitsentschädigungVorkaufsrechtVorlastVorvertragliche Informationen
W
WegerechtWerbungskosten bei der ImmobilienfinanzierungWertermittlungWertgutachtenWiderrufsbelehrungWiderrufsfristWohnflächeWohngebäudeversicherungWohnimmobilienkreditrichtlinieWohnrechtWohnungsbauprämieWohnungseigentumsgesetzWohnwirtschaftliche Zwecke
Z
ZinsänderungsrisikoZinsanpassungZinsbindungZinsbindungsfristZinsfestschreibungZinssatzZinsstrukturkurveZusatzsicherheitenZuteilungZwangsversteigerungZwangsvollstreckungZweckbestimmungserklärungZweckerklärungZweckgebundenZwischenfinanzierung

Bauherren-Haftpflicht­versicherung

Eine Bauherren-Haftpflicht­versicherung deckt Schadensersatzansprüche ab, die im Zusammenhang mit dem Bau einer Immobilie entstehen. Bauherren sollten sie in jedem Fall vor dem ersten Spatenstich auf dem Grundstück abschließen. Denn der Bauherr ist während der gesamten Bauzeit für die Sicherheit auf der Baustelle verantwortlich und haftpflichtig. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sein Eigenheim von einem Bauträger errichten lässt oder in Eigenregie baut. Auch bei umfangreichen Sanierungsarbeiten an einer Bestandsimmobilie kann der Abschluss einer Bauherren-Haftpflicht­versicherung sinnvoll sein.

-> Jetzt Beitrag für eine Bauherren-Haftpflicht­versicherung berechnen

Sicherheitsrisiken während der Bauzeit

Auf einer Baustelle lauern viele Sicherheitsrisiken. So kann zum Beispiel ein Baukran oder ein Baugerüst umfallen und dadurch in der Nähe parkende Autos oder die Nachbargebäude beschädigt werden. Herabfallende Bauteilen können Passanten treffen und verletzen. Spielende Kinder auf der Baustelle können in die Baugrube stürzen. In all diesen Fällen ist immer grundsätzlich der Bauherr haftbar. Sowohl bei Personen- als auch bei Sach- oder Vermögensschäden, die bei den Bauarbeiten durch den Bauherrn oder von ihm beauftragte Personen auf der Baustelle entstehen, greift eine Bauherren-Haftpflicht­versicherung. Ohne eine solche Versicherung haften Bauherren in vollem Umfang mit ihrem privaten Vermögen.

-> Jetzt Beitrag für eine Bauherren-Haftpflicht­versicherung berechnen

Deckungssumme und Kosten einer Bauherren-Haftpflicht­versicherung

Der Versicherungsschutz einer Bauherren-Haftpflicht ist zeitlich auf die Bauzeit begrenzt. Er gilt vom Baubeginn bis zur Abnahme der Immobilie. Tritt ein Schadensfall innerhalb dieses Zeitraums ein, dann übernimmt die Bauherren-Haftpflicht­versicherung die berechtigten Schadensersatz- oder Schmerzensgeldansprüche bis zur vertraglich vereinbarten Deckungssumme. Bei einer guten Versicherung beträgt sie mindestens zwei bis drei Millionen Euro. Denn in schwerwiegenden Fällen können auf einen Bauherrn sehr hohe Zahlungsverpflichtungen für medizinische Behandlungskosten, Verdienstausfälle bis hin zu einer lebenslangen Rente für den Geschädigten zukommen.

Im Vergleich zu den möglicherweise immensen Schadenssummen sind die
Kosten für den Versicherungsschutz sehr gering. Im Regelfall belaufen sie sich auf rund ein Promille der Bausumme für das Eigenheim. Bei einem Bauvorhaben mit geplanten Herstellungs­kosten in Höhe von 200.000 bis 500.000 Euro zahlt der Versicherungsnehmer für eine Bauherren-Haftpflicht einmalig also rund 200 bis 500 Euro. Etwas teurer wird es, wenn auch Schadensersatzansprüche, die durch Eigenleistungen des Bauherrn entstehen können, mitversichert sein sollen.

Weitere Absicherungen bei Bauvorhaben

Falls private Bauhelfer den Bauherrn auf der Baustelle unterstützen, sollte er diese darüber hinaus über die sogenannte „Bauhelferversicherung“ unfallversichern. Daneben gibt es weitere Versicherungen, die im Zusammenhang mit dem Bauvorhaben und einer Immobilien­finanzierung sinnvoll sein können, wie eine Bauleistungs­versicherung, die Feuer­rohbau­versicherung, eine Berufsunfähigkeitsversicherung und die Risikolebensversicherung.

-> Jetzt Beitrag für eine Bauherren-Haftpflicht­versicherung berechnen

Baufinanzierungsrechner

Objektwert:

Nettodarlehensbetrag:

Zins berechnen

Sichern Sie sich jetzt den günstigen Zins für Ihre Baufinanzierung!

Die Berater von DTW | Immobilienfinanzierung erstellen Ihnen gerne einen persönlichen Finanzierungsvorschlag, kostenlos und unverbindlich! Wir vergleichen kostenlos für Sie und finden für Ihre Immobilienfinanzierung unter zahlreichen Partnern das passende & günstigste Angebot.

Kostenlose Online-Voranfrage

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Unter Cookie-Einstellungen können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen. Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen ändern
Bewertung für DTW | Immobilienfinanzierung:
505 Erfahrungsberichte 4.6 von 5
© 2021 DTW GmbH
DTW | Immobilien­finanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH