0800 - 11 55 600
Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr
Kostenfrei! Angebot anfordern!
Startseite Lexikon

Wohnwirtschaftliche Zwecke

Ihre Vorteile mit DTW Immobilienfinanzierung:

  • Kompetente Beratung
  • Garantierte Niedrigzinsen
  • Größte Kundenzufriedenheit
Kostenlose Voranfrage
N
NießbrauchNegativbescheidNegativbescheinigungNettodarlehensbetragNominalzinsNegativerklärungNachrangfinanzierungNotarbestätigungNichtabnahmeentschädigungNiedrigenergiehaus
I
InstandhaltungskostenImmobilienmaklerImmobilie
Z
ZuteilungZweckerklärungZwangsversteigerungZwangsvollstreckungZusatzsicherheitenZwischenfinanzierungZinsfestschreibungZinsänderungsrisikoZinsbindungZinsbindungsfristZinsentwicklungZinsanpassungZinssatzZweckbestimmungserklärung
S
SchuldnertauschSchätzkostenSollzinssatzSondertilgungSchufaSicherheitenSollzinsbindungSicherungszweckerklärungSachwertSchätzgebührenSollzinsSchätzung
U
UnbedenklichkeitsbescheinigungUmschuldungUmbaute Raum
R
RangrücktrittRückauflassungsvormerkungRestdarlehenRestschuldRückzahlungsrateRisikobegrenzungsgesetz
F
FlurstückFlurkarteForderungsverkaufForward-DarlehenForward-AufschlagFestdarlehenFinanzierungsplanFremdkapital
G
GrundschuldbestellungsurkundeGrundstückGrundschuldzinsGrunderwerbssteuerGrundbuchauszugGrundbuchGrundpfandrechtGrundschuldbestellungGrundschuld
B
BebauungsplanBeleihungBodenrichtwertBaulastenverzeichnisBaulastBruttodarlehensbetragBausparvertragBaukreditBaunebenkostenBauträgerBauspardarlehenBaufortschrittBaudarlehenBaukindergeldBeleihungswertBauwertBearbeitungsgebührBonitätBeleihungsauslaufBeleihungsgrenzeBereitstellungszinsenBaubeschreibungBeleihungsobjektBuchgrundschuldBriefgrundschuldBodenwert
A
AuszahlungsvoraussetzungenAbtretung einer GrundschuldAntrag BaukindergeldAuflassungsvormerkungAuflassungAnschlussfinanzierungAnfängliche TilgungAnnuitätendarlehenAnnuitätAmtlicher LageplanAblösungAmortisationAbnahmeverpflichtung
E
ESIS MerkblattEndfälliges Darlehen (Festdarlehen)Effektiver JahreszinsEigenleistungErbpachtEigennutzungErtragswertErschließungskostenErbbaurechtEigenkapitalEnergieeinsparverordnung (EnEV)
T
Tilgungsfreie JahreTeilauszahlungszuschlagTeilauszahlungTilgungsaussetzungTilgungssatzTeilungserklärungTilgungsplanTeilvalutierungszuschlagTilgungsdarlehenTilgungTreuhandzahlungTilgungsverrechnungTilgungshypothekTransmissionswärmeverlust nach EnEV
K
KapitalbeschaffungKfW - Kreditanstalt für WiederaufbauKaufvertragKreditbedarfKaufnebenkostenKfW-HausKatasteramtKreditwürdigkeit
V
VertragslaufzeitVollfinanzierungVorkaufsrechtVerkehrswertVolltilgerdarlehenVorfälligkeitsentschädigungVorlastVerkaufswert
D
DisagioDarlehensbedingungenDarlehensgeberDarlehensnehmerDarlehenszinsenDarlehensvertrag
M
MaklerprovisionMonatliche Rate / MonatsrateMakler- und Bauträgerverordnung
L
LöschungsbewilligungLaufzeit
H
HypothekenbankHerstellungskostenHypothekendarlehenHypothek
O
Ordentliches Kündigungsrecht nach § 489 BGBObjektwertÖffentliche Förderung des WohnungsbausObjekt
J
JahresleistungJahres-Primärenergiebedarf
P
Prolongation
C
Cap-Darlehen

Baufinanzierungsrechner

Objektwert:

Nettodarlehensbetrag:

Zins berechnen

Wohnwirtschaftliche Zwecke

Der Fachbegriff „wohnwirtschaftliche Zwecke“ (oder auch „wohnungswirtschaftliche Maßnahmen“, „wohnwirtschaftliche Verwendung“) stammt aus dem Bausparkassengesetz. Laut ihm dürfen Bausparkassen Bauspardarlehen ausschließlich zur Finanzierung von wohnwirtschaftlichen Maßnahmen vergeben. Auch bei den Förderprogrammen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zur Immobilien­finanzierung sind wohnwirtschaftliche Zwecke für die Vergabe Voraussetzung.

Vielfältige wohnwirtschaftliche Zwecke laut Gesetz

Das Bausparkassengesetz (BauSparkG) verwendet den Terminus „wohnungswirtschaftliche Maßnahmen“, im allgemeinen Sprachgebrauch ist aber zumeist „wohnwirtschaftliche Zwecke“ verbreiteter und üblicher. In § 1 Abs. 3 BauSparkG findet sich ein sieben Punkte umfassender Katalog, welcher die wohnungswirtschaftlichen Maßnahmen im Sinne des Gesetzes definiert. So fallen darunter der Kauf, der Neubau und die Modernisierung von Wohnimmobilien. Das sind alle überwiegend zu Wohnzwecken bestimmten Gebäude und Wohnungen, insbesondere Eigenheime und Eigentumswohnungen.

Desweiteren zählt zu den wohnwirtschaftlichen Zwecken der Erwerb eines Grundstücks, das als Bauland dienen soll, der Erwerb von Erbbaurechten oder von Rechten zur dauerhaften Nutzung von Wohnraum. Solch ein Nutzungsrecht wäre zum Beispiel der Kauf bzw. die rechtssichere Reservierung eines Platzes in einem Seniorenstift. Auch für die Umschuldung einer bestehenden Baufinanzierung oder für die Ablösungen von Verbindlichkeiten, die auf einem überwiegend Wohnzwecken dienenden Grundstück ruhen, können Bauspardarlehen eingesetzt werden. Und bei gewerblichen Bauvorhaben können die wohnwirtschaftlichen Zwecke erfüllt sein, wenn diese mit der Schaffung von Wohnraum verbunden sind.

Zweckgebundenheit von Immobilien­finanzierungen

Nicht nur die Bauspardarlehen, auch die Unterstützungsangebote vom Staat bei einer KfW-Förderung für die Immobilien­finanzierung setzen wohnwirtschaftliche Zwecke voraus. Darüber hinaus gibt es weitere Kriterien, die erfüllt sein müssen. Beim Baukindergeld ist zum Beispiel die Eigennutzung der Wohnimmobilie eine Bedingung für die Bewilligung.

Grundsätzlich ist jede Immobilien­finanzierung zweckgebunden. Ein Baudarlehen darf im Regelfall nur für die Finanzierung von Vorhaben, die mit einem Grundstück bzw. einer Immobilie in Zusammenhang stehen, eingesetzt werden. Auch der Auszahlungsmodus einer Baufinanzierung etwa für einen Neubau ist zweckgebunden. Denn die Darlehenssumme wird hier gemäß der Makler- und Bauträger­verordnung (MaBV) in mehreren Teilbeträgen nach Erreichen von einzelnen Baufortschritten ausgezahlt. Eine Ausnahme von der Zweckgebundenheit von Immobilien­finanzierungen ist die sogenannte „Kapital­beschaffung“. Diese bieten einige, allerdings nicht alle Banken im Rahmen eines Immobilienkredits unter bestimmten engen Voraussetzungen zur Finanzierung anderer Zwecke an.

Sichern Sie sich jetzt den günstigen Zins für Ihre Baufinanzierung!

Die Berater von DTW | Immobilienfinanzierung erstellen Ihnen gerne einen persönlichen Finanzierungsvorschlag, kostenlos und unverbindlich! Wir vergleichen kostenlos für Sie und finden für Ihre Immobilienfinanzierung unter zahlreichen Partnern das passende & günstigste Angebot.

Kostenlose Online-Voranfrage
Diese Webseite verwendet Cookies. Wie werden die Cookies verwendet? Ich akzeptiere Cookies
Bewertung für DTW | Immobilienfinanzierung:
478 Erfahrungsberichte 4.6 von 5

* Ein 1. Platz beim Vergleich von Immobilienkrediten in Stiftung Warentest Finanztest, Ausgabe 04/2020.

© 2020 DTW GmbH
DTW | Immobilien­finanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH