0800 - 11 55 600
Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr
Kostenfrei! Angebot anfordern!
Startseite Lexikon

Widerrufsbelehrung

Ihre Vorteile mit DTW:

  • Kompetente Beratung
  • Garantierte Niedrigzinsen
  • Sehr große KundenzufriedenheitHohe Kundenzufriedenheit
Kostenlose Voranfrage
ABCDEFG
HIJ
KLM
N
OPQRS
TUVWXYZ
A
AblösungAbnahmeverpflichtungAbtretung einer GrundschuldAmortisationAmtlicher LageplanAnfängliche TilgungAnnuitätAnnuitätendarlehenAnschlussfinanzierungArbeitnehmersparzulageAuflassungAuflassungsvormerkungAusbauhausAußenanlagenAuszahlungsvoraussetzungen
B
BauantragBaubeschreibungBaudarlehenBauerwartungslandBaufortschrittBaugenehmigungBauherren-HaftpflichtversicherungBaukreditBaulandBaulastBaulastenverzeichnisBauleistungsversicherungBaunebenkostenBauspardarlehenBausparvertragBauträgerBauträgermodellBauwertBearbeitungsgebührBebauungsplanBeleihungBeleihungsauslaufBeleihungsgrenzeBeleihungsobjektBeleihungswertBereitstellungszinsenBodenrichtwertBodenwertBonitätBriefgrundschuldBruttodarlehensbetragBuchgrundschuldBürgschaft
C
Cap-Darlehen
D
DarlehensbedingungenDarlehensgeberDarlehensnehmerDarlehensvertragDarlehenszinsenDisagio
E
Effektiver JahreszinsEigenkapitalEigenleistungEigennutzungEigentümergemeinschaftEigentümerversammlungEinkommensnachweiseEndfälliges Darlehen (Festdarlehen)EnergieeffizienzEnergieeinsparverordnung (EnEV)ErbbaurechtErbpachtErschließungskostenErtragswertErtragswertverfahrenESIS Merkblatt
F
FertighausFestdarlehenFeuerrohbauversicherungFinanzierungsplanFlurkarteFlurstückForderungsverkaufForward-AufschlagForward-DarlehenFremdkapital
G
GebäudeenergiegesetzGrundbuchGrundbuchauszugGrunderwerbssteuerGrundflächenzahlGrundpfandrechtGrundschuldGrundschuldbestellungGrundschuldbestellungsurkundeGrundschuldzinsGrundstück
H
Haus- und GrundbesitzerhaftpflichtversicherungHerstellungskostenHypothekHypothekenbankHypothekendarlehen
I
ImmobilieImmobilienmaklerInstandhaltungskostenInstandhaltungsrücklage
J
Jahres-PrimärenergiebedarfJahresleistung
K
KapitalbeschaffungKatasteramtKaufnebenkostenKaufvertragKfW-HausKfW - Kreditanstalt für WiederaufbauKreditbedarfKreditwürdigkeit
L
LaufzeitLöschungsbewilligung
M
Makler- und BauträgerverordnungMaklerprovisionMonatliche Rate / MonatsrateMuskelhypothek
N
NachrangfinanzierungNegativbescheidNegativbescheinigungNegativerklärungNettodarlehensbetragNichtabnahmeentschädigungNiedrigenergiehausNießbrauchNominalzinsNotarbestätigung
O
ObjektObjektwertÖffentliche Förderung des WohnungsbausOrdentliches Kündigungsrecht nach § 489 BGB
P
Prolongation
R
RangrücktrittRangstelleRenovierungRestdarlehenRestschuldRisikobegrenzungsgesetzRückauflassungsvormerkungRückzahlungsrate
S
SachwertSachwertverfahrenSanierungSchätzgebührenSchätzkostenSchätzungSchufaSchuldnertauschSchuldübernahmeSicherheitenSicherungszweckerklärungSollzinsSollzinsbindungSollzinssatzSondertilgung
T
TeilauszahlungTeilauszahlungszuschlagTeilbaugenehmigungTeilungserklärungTeilvalutierungszuschlagTilgungTilgungsaussetzungTilgungsdarlehenTilgungsfreie JahreTilgungshypothekTilgungsplanTilgungssatzTilgungsverrechnungTransmissionswärmeverlust nach EnEVTreuhandzahlung
U
Umbaute RaumUmschuldungUnbedenklichkeitsbescheinigung
V
VerkaufswertVerkehrswertVertragslaufzeitVollfinanzierungVolltilgerdarlehenVorfälligkeitsentschädigungVorkaufsrechtVorlastVorvertragliche Informationen
Z
ZinsänderungsrisikoZinsanpassungZinsbindungZinsbindungsfristZinsentwicklungZinsfestschreibungZinssatzZinsstrukturkurveZusatzsicherheitenZuteilungZwangsversteigerungZwangsvollstreckungZweckbestimmungserklärungZweckerklärungZweckgebundenZwischenfinanzierung

Widerrufsbelehrung

Die Widerrufsbelehrung bei einer Immobilien­finanzierung klärt den Darlehensnehmer über sein Widerrufsrecht auf. 2014 hat die Europäische Union im Rahmen der vorvertraglichen Informationspflichten (VVI) die formalen Anforderungen an eine korrekte Widerrufsbelehrung in der EU-Verbraucherrechte-Richtlinie geregelt. Ist eine Widerrufsbelehrung fehlerhaft, kann der Darlehensnehmer den Darlehensvertrag jederzeit widerrufen. Denn bei Mängeln verlängert sich die gesetzliche Widerrufsfrist von 14 Tagen auf unbestimmte Zeit.

Was muss in einer korrekten Widerrufsbelehrung stehen?

In der Belehrung über das Widerrufsrecht bei einer Immobilien­finanzierung muss das Kreditinstitut als erstes über die Widerrufsfrist informieren. Neben der gesetzlichen 14-tägigen Mindestfrist kann die Bank dem Darlehensnehmer natürlich auch eine längere Widerrufsfrist einräumen. In jedem Fall muss aber das Datum des Fristbeginns eindeutig erkennbar sein. Eine irreführende Formulierung wie „Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung“ reicht nicht aus, wie der BGH im Jahr 2010 urteilte.

Desweiteren müssen die Rechtsfolgen, die mit dem Vertragswiderruf verbunden sind, erläutert werden. Die Widerrufsbelehrung darf nicht nur ein allgemeines Infoblatt sein, das quasi alle möglichen Hinweise auflistet. Stattdessen muss sie sich stets auf den konkreten Darlehensvertrag für die Immobilien­finanzierung beziehen. Das bedeutet, dass die Belehrung die korrekten und vollständigen Angaben zur Art des Darlehens, zur Vertragslaufzeit, dem Darlehensbetrag, den Zinssätzen sowie allen weiteren Pflichtangaben enthalten muss. Auch die Möglichkeiten zur Kündigung und die Benennung der Aufsichtsbehörde müssen in der Widerrufsbelehrung erwähnt sein.

Welche Folgen hat eine fehlerhafte Belehrung?

Wenn einer der verpflichtenden Punkte in einer Widerrufsbelehrung fehlt, dann kann der Kreditnehmer seinen Darlehensvertrag zu jedem Zeitpunkt widerrufen. Gleiches gilt, wenn die Belehrung gar nicht oder nicht ordnungsgemäß durchgeführt wurde. Vorgeschrieben ist, dass die Baufinanzierungberater oder Kreditsachbearbeiter bei der Bank den Darlehensnehmer korrekt und unmissverständlich über sein Widerrufsrecht belehren.

Bei vielen Darlehensverträgen der Vergangenheit war bzw. ist die Widerrufsbelehrung mangelhaft, weil sie den gesetzlichen Vorgaben nicht genügt. Daher kann man solche Verträge auch bei einer Immobilien­finanzierung unter Umständen noch nach Jahren widerrufen bzw. gekündigt – und zwar ohne, dass eine Nichtabnahme­entschädigung oder Vorfälligkeits­entschädigung anfällt. Diese kostenfreie „Kündigungsmöglichkeit“ nach Jahren wird umgangssprachlich auch „Widerrufsjoker“ genannt. Voraussetzung ist, dass man einen Fehler in der Widerrufsbelehrung nachweisen kann. Daher muss man als Kreditnehmer die Formulierungen und Vertragsunterlagen genau prüfen. Wer den Widerrufsjoker einsetzen kann und möchte, sollte dabei aber unbedingt beachten, dass er dann eine Refinanzierungsalternative für die Rückabwicklung des Vertrags benötigt. Diese muss innerhalb einer Frist von 30 Tagen stehen. Grundsätzlich ist jeder Widerruf einer Immobilien­finanzierung beim Darlehensgeber schriftlich einzureichen.

Baufinanzierungsrechner

Objektwert:

Nettodarlehensbetrag:

Zins berechnen

Sichern Sie sich jetzt den günstigen Zins für Ihre Baufinanzierung!

Die Berater von DTW | Immobilienfinanzierung erstellen Ihnen gerne einen persönlichen Finanzierungsvorschlag, kostenlos und unverbindlich! Wir vergleichen kostenlos für Sie und finden für Ihre Immobilienfinanzierung unter zahlreichen Partnern das passende & günstigste Angebot.

Kostenlose Online-Voranfrage

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Unter Cookie-Einstellungen können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen. Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen ändern
Bewertung für DTW | Immobilienfinanzierung:
494 Erfahrungsberichte 4.6 von 5
© 2021 DTW GmbH
DTW | Immobilien­finanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH