Beratung & Kontakt

0800 - 11 55 600

Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr

Rückruf-Service E-Mail-Kontakt Beratungscenter Gratis Infopaket
Kostenlose Voranfrage

Online-Anfrage

Gratis & unverbindlich

Ihr persönlicher Finanzierungsvorschlag

Top Darlehensbedingungen

Mit gratis Tilgungsplan

Kostenloser Rückruf

Sofortrückruf

Wir rufen Sie innerhalb
von 5 Minuten gratis an.

Ihre Telefonnummer:

Rückruf anfordern
Auszeichnung
Auszeichnung als
"Bester Vermittler für Baufinanzierung" beim FMH-Award 2017.

Zinsentwicklung der Baufinanzierung im Vergleich

Ihre Vorteile bei DTW:
Kompetente Beratung
Garantierte Niedrigzinsen
Top Darlehensbedingungen
Zweimal 1. Platz beim FMH-Award 2017
1. Rang in Ökotest

Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung

Bei der Entscheidung für eine Immobilienfinanzierung oder Baufinanzierung ist die aktuelle Entwicklung der Zinsen für Baugeld ein wichtiger Faktor. Nur wenige Prozentpunkte Unterschied bei den Bauzinsen können großen Einfluss auf die monatliche Rate und den Gesamtaufwand für eine Baufinanzierung haben. Dabei lohnt es sich, die historische und aktuelle Zinsentwicklung bei Baufinanzierungen im Blick zu behalten. Mit dem interaktiven Bauzins-Chart von Immobilienfinanzierung.de haben Sie die Möglichkeit, die aktuelle Zinsentwicklung bei Baufinanzierungen zu verfolgen, um den optimalen Zeitpunkt für Ihre Baufinanzierung, Immobilienfinanzierung, Anschlussfinanzierung oder Ihr Forward-Darlehen herauszufinden.

Zeitraum von bis:
Sollzinsbindung:
letzte  7 Tage | 14 Tage | 30 Tage | 3 Monate | 6 Monate | 12 Monate | 2 Jahre | 3 Jahre | 4 Jahre
Zeitraum: 7 Tage | 30 Tage | 3 Monate | 12 Monate | 3 Jahre | 7 Jahre
Zinsgrafik
Repräsentatives Beispiel für Grundschulddarlehen
Nettodarlehensbetrag: 150.000 Euro, Sollzinsbindung: 30 Jahre, Vertragslaufzeit: 34 Jahre, 1 Monat, Gebundener Sollzinssatz: 2,14 %, Effektiver Jahreszins: 2,16 %, Anfängliche Tilgung: 2,00 %, Anfängliche monatliche Teilzahlung: 517,50 Euro
Es handelt sich um ein Immobiliar-Verbraucher­dar­lehen, das durch ein Grundpfandrecht oder eine Real­last besichert wird. Die Kondition gilt bis zu des Beleihungs­wertes einer selbst genutzten Immobilie und ist freiblei­bend zum Stand 26.03.2017. Die Kredit­ver­gabe ist vorbehaltlich einer positiven Bonitäts- und Objekt­wert­prüfung. Zusätzlich fallen Kosten im Zusam­menhang mit der Bestellung der Grund­schulden an, wie Notarkosten, Kosten der Sicherheiten­bestel­lung (z.B. für das Grund­buch­amt), Gebäude­ver­sich­erung sowie weitere Kosten, die momentan noch nicht bekannt sind. Diese erhöhen eventuell den effektiven Jahreszins. Vermitter: DTW GmbH, Q5, 14-22, 68161 Mannheim

Der Expertentipp von Immobilienfinanzierung.de:
Die Berater von Immobilienfinanzierung.de beobachten für Sie den aktuellen Zinsverlauf und die Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung. Informieren Sie sich mit dem aktuellen Zinskommentar zur Baufinanzierung über unsere Einschätzung zur Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung und in welche Richtung sich die Zinsen für eine Immobilienfinanzierung bewegen werden.

Die Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung im historischen Vergleich

Für eine günstige Immobilienfinanzierung ist das richtige Timing ein sehr wichtiger Faktor. Neben der Beobachtung der aktuellen Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung lohnt es sich durchaus, auch einen Blick auf die Zinsentwicklung beim Baugeld in der Vergangenheit zu werfen. Trends bei der Zinsentwicklung beim Baugeld können dadurch ermittelt und Erkenntnisse auf die Zukunft und die eigene Immobilienfinanzierung übertragen werden.

Bei dem derzeitig sehr niedrigen Zinsniveau bei Baufinanzierungen ist es ratsam, die Zinsen für Baugeld möglichst lange festschreiben zu lassen, das heißt eine lange Sollzinsbindung zu wählen. Bei einer langen Sollzinsbindung machen Sie sich von der Zinsentwicklung bei Baufinanzierungen unabhängig und können das Zinsänderungsrisiko bei der Anschlussfinanzierung minimieren. Das heißt, beim Abschluss einer Immobilienfinanzierung sollten Sie sich überlegen, für welchen Zeitraum Sie den vom Darlehensgeber angebotenen Sollzins festlegen möchten. Bei den meisten Finanzierungspartnern von DTW haben Sie bei einer Baufinanzierung, Immobilienfinanzierung, Anschlussfinanzierung oder einem Forward-Darlehen die Wahl zwischen Sollzinsbindungen von 5 Jahren, 10 Jahren, 15 Jahren, 20 Jahren oder einer Sollzinsbindung von maximal 40 Jahren. Viele Kunden von Immobilienfinanzierung.de nutzen ein sogenanntes Volltilgerdarlehen, um von der Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung völlig unabhängig zu sein. Die monatliche Rate beim Volltilgerdarlehen ist so kalkuliert, dass nach Ende der Zinsbindungsfrist kein Restdarlehensbetrag mehr besteht. So erhalten Sie für Ihr Baudarlehen Zinssicherheit von der ersten bis zur letzten Rate.

Mit dem interaktiven Bauzins-Chart von Immobilienfinanzierung.de haben Sie die Möglichkeit, sich die Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung über eine Zeitraum von maximal 10 Jahren darstellen zu lassen.

Zusätzlich ist ein Vergleich der historischen Zinsentwicklung beim Baugeld mit einer Sollzinsbindung von 5 Jahren, 10 Jahren und 15 Jahren möglich. Hierbei gilt: je länger die gewählte Zinsbindungsfrist ist, d.h. je länger die Sollzinsen bei einer Immobilienfinanzierung festgeschrieben werden, desto höher ist auch der Sollzins für eine Baufinanzierung. Den niedrigsten Sollzins erhalten Sie demnach für Baugeld mit einer kurzen Sollzinsbindung, wie z.B. einer Sollzinsbindung von fünf Jahren oder kürzer. Bei einer Immobilienfinanzierung mit langer Sollzinsbindung, wie z.B. einer Sollzinsbindung von 30 Jahren, wird das Zinsniveau höher ausfallen als bei einer kurzen Sollzinsbindung. Die Zinsdifferenz zwischen einer kurzen Sollzinsbindung und einer langen Sollzinsbindung ist sozusagen "der Preis" für mehr Zinssicherheit beim Baugeld. Je nach Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung kann es auch zu einer inversen Zinsstrukturkurve kommen. Dabei ist Baugeld mit einer langen Zinsbindung günstiger als Baugeld mit einer kurzen Zinsbindungsfrist.

Tipp von Immobilienfinanzierung.de: Ist das Zinsniveau bei Baufinanzierungen im historischen Vergleich niedrig, sollten die Zinsen für Baugeld möglichst langfristig festgelegt werden. In Zeiten relativ hoher Baugeldzinsen sind kürzere Sollzinsbindungen bei der Baufinanzierung empfehlenswert. Um dabei die richtige Entscheidung für einen Baukredit zu treffen ist es wichtig, die zukünftige Zinsentwicklung bei Baufinanzierungen abschätzen zu können. Der Bauzins-Chart von Immobilienfinanzierung.de ist hierbei ein wertvolles Hilfsmittel, um den richtigen Zeitpunkt für Ihre Baufinanzierung herauszufinden.

Ein wichtiger Hinweis von Immoblienfinanzierung.de: Die hier angezeigten Zinssätze für Immobilienfinanzierungen stellen kein Angebot im Sinne der Verbraucherkreditrichtlinie (VKR) und/oder der Preisangabenverordnung (PAngV) dar. Die Zinsen für Baufinanzierungen sind individuell und hängen von zahlreichen Faktoren, wie Beleihungsauslauf, Bonität, Objektwert, Region, usw. ab. Die Beraterinnen und Berater von Immobilienfinanzierung.de erstellen Ihnen gerne ein persönliches Angebot, passend zu Ihrem Vorhaben und Ihren Wünschen. Wir freuen uns auf Ihre kostenlose und unverbindliche Online-Voranfrage!

So einfach sichern Sie sich günstige Zinsen für Ihre Baufinanzierung

Die Berater von Immobilienfinanzierung.de erstellen Ihnen einen persönlichen Finanzierungsvorschlag, gratis und unverbindlich!
Immobilienfinanzierung.de erstellt Ihnen einen Finanzierungsvorschlag, gratis und unverbindlich!
 
Um den Service zu verbessern verwendet Immobilienfinanzierung.de Cookies. Mit dem Weitersurfen auf der Seite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. OK
Bewertung von Immobilienfinanzierung.de (299 Erfahrungsberichte):
Desktop Version der Webseite
Datenschutz  |  Impressum  |  AGB

© 2017 DTW GmbH - www.immobilienfinanzierung.de

DTW-Immobilienfinanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH