0800 - 11 55 600
Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr
Kostenfrei! Angebot anfordern!
Startseite Lexikon

Zwangsvollstreckung

Ihre Vorteile mit DTW:

  • Kompetente Beratung
  • Garantierte Niedrigzinsen
  • Größte Kundenzufriedenheit
Kostenlose Voranfrage
A
AblösungAbnahmeverpflichtungAbtretung einer GrundschuldAmortisationAmtlicher LageplanAnfängliche TilgungAnnuitätAnnuitätendarlehenAnschlussfinanzierungAntrag BaukindergeldAuflassungAuflassungsvormerkungAußenanlagenAuszahlungsvoraussetzungen
B
BauantragBaubeschreibungBaudarlehenBauerwartungslandBaufortschrittBaugenehmigungBaukindergeldBaukreditBaulandBaulastBaulastenverzeichnisBaunebenkostenBauspardarlehenBausparvertragBauträgerBauwertBearbeitungsgebührBebauungsplanBeleihungBeleihungsauslaufBeleihungsgrenzeBeleihungsobjektBeleihungswertBereitstellungszinsenBodenrichtwertBodenwertBonitätBriefgrundschuldBruttodarlehensbetragBuchgrundschuld
C
Cap-Darlehen
D
DarlehensbedingungenDarlehensgeberDarlehensnehmerDarlehensvertragDarlehenszinsenDisagio
E
Effektiver JahreszinsEigenkapitalEigenleistungEigennutzungEigentümergemeinschaftEigentümerversammlungEinkommensnachweiseEndfälliges Darlehen (Festdarlehen)Energieeinsparverordnung (EnEV)ErbbaurechtErbpachtErschließungskostenErtragswertErtragswertverfahrenESIS Merkblatt
F
FestdarlehenFinanzierungsplanFlurkarteFlurstückForderungsverkaufForward-AufschlagForward-DarlehenFremdkapital
G
GrundbuchGrundbuchauszugGrunderwerbssteuerGrundpfandrechtGrundschuldGrundschuldbestellungGrundschuldbestellungsurkundeGrundschuldzinsGrundstück
H
HerstellungskostenHypothekHypothekenbankHypothekendarlehen
I
ImmobilieImmobilienmaklerInstandhaltungskostenInstandhaltungsrücklage
J
Jahres-PrimärenergiebedarfJahresleistung
K
KapitalbeschaffungKatasteramtKaufnebenkostenKaufvertragKfW-HausKfW - Kreditanstalt für WiederaufbauKreditbedarfKreditwürdigkeit
L
LaufzeitLöschungsbewilligung
M
Makler- und BauträgerverordnungMaklerprovisionMonatliche Rate / Monatsrate
N
NachrangfinanzierungNegativbescheidNegativbescheinigungNegativerklärungNettodarlehensbetragNiedrigenergiehausNießbrauchNominalzinsNotarbestätigung
O
ObjektObjektwertÖffentliche Förderung des WohnungsbausOrdentliches Kündigungsrecht nach § 489 BGB
P
Prolongation
R
RangrücktrittRangstelleRenovierungRestdarlehenRestschuldRisikobegrenzungsgesetzRückauflassungsvormerkungRückzahlungsrate
S
SachwertSachwertverfahrenSanierungSchätzgebührenSchätzkostenSchätzungSchufaSchuldnertauschSchuldübernahmeSicherheitenSicherungszweckerklärungSollzinsSollzinsbindungSollzinssatzSondertilgung
T
TeilauszahlungTeilauszahlungszuschlagTeilungserklärungTeilvalutierungszuschlagTilgungTilgungsaussetzungTilgungsdarlehenTilgungsfreie JahreTilgungshypothekTilgungsplanTilgungssatzTilgungsverrechnungTransmissionswärmeverlust nach EnEVTreuhandzahlung
U
Umbaute RaumUmschuldungUnbedenklichkeitsbescheinigung
V
VerkaufswertVerkehrswertVertragslaufzeitVollfinanzierungVolltilgerdarlehenVorfälligkeitsentschädigungVorkaufsrechtVorlastVorvertragliche Informationen
W
WegerechtWerbungskosten bei der ImmobilienfinanzierungWertermittlungWertgutachtenWohnflächeWohnimmobilienkreditrichtlinieWohnrechtWohnungseigentumsgesetzWohnwirtschaftliche Zwecke

Baufinanzierungsrechner

Objektwert:

Nettodarlehensbetrag:

Zins berechnen

Zwangsvollstreckung

Bei einer Zwangsvollstreckung nimmt ein Gläubiger sein Recht wahr, die Forderungen gegen seinen Schuldner zwangsweise durchzusetzen oder zu sichern. Eine Zwangsvollstreckung kann in Form einer Pfändung von beweglichen Gegenständen wie zum Beispiel Schmuckstücken oder einer Zwangsversteigerung von unbeweglichen Gegenständen, also Immobilien, durchgeführt werden.

Voraussetzungen für eine Zwangsvollstreckung

Grundsätzlich dürfen nur staatliche Vollstreckungsorgane eine Zwangsvollstreckung betreiben. Voraussetzung für die Einleitung des Verfahrens ist, dass der Gläubiger einen vollstreckbaren Titel hat, der den Schuldner zur Zahlung verpflichtet. Ist diese gesetzliche Voraussetzung geben, erhält der Gläubiger Zugriff auf die Vermögenswerte des Schuldners. Er darf diese verwerten, um seine Forderungen zu befriedigen.

Die Zwangsvollstreckung ist die letzte einzuleitende Maßnahme eines Gläubigers den Schuldner zur Zahlung zu zwingen. Daher kann der Gläubiger den Antrag auf Vollstreckung erst dann stellen, wenn alle vorherigen Maßnahmen der Mahnung vergeblich waren. Beim benötigten Vollstreckungstitel handelt es sich beispielsweise um einen gerichtlichen Vollstreckungsbescheid oder ein vollstreckbares Urteil. Beide Varianten ziehen ein gerichtliches Verfahren mit sich. Sollte die Forderung des Gläubigers unberechtigt sein, kann der Schuldner natürlich Einspruch einlegen. Verweigert der Schuldner jedoch die Zahlung, obwohl das Gericht den Titel für rechtskräftig erklärt hat, kommt es zur Zwangsvollstreckung. Auch nach gerichtlich protokollierten Vergleichen, einem Vergleich vor einer staatlich anerkannten Gütestelle oder durch einen Kostenfestsetzungsbeschluss kann ein Vollstreckungstitel zustande kommen.

Zwangsversteigerung bei einer Immobilien­finanzierung

Bei der Baufinanzierung entfällt die Notwendigkeit eines gerichtlichen Feststellungsverfahrens, weil sich der Vollstreckungstitel aus den Konditionen im Darlehensvertrag ergibt. Denn für eine Kreditvergabe zur Immobilien­finanzierung verlangt die Bank vom Darlehensnehmer Sicherheiten. Üblicherweise wird hierfür eine Grundschuld im Grundbuch eingetragen. Die Grundschuld ist ein Grundpfandrecht. Mit ihm erhält der Darlehensgeber das Recht, das unbebaute oder bebaute Grundstück zwangsversteigern zu lassen, wenn der Darlehensnehmer seine Restschuld nicht mehr begleichen kann. Das Kreditinstitut ist somit bei einer dauerhaften Zahlungsunfähigkeit des Darlehensnehmers direkt berechtigt, eine sofortige Zwangsvollstreckung einzuleiten.

Mit dem Erlös aus der Zwangsversteigerung der Immobilie wird dann die Restschuld beim Darlehensgeber abgelöst. Sollte er höher ausfallen als die ausstehenden Forderungen, wird der Überschussbetrag an den Darlehensnehmer ausgezahlt.

Sichern Sie sich jetzt den günstigen Zins für Ihre Baufinanzierung!

Die Berater von DTW | Immobilienfinanzierung erstellen Ihnen gerne einen persönlichen Finanzierungsvorschlag, kostenlos und unverbindlich! Wir vergleichen kostenlos für Sie und finden für Ihre Immobilienfinanzierung unter zahlreichen Partnern das passende & günstigste Angebot.

Kostenlose Online-Voranfrage

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Unter Cookie-Einstellungen können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen. Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen ändern
Bewertung für DTW | Immobilienfinanzierung:
483 Erfahrungsberichte 4.6 von 5
© 2020 DTW GmbH
DTW | Immobilien­finanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH