Die Corona-Pandemie wirkt sich auf alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens aus und wirft überall neue Fragen auf – auch bei denen, die sich mit dem Gedanken tragen, ein Baudarlehen aufzunehmen: Wie sieht es mit meiner geplanten Immobilienfinanzierung in Zeiten von Corona aus? Was bedeutet die aktuelle Krisensituation kurz- und langfristig? Welche neuen und bestehenden Möglichkeiten gibt es, um die Immobilienfinanzierung während Corona auf sichere Beine zu stellen?

Auf all diese Fragen möchten wir angehenden Baufinanzierern in diesem Blog Antworten geben. Da die Abfolge von poltischen Maßnahmen, neuen Gesetzen bzw. Verordnungen und sozialen Veränderungen in den vergangenen Wochen ein Wahnsinnstempo erreicht hat, dazu der Hinweis: Die folgenden Informationen und Einschätzungen im Artikel entsprechend dem Stand vom 30. April 2020.

Entwicklung der Bauzinsen seit Ausbruch der Pandemie

Längst ist klar, die Pandemie wird national und international so schnell nicht enden. Das muss jedoch nicht alle Planungen über den Haufen werfen. Wer sich in einer soliden finanziellen Situation befindet und sich zu Beginn des Jahres für 2020 vorgenommen hatte, den Traum von den eigenen vier Wänden zu verwirklichen, muss ihn wegen Corona nicht aufgeben. Denn die Kosten für eine Immobilienfinanzierung sind in der Virus-Krise nicht in die Höhe geschnellt. Nach dem historischen Allzeittief Anfang März ist zwar ein leichter Anstieg bei den Bauzinsen zu verzeichnen. Dennoch liegen sie immer noch auf einem sehr niedrigen Niveau. Eine Prognose der künftigen Zinsentwicklung bei Baufinanzierungen ist aber derzeit äußert schwierig. Doch allgemein halten die Finanzexperten einen raschen und steilen Zinsanstieg für eher unwahrscheinlich.

Planung der Immobilienfinanzierung während Corona

Ausschließlich auf den Zinssatz zu achten, war bei einer Immobilienfinanzierung auch schon vor Corona kein guter Rat. Die gesamten Darlehensbedingungen müssen kurz- und langfristig zur individuellen Situation des Darlehensnehmers passen. Und hier gab und gibt es bei den Angeboten der Banken deutliche Unterschiede. Baufinanzierungen gut zu vergleichen tut also auch aktuell Not und ist ohne weiteres vollständig kontaktlos zu bewerkstelligen. Die Beratung und Abwicklung einer Finanzierung kann bei vielen Kreditinstituten und Baugeldvermittlern wie DTW | Immobilienfinanzierung komplett digital erfolgen. Über unser Online-Anfrageformular, per E-Mail und per Telefon erreichen Sie jederzeit unsere Experten. Selbst in kürzester Zeit können sie Ihnen aus dem breiten Angebot unserer Finanzierungspartner die günstigste Immobilienfinanzierung mit den optimal passenden Darlehenskonditionen unterbreiten.

Sicherheiten und Flexibilität bei der Immobilienfinanzierung in der Corona Krise

In unsicheren Zeiten rückt sowohl bei den Banken als auch den Darlehensnehmern das Thema Sicherheiten bei der Immobilienfinanzierung verstärkt in den Fokus. Einige Kreditinstitute haben zum Beispiel ihre Berechnungen des Beleihungswerts bereits im Hinblick auf die Unsicherheit der Wert- bzw. Preisentwicklung bei Immobilien angepasst und ziehen einen höheren Prozentsatz zum Risikoausgleich ab. Manche verlangen außerdem einen höheren Eigenkapitalanteil vom Darlehensnehmer als noch vor der Covid19-Krise als Voraussetzung für die Vergabe eines Baudarlehens.

Der angehende Baufinanzierer wird sich vermutlich in punkto Sicherheit vor allem fragen: Wie kann ich meine Rückzahlungsraten in ungewisser Zukunft Monat für Monat über viele Jahre hinweg sicher stemmen? Flexible Immobilienfinanzierung können hier Lösungen anbieten. Sie beinhalten beispielsweise die Option zum Tilgungssatzwechsel oder kurzfristiger Tilgungsaussetzung und Möglichkeiten zur Sondertilgung. Falls sich das Einkommen des Darlehensnehmers dann zum Beispiel durch Kurzarbeit reduziert, lässt sich die Monatsrate angleichen. Verbessert sich seine finanzielle Lage kann er die Tilgung wieder erhöhen und eventuell Einmalzahlungen als Sondertilgung leisten. Von dieser Möglichkeit sollte er sinnvoller Weise auch Gebrauch machen. Denn so wird man schneller schuldenfrei, was am Ende unterm Schlussstrich Mehrkosten spart.

Diese Formen von Flexibilität bei der Immobilienfinanzierung sind bei einigen Darlehensgebern bis zu einem bestimmten Grad kostenfrei. Für darüberhinausgehende gewünschte Anpassungsoptionen, sofern sie überhaupt offeriert werden, muss der Darlehensnehmer im Regelfall Zusatzkosten bzw. Zinsaufschläge in Kauf nehmen.

Baufinanzierung mit bereitstellungszinsfreien Zeiten bei Neubauvorhaben

Flexibilität ist auch ein wichtiges Stichwort im Zusammenhang mit den Bereitstellungszinsen bei einer Baufinanzierung. Bei einem Baudarlehen für ein Neubauvorhaben sollten Bauherren insbesondere in der aktuellen Krisensituation auf eine möglichst lange breitstellungszinsfreie Zeit achten. Denn Verzögerungen auf der Baustelle, zum Beispiel aufgrund von Engpässen bei den Handwerkern und der Materialbeschaffung, sind durch Corona wahrscheinlicher geworden. Wenn dann der angestrebte Baufortschritt nicht erzielt ist und die Teilauszahlung warten muss, fallen je nach Darlehensvertrag für den Bauherrn schon relativ früh zusätzliche Bereitstellungszinsen an. Mit einer Immobilienfinanzierung, die an dieser Stelle eine lange zinsfreie Frist – bis zu 24 Monaten sind möglich – einräumt, ist der Darlehensnehmer deutlich besser bei unvorhersehbaren Unterbrechungen der Bauarbeiten gewappnet und kann viel Geld sparen.

Checkliste im Vorfeld einer Immobilienfinanzierung in Zeiten von Corona

Bevor man anfängt, die diversen Kreditangebote zu vergleichen, sollte man für sich einige entscheidende Punkte geklärt haben. Hier eine Checkliste mit wichtigen Planungsfragen für eine Immobilienfinanzierung nicht nur, aber auch in Zeiten der Pandemie mit Hinweisen und Vorschlägen:

  • Welchen Darlehensbetrag kann ich mir überhaupt leisten?

    Bei der Beantwortung dieser Frage kann Ihnen sicherlich unser Haushaltsrechner helfen. Vergleichen Sie anschließend die Ergebnisse mit Ihrem Finanzierungsbedarf! Zusätzlich und parallel zur Höhe der möglichen Darlehenssumme ist zu klären:

  • Wie hoch soll ich meine Monatsrate bzw. anfängliche Tilgung wählen?

    Auch hier sind unsere Baufinanzierungsrechner hilfreich: Mit dem Tilgungsrechner können Sie rasch ermitteln, wie sich welche anfängliche Tilgung auf Ihre Immobilienfinanzierung auswirkt. Vergessen Sie bei der Höhe ihrer monatlichen Raten nicht die Berücksichtigung eines finanziellen Puffers. Nicht nur eine Pandemie, sondern auch andere unvorhersehbare Ereignisse können zu finanziellen Engpässen führen. Reizen Sie daher Ihre finanziellen Möglichkeiten nicht bis auf das letzte Hemd aus, planen Sie stattdessen angemessene Reserven ein.

  • Wie sieht es aktuell mit meinem Eigenkapital bzw. Sicherheiten aus?

    Wie erwähnt haben diese beiden Faktoren bei einer Immobilienfinanzierung durch Corona an zusätzlicher Bedeutung gewonnen. Zum einen haben viele Anbieter von Baudarlehen hier die Hürden für die Kreditvergabe höher gesetzt. Zum anderen kann sich ein zwar ausreichender, aber dennoch geringer Eigenanteil bei manchen aktuellen Angeboten in schlechteren Zinskonditionen niederschlagen.

  • Wie viel Flexibilität möchte ich bei meiner Immobilienfinanzierung in Zeiten von Corona und danach?

    Und an diese Frage anschließend: Was wäre mir welche flexible Option Wert? Reicht mir die kostenfreie Möglichkeit oder bin ich bereit für weitere Optionen zusätzliche Kosten in Kauf zu nehmen? Ausführliche Informationen zu diesem Thema finden in unserem Infobeitrag: „Flexible Immobilienfinanzierung – die passende Baufinanzierung für jede Lebenssituation“.

  • Kann oder möchte ich meine Immobilienfinanzierung auf einen späteren Zeitpunkt verschieben?

    Diese Entscheidung ist selbstverständlich höchst individuell. Daher an dieser Stelle nur so viel: Es gibt bei der Immobilienfinanzierung zahlreiche Möglichkeiten, um auf persönliche Wünsche und Voraussetzungen zu reagieren. Mit einem Forward-Darlehen, zum Beispiel, können Sie jetzt ein Darlehen für die Zukunft abschließen und sich dabei die derzeit günstigen Bauzinsen sichern. Auch eine Immobilienfinanzierung mit tilgungsfreien Jahren zu Beginn der Laufzeit oder eventuell ein endfälliges Darlehen könnten überlegenswerte Variante sein.

Fazit: Eine Immobilienfinanzierung will zu allen Zeiten sorgfältig und individuell geplant werden. Für nahezu jede Voraussetzung gibt es eine passende Lösung. Scheuen Sie sich nicht, diese Punkt für Punkt in einem persönlichen Beratungsgespräch abzuklären. Und wie gesagt: Die ausführliche Beratung kann vollständig kontaktlos erfolgen. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns unter 0800 – 11 55 600 an.

Kostenlose & unverbindliche Anfrage zur Baufinanzierung

Kostenlose & unverbindliche Online-Voranfrage
Die Baufinanzierungs-Berater von DTW | Immobilienfinanzierung erstellen Ihnen gerne einen persönlichen Finanzierungsvorschlag. Unser Service ist für Sie selbstverständlich völlig kostenlos & unverbindlich!
Die Baufinanzierungs-Berater von DTW | Immo­bilienfinanzierung erstellen Ihnen gerne einen persönlichen Finan­zie­rungs­vorschlag. Selbstverständlich völlig kostenlos & unverbindlich!
1. Angaben zur
    Finanzierung
2. Gewünschtes
    Darlehen
3. Weitere
    Angaben
1. Angaben zur Finanzierung
2. Gewünschtes Darlehen
3. Weitere Angaben

Ich bin mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) einverstanden und stimme der Datenschutzerklärung sowie der Datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung von DTW | Immobilienfinanzierung zu.

Weiter zum nächsten SchrittWeiter
Online-Voranfrage absendenAbsenden
Zurück
Anfrage über TLS
sicher verschlüsselt