Höhere Bundesförderung für klimabewusste Bauherren und Immobilienbesitzer

Für energieeffizientes Bauen und Sanieren gibt es seit dem 1. Juli höhere Kredite und Zuschüsse vom Staat. Mit der neuen „Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)“ verbessern sich die Konditionen der KfW-Förderung für energieeffiziente Neubauten, Sanierungen zum Effizienzhaus, energetische Einzelmaßnahmen und Baubegleitung deutlich.

Mehr Geld – weniger Papierkram

Die bisherigen KfW-Förderprogramme im energetischen Bereich sind nunmehr unter dem Dach der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) zusammengefasst und neu strukturiert worden. Zudem hat der Bund bei den verschiedenen Zuschüsse zur Darlehenstilgung und für Einzelmaßnahmen noch eine Schippe draufgelegt. Die Anreize für energetische Investitionen setzt die Bundesförderung weiterhin nach dem einfachen Belohnungsprinzip: Je höher die Gebäudeenergieeffizienz ist, desto höher fällt die finanzielle Unterstützung aus.

Ein weiterer Vorteil der BEG gegenüber den vergangenen KfW-Programmen: die Erleichterung bei der Antragstellung. Denn bei den neuen Förderprodukten „Wohngebäude – Kredit (261, 262)“ und „Wohngebäude – Zuschuss (461)“ müssen Bauherren und Sanierer nur noch einen einzigen Antrag bei der KfW-Bank einreichen. In ihm sind nun auch die Fachplanung und Baubegleitung enthalten. „Höhere Bundesförderung für klimabewusste Bauherren und Immobilienbesitzer“ weiterlesen

Neues Gesetz zu Maklerkosten tritt kurz vor Weihnachten in Kraft

Neues Gesetz zu Maklerkostenbei der BaufinanzierungDie kompletten Maklerkosten beim Immobilienkauf zu Lasten des Käufers, selbst wenn der Verkäufer den Makler allein beauftragt hat: Das war in einigen Bundesländern bislang gängige Praxis. Ab dem 23. Dezember 2020 müssen private Immobilienkäufer bundesweit nur noch maximal die Hälfte der Maklerprovision bezahlen.

Gemäß dem neuen „Gesetz über die Verteilung der Maklerkosten bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser“ gilt die Pflicht zur Teilung allerdings nicht bei der Vermittlung von Grundstücken, Zwei-, Mehrfamilienhäuser und Gewerbeimmobilien. Von der Neuregelung profitieren Immobilienkäufer eines Eigenheim oder einer Eigentumswohnung vor allem in Berlin, Hamburg, Bremen, Brandenburg, Hessen und Teilen Niedersachsens. Denn dort mussten die Käufer die Gebühren für den Immobilienmakler bisher allein stemmen.

„Neues Gesetz zu Maklerkosten tritt kurz vor Weihnachten in Kraft“ weiterlesen

Auszahlungsvoraussetzungen bei der Immobilienfinanzierung

AuszahlungsvoraussetzungenBei der Übertragung von Vermögenswerten stellt der Kauf einer Immobilie eines der umfangreichsten Rechtsgeschäfte dar. Der Prozess des Immobilienerwerbs ist deshalb über die Einschaltung eines Notars streng geregelt und bietet so die notwendige Sicherheit für Verkäufer und Käufer bei der Baufinanzierung. Einzelne Teilabschnitte der Immobilienfinanzierung, wie zum Beispiel die Eintragung der Grundschuld im Grundbuch, können oftmals eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen. Deshalb fragen sich viele Bauherren, welche Auszahlungsvoraussetzungen es bei einer Immobilienfinanzierung eigentlich gibt? Bei der Baufinanzierung einer fertigen Immobilie oder einer Anschlussfinanzierung wird die Finanzierungssumme daher meist auf einmal zur Verfügung gestellt. Bauvorhaben hingegen werden in der Regel entsprechend dem jeweiligen Baufortschritt in mehreren Teilen ausgezahlt.

„Auszahlungsvoraussetzungen bei der Immobilienfinanzierung“ weiterlesen

Optionen bei bestehender Baufinanzierung in der Corona Krise

Optionen bei bestehender Baufinanzierung in der Corona KriseIst eine laufende Baufinanzierung aufgrund von Corona zum Sorgenkind geworden, haben Darlehensnehmer mehrere Möglichkeiten, um ihre finanzielle Lage zu verbessern. So hat die Bundesregierung als erste Sofort-Unterstützung ein neues befristetes Gesetz erlassen. Baufinanzierer, die wegen der Pandemie in finanzielle Not geraten sind, haben seit 1. April bis zum 30. Juni 2020 das Recht, ihre Rückzahlungsraten für drei Monate zu stunden. Das gilt für alle Verbraucher- und Immobilienkredite, die vor dem 15. März dieses Jahres abgeschlossen wurde. Die ausgesetzten Raten werden nach Ablauf der Stundung nicht sofort fällig. Stattdessen verlängert sich der Darlehensvertrag der Immobilienfinanzierung um die Aussetzungsdauer.

„Optionen bei bestehender Baufinanzierung in der Corona Krise“ weiterlesen

Immobilienfinanzierung in Zeiten von Corona

Die Corona-Pandemie wirkt sich auf alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens aus und wirft überall neue Fragen auf – auch bei denen, die sich mit dem Gedanken tragen, ein Baudarlehen aufzunehmen: Wie sieht es mit meiner geplanten Immobilienfinanzierung in Zeiten von Corona aus? Was bedeutet die aktuelle Krisensituation kurz- und langfristig? Welche neuen und bestehenden Möglichkeiten gibt es, um die Immobilienfinanzierung während Corona auf sichere Beine zu stellen?

„Immobilienfinanzierung in Zeiten von Corona“ weiterlesen

Die Haushaltsrechnung bei der Immobilienfinanzierung

Haushaltsrechnung zur Baufinanzierung Die Haushaltsrechnung zeigt die Möglichkeiten und Grenzen einer Immobilienfinanzierung auf – und zwar sowohl dem Darlehensnehmer als auch dem Darlehensgeber. Wer sich mit dem Gedanken trägt ein Haus zu bauen oder zu kaufen und die Kosten nicht aus vorhandenem Eigenkapital aufbringen kann, muss sich im Vorfeld einen guten Überblick über seine finanziellen Mittel verschaffen. Aufgrund der langen Vertragslaufzeit ist der Abschluss einer Immobilienfinanzierung für die meisten Bauherren oder Immobilienkäufer eine weitreichende Entscheidung. Denn über den Zeitraum von 15, 20 oder 30 Jahren muss ja sichergestellt sein, dass man die monatlichen Rückzahlungsraten auch stemmen kann. „Die Haushaltsrechnung bei der Immobilienfinanzierung“ weiterlesen

Flexible Tilgung für Ihre Immobilienfinanzierung

Flexible Tilgung für BaudarlehenEine flexible Tilgung bei der Immobilienfinanzierung wird in Zeiten wie heute, in denen sich Veränderungen zunehmend schneller vollziehen, immer wichtiger. Die Weisheit „Nichts ist beständiger als der Wandel“, welche mal dem Griechen Heraklit, mal dem Engländer Charles Darwin zugeschrieben wird, ist aktuell wohl zutreffender als je zuvor. Ein Finanzierungsvorhaben für einen Neubau oder einen Immobilienerwerb ist ein langfristiges Unterfangen. Es verlangt prinzipiell eine weitsichtige Planung. Doch wie sich Lebensumstände und die damit verbundene finanzielle Situation eines Immobilienfinanzierers in der Zukunft entwickeln, kann niemand voraussagen. In 15 Jahren kann sich viel verändern: Erbschaft, Bonus, Gehaltserhöhung, Kinder, Krankheit, Jobverlust. Daher empfiehlt sich eine Immobilienfinanzierung, die individuelle Anpassungen an neue Lebensumstände ermöglicht. „Flexible Tilgung für Ihre Immobilienfinanzierung“ weiterlesen

Baugeldvermittler bieten zahlreiche Vorteile bei der Immobilienfinanzierung

Familie, HäuserViele Bauherren und Immobilienbesitzer zahlen zu hohe Zinsen für Ihr Baudarlehen, weil sie häufig die Angebote zur Immobilienfinanzierung im Vorfeld zu wenig verglichen haben. Die Palette der offerierten Finanzierungsprodukte für Baufinanzierungen ist breit und für den künftigen Baufinanzierer oftmals unübersichtlich. Sich durch den Berg von verschiedenartigen Angeboten zur Immobilienfinanzierungen zu wühlen, kostet Zeit. Und wenn die Rahmenbedingungen bei der Kalkulation der Vorschläge zur Baufinanzierung nicht exakt übereinstimmen, kann man nur schwerlich herausfinden, welche Offerte wirklich am günstigsten ist. In beiden Punkten zahlt sich der Gang zum professionellen Baugeldvermittler für den künftigen Darlehensnehmer einer Immobilienfinanzierung aus. „Baugeldvermittler bieten zahlreiche Vorteile bei der Immobilienfinanzierung“ weiterlesen

Eigenkapital bei der Immobilienfinanzierung

Eigenkapital Baufinanzierung Viele Bauherren und Immobilienkäufer fragen sich: Wie viel Geld brauche ich für eine Baufinanzierung?

Die Antwort ist ganz einfach: Je mehr Eigenkapital Sie bei einer Immobilienfinanzierung einsetzen können, umso besser. Denn je höher der Eigenkapitalanteil bei einem Baudarlehen ist, desto günstiger sind die Zinsen. Und das gilt auch in der aktuellen Phase mit historisch niedrigen Bauzinsen. Wichtig zu wissen ist, dass nicht allein Erspartes als Eigenkapital bei der Immobilienfinanzierung zählt. Wir zeigen Ihnen hier auf, welche Arten von Eigenkapital Sie einbringen können und wie sich das positiv auf die Darlehensbedingen bei der Baufinanzierung auswirkt.

Zusammenhang von Eigenkapital und Beleihungsauslauf beim Baudarlehen

In den vergangenen Jahren haben zahlreiche Finanzierungspartner die Risikoaufschläge bei Baufinanzierungen für Darlehensnehmer mit wenig Eigenkapital erhöht. Denn bei niedrigem Eigenkapitalanteil am Objektwert steigt das Risiko der Bank, bei einem Zahlungsausfall einen Verlust zu erleiden. Dieses Ausfallrisiko lassen sich Darlehensgeber mit einem Zinsaufschlag bezahlen. Deshalb staffeln Banken und Versicherungen ihre Zinssätze nach dem Anteil des Immobiliendarlehens am Wert des beliehenen Objekts.

„Eigenkapital bei der Immobilienfinanzierung“ weiterlesen

Historische Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung

Neues Rekordtief bei der historischen Zinsentwicklung beim Baugeld

„Historisch günstig“, so lautet die Antwort, wenn man Experten zur aktuellen Situation rund um das Thema Zinsentwicklung bei Baufinanzierungen befragt. Von der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ über die „Welt“ und „Spiegel Online“ bis hin zu Wirtschaftsmagazinen – die Redakteure sind sich Anfang August 2019 einig: So billig war das Baugeld für die Immobilienfinanzierung noch nie!

Einfluss auf die historische Zinsentwicklung bei der Immobilienfinanzierung

Grund für die Talfahrt bei der Zinsentwicklung der Bauzinsen: Ende Juli fiel die Anleiherendite bei zehnjährigen Bundesanleihen auf minus 0,422 Prozent, der bislang historische Tiefststand. Da sich die Bauzinsen für die Immobilienfinanzierung an der Rendite der Bundesanleihen orientieren, wirkt sich deren Entwicklg auch auf die historische Zinsentwicklung beim Baugeld aus.

Ein Blick auf den untenstehenden Chart der SWAP-Sätze für 10 Jahre festgeschriebene Zinsen genügt. Man kann erkennen, dass in den vergangenen 10 Jahren ein anhaltender Abwärtstrend zu beobachten ist:

Entwicklung der SWAP-Sätze (EUR) 10 Jahre (WKN EUIRS10J) seit 26.07.2009

Historische Zinsentwicklung der SWAP-Sätze für 10 Jahre

Quelle: Deutsche Börse Group  (Stand: 26.07.2019)

„Historische Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung“ weiterlesen

Anschlusskredit – Der Wechsel lohnt sich

Sparen Sie bei Ihrem Anschlusskredit Geld durch Umschuldung

Anschlusskredit mit DTW

„Die Gunst der Stunde nutzen“ rät die Stiftung Warentest in ihrer „Finanztest“-Ausgabe 05/2019 Immobilienbesitzern, bei denen über kurz oder lang eine Anschlussfinanzierung ansteht. Die Gunst der Stunde liegt in der derzeitigen Niedrigzinsphase. Wer sich für seinen Anschlusskredit jetzt, „auch Jahre im Voraus“, die günstigen Bauzinsen durch eine Umschuldung bei einem neuen Finanzierungspartner sichern kann, spart oftmals Tausende Euro.

Hohes Einsparpotential beim Anschlusskredit

„Für die Zinssicherung spricht vor allem das aktuelle Zinsniveau. So tief unten waren die Zinsen für Hypothekendarlehen nur im Herbst 2016. Viel weiter können sie gar nicht mehr fallen“, so die Einschätzung von Finanztest. Das aktuelle Rekordtief bei den Baugeldzinsen bietet für Darlehensnehmer somit die optimale Gelegenheit, erstklassige Konditionen für ihre Anschlussfinanzierung zu erhalten. Die aktuellen Angebote der bestbewerteten Baugeldvermittler, zu denen in mehreren Kategorien auch DTW | Immobilienfinanzierung gehört, belegen dies. Finanztest hat im Vergleich von 83 Anbietern für verschiedene Darlehensvarianten die Konditionen ermittelt. „Die Top-Angebote der Banken und Kreditvermittler sind in allen Varianten derzeit sensationell günstig.“

„Anschlusskredit – Der Wechsel lohnt sich“ weiterlesen

Höhere Tilgung der Baufinanzierung spart Geld

höhere Tilgung der BaufinanzierungEine höhere Tilgung der Baufinanzierung kann sich rechnen

In einer Niedrigzinsphase, wie wir sie aktuell haben, sollten Darlehensnehmer eine höhere Tilgung der Baufinanzierung in Erwägung ziehen. Denn wer sich für mehr als die allgemein übliche anfängliche Tilgung von 1% bei seinem Annuitätendarlehen für die Immobilienfinanzierung entscheidet, kann sehr viel Geld sparen. Die Wahl eines Annuitätendarlehens ist bei der Baufinanzierung der Regelfall. Bei ihm sind die monatlichen Raten über die gesamte Laufzeit gleichbleibend hoch. Dadurch steigt die Tilgung während der Rückzahlung des Baudarlehens kontinuierlich und überproportional. Denn mit jeder Monatsrate, die der Kunde für seine Baufinanzierung an den Darlehensgeber überweist, reduziert sich die Restschuld. Daher sinkt der Sollzinsanteil und der Anteil der Tilgungsleistung steigt.

Je höher die anfängliche Tilgung für die Immobilienfinanzierung gewählt wird, desto schneller ist logischerweise das Baudarlehen abbezahlt. Und auf diese Weise reduziert sich die Summe der insgesamt gezahlten Sollzinsen über die gesamte Laufzeit der Immobilienfinanzierung. Die Ersparnis durch eine höhere Tilgung der Baufinanzierung kann einen beträchtlichen Umfang ausmachen, wie wir Ihnen im Folgenden aufzeigen möchten.

„Höhere Tilgung der Baufinanzierung spart Geld“ weiterlesen

Der Tilgungsrechner von DTW | Immobilienfinanzierung

Tilgungsrechner Immobilienfinanzierung.Der Tilgungsrechner hilft bei der individuellen Planung einer optimalen Baufinanzierung

Wer auf der Suche nach einer passenden Immobilienfinanzierung ist, muss sich zwangsläufig mit verschiedenen Eckdaten einer Baufinanzierung auseinandersetzen. Neben der gewünschten Darlehenssumme sind das zuvorderst die Sollzinsbindung, der Zinssatz und die Tilgung. Letztere spielt eine sehr wichtige Rolle bei der Wahl einer optimalen und günstigen Immobilienfinanzierung. Denn von ihr hängt ab, wie lange man für die Rückzahlung des Baudarlehens braucht, wie hoch die Restschuld ist und wann man wieder komplett schuldenfrei sein kann.
„Der Tilgungsrechner von DTW | Immobilienfinanzierung“ weiterlesen

Die Grundschuld bei der Immobilienfinanzierung

GrundschuldDie Grundschuld gehört zu den Grundpfandrechten, welche bei der Immobilienfinanzierung der Absicherung von Forderungen dient. Ihre Funktion lässt sich mit dem Prinzip des Pfandleihhauses vergleichen. Wenn dort ein Kunde eine Uhr abgibt, erhält er hierfür einen Geldbetrag in bar, beispielsweise 500 Euro. Sobald er diese Summe fristgerecht zurückzahlt, bekommt er seine Uhr zurück. Wenn nicht, hat das Pfandleihhaus das Recht, das Schmuckstück zu versteigern.

Bei einer Immobilienfinanzierung dient das Grundstück als Pfand, bis das Baudarlehen getilgt ist. Da man allerdings dem Darlehensgeber das Grundstück nicht als Pfandstück übergeben kann, findet stattdessen bei der Baufinanzierung eine Eintragung der Grundschuld im Grundbuch statt. Das Grundbuch ist ein öffentliches Register, das beim Grundbuchamt für jedes Grundstück geführt wird. Die dort eingetragene Grundschuld fungiert nun als „Pfand“, mit welchem die finanzierende Bank ihrer Forderung absichert. Kann der Darlehensnehmer seine Schulden nicht mehr begleichen, darf die Bank das Grundstück bzw. die Immobilie zwangsversteigern lassen. Von dem Erlös aus der Zwangsversteigerung behält die Bank den Betrag ein, der für die Tilgung der entsprechenden Restschuld bei der Immobilienfinanzierung notwendig ist.
„Die Grundschuld bei der Immobilienfinanzierung“ weiterlesen

Baugeldrechner für die optimale und passende Immobilienfinanzierung

BaugeldrechnerNutzen Sie unsere zahlreichen Baugeldrechner bei der Suche nach der für Sie passenden Immobilienfinanzierung!

Eine Baufinanzierung sollte immer individuell auf das Vorhaben, die eigenen Wünsche, Vorstellungen und Voraussetzungen abgestimmt sein. Ebenso wie man den eigentlichen Neubau oder den Kauf eines Hauses gut vorbereiten muss, empfiehlt sich auch eine sorgfältige Planung der individuell passenden und günstigen Immobilienfinanzierung.

Die Baugeldrechner von DTW | Immobilienfinanzierung bieten eine ideale Möglichkeit, sich in unterschiedlichen Einzelfragen einer Baufinanzierung einen raschen und aussagekräftigen Überblick zu verschaffen. Insgesamt zehn verschiedene Baugeldrechner stehen Ihnen auf unserer Homepage zur Verfügung:

„Baugeldrechner für die optimale und passende Immobilienfinanzierung“ weiterlesen