0800 - 11 55 600
Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr
Angebot anfordern
Kundencenter | Karriere | Kontakt
Kostenfrei! Angebot anfordern!
  • BaufinanzierungsrechnerRechner
    • Baufinanzierungsrechner
    • Tilgungsrechner
    • Forwardrechner
    • Vergleichsrechner
    • Optimale Zinsbindung
    • Zinsrechner
    • Mieten oder kaufen?
    • Haushaltsrechner
    • Budgetrechner
    • Notar- und Grundbuchrechner
    • Vorfälligkeitsentschädigungsrechner
  • Immobilienfinanzierung
    • Immobilienfinanzierung
    • Kauf Immobilie
    • Neubau Immobilie
    • Modernisierungskredit
    • KfW-Förderung
    • Bausparen
    • Privatkredit
    • Versicherungen
  • Anschlussfinanzierung
    • Anschlussfinanzierung
    • Umschuldung
    • Forward-Darlehen
    • Prolongation
  • FinanzierungsanfrageAnfrage
    • Online-Voranfrage
    • So einfach funktioniert's
    • Erforderliche Unterlagen
    • Formulare/Downloads
    • Grundbuchauszug anfordern
    • Flurkarte anfordern
    • Kundencenter
  • Ratgeber
    • Ratgeber
    • Zinsentwicklung
    • Zinskommentar
    • Sie fragen - Wir antworten
    • Tipps für eine günstige Immobilienfinanzierung
    • Newsletter
    • Lexikon
    • Blog
  • Über uns
    • Über uns
    • Auszeichnungen
    • Erfahrungsberichte
    • Pressemitteilungen
    • Karriere
    • Gründe für DTW Immobilienfinanzierung
    • Kunden werben Kunden
  • Kontakt
    • Kontakt
    • Rückruf-Service
    • Chat
    • Kontaktformular
  • Kundencenter
Startseite Lexikon

Renovierungskredit

Ihre Vorteile mit DTW:

  • Kompetente Beratung
  • Garantierte Niedrigzinsen
  • Größte KundenzufriedenheitHohe Kundenzufriedenheit
Kostenlose Voranfrage
ABCDEFG
HIJ
KLM
N
OPQRS
TUVWXYZ

Tilgungsverlauf

Restdarlehen
Gezahlte Raten
Ende Sollzinsbindung
Sollzinsbindung:
bis
Tilgungsplan als PDF herunterladen Rechenergebnis im Detail anzeigen
2,93
%
Effektiver Jahreszins
10 Jahre. Sollzinsbindung
Annahmen Zinssatz
5 Jahre
10 Jahre
15 Jahre
20 Jahre
30 Jahre
10 Jahre
Sollzinsbindung
Stand: 22.09.2022
0
Monatliche Rate
2,89%
Gebundener
Sollzinssatz
0
Restdarlehen
(nach 10 Jahren)
Zins berechnen

Rechenergebnis im Detail

Objektwert bzw. Kaufpreis der Immobilie
Beleihungswert
Nettodarlehensbetrag
Beleihungsauslauf
Sollzinsbindung
Anzahl der Raten während der Sollzinsbindung
Gebundener Sollzinssatz (fester Zinssatz)
Anfängliche Tilgung
Monatliche Rate (Annuität, zu Beginn)
Effektiver Jahreszins
Restdarlehen am Ende der Sollzinsbindung
Tilgungsleistung bis Ende der Sollzinsbindung
Zinsaufwand bis Ende der Sollzinsbindung
Jährliche Sondertilgung während der Sollzinsbindung
Angenommener Sollzinssatz nach Ende der Sollzinsbindung
Vertragslaufzeit (kalkulatorisch) *
Zu zahlender Gesamtbetrag (kalkulatorisch)

Repräsentatives Beispiel. Es handelt sich um ein Immobiliar-Verbraucher­dar­lehen, das durch ein Grundpfandrecht oder eine Real­last besichert wird. Die Kondition gilt bis zu des Beleihungs­wertes einer selbst genutzten Immobilie und ist freiblei­bend zum Stand 25.09.2022. Die Kredit­ver­gabe ist vorbehaltlich einer positiven Bonitäts- und Objekt­wert­prüfung. Zusätzlich fallen Kosten im Zusam­menhang mit der Bestellung der Grund­schulden an, wie Notarkosten, Kosten der Sicherheiten­bestel­lung (z.B. für das Grund­buch­amt), Gebäude­ver­sich­erung sowie weitere Kosten, die momentan noch nicht bekannt sind. Diese erhöhen eventuell den effektiven Jahreszins. Vermittler: DTW GmbH, Q5, 14-22, 68161 Mannheim

* Nach Ende der Sollzinsbindung können Sie den Darlehensgeber ohne Zahlung einer Vorfälligkeits­entschä­digung wechseln. Nach 10 Jahren Darlehenslaufzeit besteht ein gesetz­liches Sonderkündigungsrecht. Unter der Annahme, dass der Zinssatz nach Ende der Sollzinsbindung bis zur vollständigen Tilgung des Darlehens unverändert bleibt, ist der Nettodarlehensbetrag nach vollständig getilgt.

A
AblösungAbnahmeverpflichtungAbtretung einer GrundschuldAmortisationAmtlicher LageplanAnfängliche TilgungAnnuitätAnnuitätendarlehenArbeitnehmersparzulageAuflassungAuflassungsvormerkungAusbauhausAußenanlagenAuszahlungsvoraussetzungen
B
BauantragBaubeschreibungBaudarlehenBauerwartungslandBaufortschrittBaugenehmigungBauherren-HaftpflichtversicherungBaukreditBaulandBaulastBaulastenverzeichnisBauleistungsversicherungBaunebenkostenBauspardarlehenBausparvertragBauträgerBauträgermodellBauwertBearbeitungsgebührBebauungsplanBeleihungBeleihungsauslaufBeleihungsgrenzeBeleihungsobjektBeleihungswertBereitstellungszinsenBodenrichtwertBodenwertBonitätBriefgrundschuldBruttodarlehensbetragBuchgrundschuldBürgschaft
C
Cap-Darlehen
D
DarlehensbedingungenDarlehensgeberDarlehensnehmerDarlehensvertragDarlehenszinsenDisagio
E
Effektiver JahreszinsEigenkapitalEigenleistungEigennutzungEigentümergemeinschaftEigentümerversammlungEinkommensnachweiseEndfälliges Darlehen (Festdarlehen)EnergieausweisEnergieeffizienzEnergieeffizienz-ExperteEnergieeinsparverordnung (EnEV)ErbbaurechtErbpachtErschließungskostenErtragswertErtragswertverfahrenESIS Merkblatt
F
FertighausFestdarlehenFeuerrohbauversicherungFinanzierungsplanFlurkarteFlurstückForderungsverkaufForward-AufschlagFremdkapital
G
GebäudeenergiegesetzGrundbuchGrundbuchauszugGrunderwerbsteuerGrundflächenzahlGrundpfandrechtGrundschuldGrundschuldbestellungGrundschuldbestellungsurkundeGrundschuldzinsGrundstück
H
Haus- und GrundbesitzerhaftpflichtversicherungHausratversicherungHerstellungskostenHypothekHypothekenbankHypothekendarlehenHypothekenmaklerHypothekenzinsen
I
ImmobilieImmobilienmaklerInstandhaltungskostenInstandhaltungsrücklage
J
Jahres-PrimärenergiebedarfJahresleistung
K
KapitalbeschaffungKatasteramtKaufnebenkostenKaufvertragKfW-HausKfW - Kreditanstalt für WiederaufbauKreditbedarfKreditwürdigkeit
L
LaufzeitLöschungsbewilligung
M
Makler- und BauträgerverordnungMaklerprovisionMonatliche Rate / MonatsrateMuskelhypothek
N
NachrangfinanzierungNegativbescheidNegativbescheinigungNegativerklärungNettodarlehensbetragNichtabnahmeentschädigungNiedrigenergiehausNießbrauchNominalzinsNotarbestätigung
O
ObjektObjektwertÖffentliche Förderung des WohnungsbausOrdentliches Kündigungsrecht nach § 489 BGB
P
Prolongation
S
SachwertSachwertverfahrenSanierungskreditSchätzgebührenSchätzkostenSchätzungSchufaSchuldnertauschSchuldübernahmeSicherheitenSicherungszweckerklärungSollzinsSollzinsbindungSollzinssatzSondertilgung
T
TeilauszahlungTeilauszahlungszuschlagTeilbaugenehmigungTeilungserklärungTeilvalutierungszuschlagTilgungTilgungsaussetzungTilgungsdarlehenTilgungsfreie JahreTilgungshypothekTilgungsplanTilgungssatzTilgungsverrechnungTransmissionswärmeverlust nach EnEVTreuhandzahlung
U
Umbaute RaumUnbedenklichkeitsbescheinigung
V
VerkaufswertVerkehrswertVertragslaufzeitVollfinanzierungVolltilgerdarlehenVorfälligkeitsentschädigungVorkaufsrechtVorlastVorvertragliche Informationen
W
WegerechtWerbungskostenWertermittlungWertgutachtenWiderrufsbelehrungWiderrufsfristWohnflächeWohngebäudeversicherungWohnimmobilienkreditrichtlinieWohnrechtWohnungsbauprämieWohnungseigentumsgesetzWohnwirtschaftliche Zwecke
Z
ZinsänderungsrisikoZinsanpassungZinsbindungZinsbindungsfristZinsfestschreibungZinssatzZinsstrukturkurveZusatzsicherheitenZuteilungZwangsversteigerungZwangsvollstreckungZweckbestimmungserklärungZweckerklärungZweckgebundenZwischenfinanzierung

Renovierungskredit in Kürze:

  • Ein Renovierungskredit ist ein einfacher Ratenkredit zur Finanzierung einer Renovierung.
  • Der Renovierungskredit ist an keinen Verwendungszweck gebunden.
  • Den freien Renovierungskredit können sowohl Eigentümer als auch Mieter aufnehmen.
  • Die Kreditsumme liegt zwischen 1.000 und 65.000 Euro.
  • Die Zinssätze eines Renovierungskredits liegen über den Sollzinssätzen von zweckgebundenen Modernisierungsdarlehen.
Silke Herrmann, Author bei DTW
Beitrag von Silke Herrmann aktualisiert am 07.09.2022

Baufinanzierungsrechner

?

Objektwert

Bitte geben Sie hier den Kaufpreis der Immobilie ohne Kaufnebenkosten (Grunderwerbssteuer, Notar, Grundbuchamt, Makler), die angemessenen Herstellungkosten des Objekts (Grundstück, Baukosten, Baunebenkosten) oder den geschätzten aktuellen Wert Ihrer Immobilie ein.

?

Nettodarlehensbetrag

Bitte geben Sie hier den gewünschten Nettodarlehens­betrag ein. Dies ist der Betrag, auf den die Zinsen berechnet werden und den Sie über die Gesamtlaufzeit des Darlehens tilgen.

%
?

Anfängliche Tilgung, Monatsrate oder Volltilgung

Wählen Sie zwischen der Eingabe von Anfängliche Tilgung in %, Monatliche Rate in € oder Volltilgung.

Um die Höhe Ihrer Tilgungsleistung zu berechnen, geben Sie den anfänglichen Tilgungssatz, z.B. 3%, ein oder geben Sie die gewünschte monatliche Rate in Euro an.

Bei der Auswahl von Volltilgung wird die monatliche Rate so berechnet, daß das Darlehen innerhalb der Sollzinsbindung vollständig getilgt wird.

?

Sollzinsbindung

Geben Sie hier den Zeitraum ein, für den Sie die Zinsen fest vereinbaren möchten.

Besteht am Ende der Sollzinsbindung ein Restdarlehens­betrag, müssen Sie zu diesem Zeitpunkt die Zinsen neu vereinbaren oder das Darlehen vollständig tilgen.

Jährliche Sondertilgung:

?

Jährliche Sondertilgung

Möchten Sie neben der monatlich zu zahlenden Rate Sondertilgungen leisten?

Hier können Sie den gewünschten Betrag angeben, den Sie jährlich zusätzlich tilgen möchten.

Sondertilgungen sind bei DTW immer optional, d.h. Sie können diese leisten, müssen es aber nicht. Sondertilgungen in Höhe von 5% der ursprünglichen Darlehenssumme pro Jahr sind bei DTW so gut wie immer kostenfrei möglich.

Zins berechnen

Renovierungskredit anfragen

Ich benötige ein Darlehen zur Modernisierung
bis 35.000 €

Bis 35.000 € ist in der Regel ein Modernisierungskredit ohne Eintragung im Grundbuch die einfachere & günstigere Lösung.

Ich benötige ein Darlehen zur Modernisierung
über 35.000 €

Bei größeren Darlehenssummen prüfen wir für Sie, ob sich ein Modernisierungskredit mit oder ohne Grundbucheintrag lohnt.

Was ist ein Renovierungskredit?

Ein Renovierungskredit ist ein Ratenkredit, mit dem Sie Vorhaben finanzieren können, die der Verschönerung Ihres Hauses oder Ihrer Eigentumswohnung dienen.

Dieses Renovierungsdarlehen können nicht nur Immobilieneigentümer aufnehmen, sondern auch Mieter. DTW | Immobilien­finan­zierung bietet solche Renovierungskredite mit freier Mittelverfügung ab einer Darlehenssumme von 1.000 Euro an.

Unterschied Renovierung, Sanierung und Modernisierung?

Als Faustregel gilt: Renovieren dient der Verschönerung, Sanieren behebt Mängel und Modernisieren verbessert die Immobilie.

Typische Renovierungsarbeiten sind das Tapezieren und Streichen von Wänden, das Verlegen von neuen Teppich-, Parkett oder Fliesenbelägen. Auch eine neue Einbauküche oder Malerarbeiten an der Gebäudefassade zählen zu den Renovierungsmaßnahmen.

Über die reine Renovierung hinaus geht eine Sanierung oder eine Modernisierung. Beim Sanieren werden bauliche Mängel oder Schäden beseitigt, welche die Nutzbarkeit der Immobilie beeinträchtigen. Hierunter fällt zum Beispiel die Reparatur defekter Regenrinnen, eines undichten Daches oder einer schadhafter Heizungsanlage.

Bei einer Modernisierung nimmt man Veränderungen in Angriff, die einer nachhaltigen Immobilienwertsteigerung zugutekommen sollen. Die Verbesserung kann zum Beispiel durch eine energetische Baumaßnahme, mit der man nachhaltig Energie einspart, erzielt werden. Das wäre etwa das Anbringen einer Photovoltaik-Anlage, einer Wärmedämmung oder ein Austausch der veralteten Heizung gegen eine energieeffizientere. Daneben steigert auch ein Anbau oder Dachausbau, mit dem die Wohnfläche vergrößert wird, den Immobilienwert.

Wofür darf der Renovierungskredit genutzt werden?

Den freien Renovierungskredit zeichnet aus, dass er an keinen Verwendungszweck gebunden ist.

Im Gegensatz zu den zweckgebundenen Sanierungs- und Modernisierungskrediten, kann der Darlehensnehmer eines freien Ratenkredits für die Renovierung frei über das Fremdkapital verfügen. Sie können mit dem Renovierungskredit ohne Zweckbindung also jede Form von Renovierungsarbeiten finanzieren. Auch der Kauf von neuen Möbeln oder Deko-Elementen ist mit dem freien Ratenkredit finanzierbar.

Falls Sie als Immobilieneigentümer nicht nur Verschönerungen, sondern auch Sanierungs- oder Modernisierungsarbeiten an Ihrer Immobilie vornehmen möchten, sollten Sie einen zweckgebundenen Sanierungs- oder Modernisierungskredit ins Auge fassen, weil dieser im Zinssatz deutlich günstiger ist als der freie Ratenkredit.

Baufinanzierungsrechner

Zins berechnen

Unterscheidung Renovierungs- , Sanierungs- und Modernisierungskredit?

Die Übergänge der verschiedenen Darlehensarten für die Renovierung, Sanierung oder Modernisierung sind bei den Kreditsummen fließend. Der entscheidende Unterschied liegt in der Frage, ob das Darlehen mit oder ohne Zweckbindung abgeschlossen wird.

Der zweckfreie Renovierungskredit:

  • In den Genuss eines freien Ratenkredits ohne eine Zweckbindung können nicht nur Immobilieneigentümer, sondern auch Mieter kommen.
  • Der übliche Kreditrahmen liegt bei den freien Renovierungsdarlehen zwischen 1.000 und maximal 65.000 Euro.
  • Der Darlehensnehmer darf hierbei über die finanziellen Mittel frei verfügen.
  • Weitere Vorteile: Die Beantragung geht schnell. Man benötigt nicht allzu viele Unterlagen. Kurze Laufzeiten und Sondertilgungen sind möglich.
  • Der Nachteil: Die Zinssätze für den freien Ratenkredit liegen höher als bei einem Sanierungs- bzw. Modernisierungskredit mit Zweckbindung.

Zweckgebundene Sanierungs- oder Modernisierungskredite ohne Grundbucheintrag:

  • Den zweckgebundenen Modernisierungskredit ohne Grundbucheintrag können nur Immobilieneigentümer aufnehmen.
  • Im Zinssatz ist er deutlich günstiger als ein freier Ratenkredit.
  • Die bereitgestellte Darlehenssumme darf hier aber aufgrund der Zweckbindung nur für die Maßnahmen zur Sanierung oder Modernisierung eingesetzt werden.
  • Ab 5.000 Euro bis zu einer Kreditsumme von 90.000 Euro ist solch ein zweckgebundenes Darlehen ohne Grundbucheintrag erhältlich.
  • Ohne Grundschuldabsicherung hält sich auch beim Modernisierungskredit der bürokratische Aufwand bei der Antragstellung in Grenzen.
  • Längere Laufzeiten sind ebenso wie Sondertilgungen möglich.

Immobilien­finan­zierung für Modernisierungen mit Grundschuldabsicherung:

  • Ab etwa 30.000 Euro Finanzierungsbedarf für eine Sanierung oder Modernisierung kann sich eine Immobilien­finan­zierung mit Grundbucheintrag als vorteilhafter erweisen.
  • Zwar ist der Eintrag der Grundschuld ins Grundbuch mit höherem bürokratischen Aufwand und Kosten für das Grundbuchamt sowie den Notar verbunden.
  • Aber der Sollzinssatz ist im Vergleich zum Renovierungskredit oder dem Modernisierungskredit ohne Grundbucheintrag bei einer Immobilien­finan­zierung am niedrigsten.
  • Außerdem sind die längsten Laufzeiten möglich, so dass die Rückzahlungsraten niedriger gewählt werden können.
  • Die Immobilien­finan­zierung für die Modernisierung oder Sanierung ist immer zweckgebunden. Das bedeutet, dass die entsprechenden geplanten Maßnahmen im Darlehensvertrag fixiert werden.
  • Die Immobilien­finan­zierung mit Grundbucheintrag können nur Immobilieneigentümer in Anspruch nehmen.
  • Insgesamt besitzt die Immobilien­finan­zierung für insbesondere größere Sanierungs- und Modernisierungsvorhaben ein hohes Einsparpotential.
  • Sie bietet mehr Flexibilität bei der Ausgestaltung der Darlehens­bedingungen und ist auch nicht auf eine bestimmte Höhe bei der erforderlichen Kreditsumme begrenzt.

Wie hoch kann mein Renovierungskredit sein?

Den freien Ratenkredit für eine Renovierung erhalten Sie bei DTW | Immobilien­finan­zierung bereits ab einer Darlehenssumme von 1.000 Euro bis maximal 65.000 Euro.

Immobilien­finanzierung: kostenlos & unverbindlich anfragen

Unverbindlich informierenUnverbindlich
informieren

Was kostet ein Renovierungskredit?

Die Zinskosten für einen freien Ratenkredit sind vom aktuellen Marktzins abhängig.

Nutzen Sie unseren Rechner für Privatkredite, um die Sollzinssätze und die Höhe der monatlichen Rate ermitteln zu lassen. Sie erhalten auf einen Blick eine Liste der günstigsten Kreditanbieter.

Rechner für Privatkredite

Im Vergleich zu den Ratenkrediten sind die Zinssätze bei einem zweckgebundenen Sanierungsdarlehen oder einer Immobilien­finan­zierung für die Modernisierung niedriger. Ihre Höhe orientiert sich an den aktuellen Hypothekenzinsen:

Sollzinsbindung: 5 J10 J15 J
Zeitraum der Zinsentwicklung:
7 Tage 14 Tage 30 Tage 90 Tage
1 Jahr 2 Jahre 5 Jahre 10 Jahre

Welche Unterlagen benötige ich für einen Renovierungskredit?

Dank der einfachen Beantragung des freien Ratenkredits für eine geplante Renovierung genügt den Banken Ihre Einkommens­nachweise, um Ihre Bonität zu prüfen.

Gibt es eine KfW-Förderung bei einem Renovierungskredit?

Bei reinen Verschönerungsmaßnahmen wie Tapezieren, das Verlegen neuer Bodenbeläge, den Einbau einer neuen Küche und ähnlichen Renovierungsarbeiten kann man die staatlichen KfW-Programme nicht in Anspruch nehmen.

Falls aber bei Ihnen nicht nur eine Renovierung ansteht, sondern Modernisierungs- oder Sanierungsmaßnahmen, welche die Energieeffizienz Ihrer Immobilie verbessern, oder eventuell auch ein altersgerechter Umbau, haben Sie mehrere Möglichkeiten, Zuschüsse von der KfW-Bank zu erhalten.

Selbstverständlich können Sie die KfW-Darlehen auch über DTW | Immobilien­finan­zierung abschließen. Wir beraten Sie bei Fragen gerne ausführlich und kostenlos.

Immobilien­finanzierung: kostenlos & unverbindlich anfragen

Unverbindlich informierenUnverbindlich
informieren

Sichern Sie sich jetzt den günstigen Zins für Ihre Baufinanzierung!

Die Berater von DTW | Immobilienfinanzierung erstellen Ihnen gerne einen persönlichen Finanzierungsvorschlag, kostenlos und unverbindlich! Wir vergleichen kostenlos für Sie und finden für Ihre Immobilienfinanzierung unter zahlreichen Partnern das passende & günstigste Angebot.

Kostenlose Online-Voranfrage

Repräsentatives Beispiel zum Top-Zins

Kaufpreis der Immobilie: 400.000 €,Beleihungswert der Immobilie: 360.000 €,Nettodarlehensbetrag: 200.000 €, Sollzinsbindung: 5 Jahre, Sollzinssatz (fester Zinssatz): 2,84 %, Anfängliche Tilgung: 2,00 %, Monatliche Rate: 807 €, Effektiver Jahreszins: 2,87 %, Restschuld nach Sollzinsbindung: 178.538 €, Vertragslaufzeit: 31 Jahre, 2 Monate, Anzahl der Raten: 374 Monatsraten, Zu zahlender Gesamtbetrag: 301.585 €

Es handelt sich um ein Immobiliar-Verbraucher­dar­lehen,das durch ein Grundpfandrecht oder eine Real­last besichert wird.Die Kondition gilt bis zu 55.56 % desBeleihungs­wertes einer selbst genutzten Immobilie und ist freiblei­bend zum Stand 12.12.2019. Die Kredit­ver­gabe ist vorbehaltlich einer positiven Bonitäts- und Objekt­wert­prüfung.Zusätzlich fallen Kosten im Zusam­menhang mit der Bestellung der Grund­schulden an, wie Notarkosten,Kosten der Sicherheiten­bestel­lung (z.B. für das Grund­buch­amt), Gebäude­ver­sich­erungsowie weitere Kosten, die momentan noch nicht bekannt sind.Diese erhöhen eventuell den effektiven Jahreszins.Vermitter: DTW GmbH, Q5, 14-22, 68161 Mannheim

Annahmen Weitere InformationenHinweis Zins-Chart

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Unter Cookie-Einstellungen können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen. Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen ändern
KarriereNutzungsbedingungenDatenschutzGender-Hinweis ImpressumAGBBildverzeichnisPartnerprogramm
Bewertung für DTW | Immobilienfinanzierung:
537 Erfahrungsberichte 4.6 von 5
© 2022 DTW GmbH
DTW | Immobilien­finanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH
PDF