Beratung & Kontakt

0800 - 11 55 600

Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr

E-Mail-Kontakt Rückruf-Service Beratung per Chat Beratungscenter
Kostenlose Voranfrage

Online-Anfrage

Gratis & unverbindlich

Ihr persönlicher Finanzierungsvorschlag

Top Darlehensbedingungen

Mit gratis Tilgungsplan

Die Auswirkung des "Brexit" auf die Zinsentwicklung bei Baukrediten

Ihre Vorteile bei DTW:
Kompetente Beratung
Garantierte Niedrigzinsen
Top Darlehensbedingungen
1. Platz beim FMH-Award 2018

Zinskommentar zur Baufinanzierung vom 29.07.2016

Die Refinanzierungszinsen für Baukredite mit einer Zinsbindung von 10 Jahren befinden sich seit ihrem historischen Tief Anfang Juli immer noch auf einem äußerst niedrigen Niveau. Zuletzt verzeichnete allerdings die Zinsentwicklung für Baufinanzierung einen leicht ansteigenden Trend. Der Traum vom Eigenheim lässt sich, dank der derzeit günstigen Zinsentwicklung für die Baufinanzierung, sehr günstig realisieren. Auch wer eine Anschlussfinanzierung oder ein Forward-Darlehen benötigt, sollte jetzt handeln und sich die günstigen Zinsen für Baukredite sichern.

Ursache des in den vergangenen Wochen stärkeren Einbruchs bei den Zinsen für Baukredite ist der anstehende Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union (EU), dem sogenannten „Brexit“. Die Entscheidung, wer das Vereinigte Königreich zukünftig regieren und den Brexit durchführen wird, ist bereits gefallen. Neue britische Premierministerin ist Theresa May. Welche Auswirkungen diese Ernennung für Europa und die Zinsentwicklung bei Baukrediten haben wird, ist derzeit noch schwer abzuschätzen. Eines ist klar, auf Theresa May wächst der Druck von den anderen EU-Mitgliedsstaaten, den Brexit schnell voran zu treiben. Nur so kann Klarheit über die zukünftigen wirtschaftlichen Beziehungen zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU geschaffen werden.

Warum hatte der Brexit Auswirkungen auf die Zinsentwicklung für Baukredite?

Interessenten von Baukrediten sollten beim Blick auf die Bauzinsen immer daran denken, dass sich diese nur bedingt am Leitzins im Euroraum orientieren. Die Zinsen für Baukredite orientieren sich hauptsächlich an langlaufenden Anleihen, wie z.B. der Bundesanleihen. Werden Anleihen stark nachgefragt, steigen deren Kurse und die Zinsen sinken. Auch wenn sich die Lage an den Kapitalmärkten zuletzt etwas entspannte – Nach dem Bekanntwerden des Votums Pro-Brexit verkauften Anleger in sehr hohem Maße Aktien bzw. in britischem Pfund notierte Wertpapiere. Profiteure waren vermeindlich sichere Anlagen, wie deutsche Bundesanleihen und Gold. Die verstärkte Nachfrage nach deutschen Bundesanleihen führte zu steigenden Kursen und sinkenden Zinsen, auch bei den Zinsen für Baukredite.

Welche Auswirkung wird der Brexit auf die zukünftige Zinsentwicklung bei Baukrediten haben?

Wirtschaftsexperten vermuten, dass die wirtschaftliche Entwicklung im Euroraum in den kommenden Monaten eher gedämpft sein wird. Wie stark die Auswirkungen des Brexit auf die Konjunktur in Europa tatsächlich sein werden ist jedoch derzeit noch nicht abschätzbar. Fakt ist, die Schwankungen an den europäischen Kapitalmärkten werden hoch bleiben, möglicherweise sogar zunehmen. Die Ungewissheit über die unmittelbaren Folgen des Brexits auf die Wirtschaft sind „Gift“ für die Finanzmärkte.

Auch vier Wochen nach dem Votum ist noch immer nicht klar, ob eventuell sogar ein „Exit vom Brexit“, also ein zweites Referendum im Vereinigten Königreich, mit dem Ergebnis des Verbleibs in der EU, folgt. Tritt vielleicht sogar Schottland aus dem Vereinigten Königreich aus, indem es ein zweites Referendum zur Unabhängigkeit durchführen wird? Diese und zahlreiche weitere Fragen werden in den kommenden Wochen von der neuen britischen Regierung beantwortet werden müssen. Auf die Zinsentwicklung für Baukredite könnte diese Ungewissheit jedenfalls einen größeren Einfluss haben. Auf kurz- bis mittelfristig steigende Zinsentwicklung sollten Baufinanzierer vorbereitet sein.

Zinsentwicklung seit Juni 2007 Zinsentwicklung bei der Immobilienfinanzierung
Zinstrend:
mittelfristig steigend

Was bedeutet das für Sie als Baufinanzierer?

Eines ist sicher, die aktuellen Zinsen bei der Baufinanzierung sind historisch günstig! Das Hoffen auf noch günstigere Baugeldzinsen ist aus unserer Sicht momentan nicht sinnvoll. Nutzen Sie die äußerst niedrigen Bauzinsen und realisieren Sie jetzt Ihre Neu- bzw. Anschlussfinanzierung oder Ihr Forward-Darlehen. Immobilien­finanzierung.de hat absolute Top-Konditionen beim Baugeld für Sie reserviert.

Kostenlose Baufinanzierungsanfrage

Finanzierungsvorschlag von DTW | Immobilienfinanzierung:
Kostenloser Finanzierungsvorschlag:
 
DTW | Immobilienfinanzierung verwendet auf dieser Webseite Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hinweise zur Verwendung von Cookies finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung von DTW | Immobilienfinanzierung. OK
Bewertung von DTW | Immobilienfinanzierung (417 Erfahrungsberichte):
Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  AGB

© 2018 DTW GmbH - www.immobilienfinanzierung.de

DTW | Immobilienfinanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH