Beratung & Kontakt

0800 - 11 55 600

Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr

Rückruf-Service E-Mail-Kontakt Beratungscenter Gratis Infopaket
Kostenlose Voranfrage

Online-Anfrage

Gratis & unverbindlich

Ihr persönlicher Finanzierungsvorschlag

Top Darlehensbedingungen

Mit gratis Tilgungsplan

Zeit zu handeln - sichern Sie sich Top-Konditionen!

Ihre Vorteile bei DTW:
Kompetente Beratung
Garantierte Niedrigzinsen
Top Darlehensbedingungen
1. Platz beim FMH-Award 2018

Zinskommentar zur Baufinanzierung vom 10.06.2016

Innerhalb der vergangenen zwei Wochen sind die Refinanzierungszinsen für Baugeld mit einer Zinsbindung von 10 Jahren um ca. 0,10 Prozentpunkte gesunken. Das historische Allzeittief aus dem Frühjahr des vergangenen Jahres ist somit fast wieder erreicht. Günstiger konnten sich Baufinanzierer ihren Traum vom Eigenheim bisher kaum erfüllen. Auch wer eine Anschlussfinanzierung oder ein Forward-Darlehen benötigt, sollte jetzt handeln und sich die günstigen Zinsen für Baugeld sichern.

Baufinanzierer sollten beim Blick auf die Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung immer daran denken, dass sich die Preise für Baukredite nur bedingt am Leitzins im Euroraum orientieren. Die Zinsen für Baugeld orientieren sich hauptsächlich an langlaufenden Anleihen, wie z. B. der Bundesanleihen. Werden Anleihen stark nachgefragt, steigen deren Kurse und die Zinsen sinken.

Erstmals in der Geschichte Deutschlands war in dieser Woche die Umlaufrendite für Bundesanleihen negativ. Die Umlaufrendite wird von der Deutschen Bundesbank veröffentlicht und wird anhand von Bundesanleihen mit Laufzeiten zwischen 3 und 30 Jahren errechnet. Die 10-jährige Bundesanleihe liegt derzeit nur noch knapp oberhalb der Null-Linie. Ein baldiges Abrutschen in den negativen Bereich scheint möglich. Zwei Gründe für diesen negativen Trend bei deutschen Staatsanleihen sind die aktuelle Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) sowie die schwindende Erwartungshaltung der Marktteilnehmer auf eine baldige Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank. Die US-Notenbank zögert eine Entscheidung über die Anhebung derzeit noch hinaus, womöglich auch aus dem nachfolgenden Grund. Der befürchtete „Brexit“, also dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU), rückt näher. Am 23.06.2016 wird die britische Bevölkerung über einen Verbleib in der EU oder einen Austritt aus EU abstimmen.

Großbritannien ist sowohl für die USA als auch für die EU sowie für zahlreiche andere Länder der Welt ein wichtiger Handelspartner. Keiner kann vorhersagen welche Auswirkungen ein „Brexit“ auf die Weltwirtschaft hätte. Anleger meiden daher Anlagen in britischem Pfund und suchen nach sicheren Kapitalanlagen, wie der deutschen Staatsanleihe. Steigt die Nachfrage nach deutschen Rentenpapieren, steigen deren Kurse und die Zinsen sinken. Da sich die Zinsen für Baufinanzierungen an langlaufenden Anleihen orientieren, sind die Zinsen für Baugeld zuletzt gesunken.

Sollte der „Brexit“ in letzter Sekunde doch noch abgewendet werden, könnte das Auswirkungen auf die Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung haben. Die Zinsen für Baugeld könnten dann rasch wieder ansteigen. Denn der „sichere Hafen“ der Bundesanleihe könnte dann wieder verlassen werden und Investitionen in risikoreichere Anlagen, wie z. B. Aktien, wären bevorzugt. Eine Anhebung des US-Leitzinses im Juli scheint dann möglich. Erhöht die US-Notenbank die Leitzinsen, sind US-Staatspapiere dank höherer Zinsen deutlich attraktiver als z. B. deutsche Staatsanleihen. Investoren würden Bundesanleihen weniger nachfragen und ihre Gelder in US-Staatspapiere umschichten. Das hat sinkende Kurse der deutschen Bundesanleihen und damit steigende Zinsen, auch bei Baufinanzierungen, zur Folge.

Zinsentwicklung seit Juni 2007 Zinsentwicklung bei der Immobilienfinanzierung
Zinstrend:
mittelfristig steigend

Was bedeutet das für Sie als Baufinanzierer?

Eines ist sicher, die aktuellen Zinsen bei der Baufinanzierung sind historisch günstig! Das Hoffen auf noch günstigere Baugeldzinsen ist aus unserer Sicht momentan nicht sinnvoll. Nutzen Sie die äußerst niedrigen Zinsen und realisieren Sie jetzt Ihre Neu- bzw. Anschlussfinanzierung oder Ihr Forward-Darlehen. DTW-Immobilien­finanzierung hat absolute Top-Konditionen für Sie reserviert.

Kostenlose Baufinanzierungsanfrage

Finanzierungsvorschlag von DTW | Immobilienfinanzierung:
Kostenloser Finanzierungsvorschlag:
 
DTW | Immobilienfinanzierung verwendet auf dieser Webseite Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hinweise zur Verwendung von Cookies finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung von DTW | Immobilienfinanzierung. OK
Bewertung von DTW | Immobilienfinanzierung (427 Erfahrungsberichte):
Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  AGB

© 2018 DTW GmbH - www.immobilienfinanzierung.de

DTW | Immobilienfinanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH