Beratung & Kontakt

0800 - 11 55 600

Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr

Rückruf-Service E-Mail-Kontakt Beratungscenter Gratis Infopaket
Kostenlose Voranfrage

Online-Anfrage

Gratis & unverbindlich

Ihr persönlicher Finanzierungsvorschlag

Top Darlehensbedingungen

Mit gratis Tilgungsplan

Wahlausgang in Frankreich könnte zu steigenden Zinsen für Baugeld führen

Ihre Vorteile bei DTW:
Kompetente Beratung
Garantierte Niedrigzinsen
Top Darlehensbedingungen
1. Platz beim FMH-Award 2018

Zinskommentar zur Baufinanzierung vom 19.05.2017

Die Refinanzierungszinsen für Immobilien­finanzierungen mit einer Zinsbindung von 10 Jahren sind seit Mitte April um ca. 0,15 Prozentpunkte angestiegen. Da sich die Zinsen für Baufinanzierungen an langfristigen Rentenpapieren orientieren, sind diese ebenfalls angestiegen. Auch auf kurz- bis mittelfristiger Sicht sind weitere Zinsanstiege bei Immobilien­finanzierungen möglich.

Für die aktuell steigende Zinsentwicklung für Baufinanzierungen gibt es sicherlich mehrere Gründe, wie z. B. die Rückkehr der Inflation oder mögliche weitere Anhebungen des US-Leitzinses. Darüber hinaus könnte auch der – aus wirtschaftlicher Sicht – positive Wahlausgang in Frankreich für eine weiter steigende Zinsentwicklung für Baufinanzierungen verantwortlich sein.

Neben Deutschland ist Frankreich wohl der wichtigste Mitgliedstaat in der Europäischen Währungsunion. Ein Austritt aus dem Euro ist nach dem Wahlsieg von Emmanuel Macron ausgeschlossen. Die europäische Wirtschaft könnte nun weiter an Fahrt aufnehmen, was zu einem zusätzlichen Anstieg der Inflationsrate führen würde. Bei einem Anstieg des allgemeinen Preisniveaus könnten Anleger vermehrt Aktienkäufe tätigen. Denn die Umsätze der Unternehmen steigen, was sich wiederum positiv auf die Aktienkurse auswirkt. Bei vermehrten Aktienkäufen werden Anleihen wie z. B. deutsche Bundesanleihen verkauft. Die Kurse der langfristigen Anleihen fallen und die Zinsen steigen entsprechend. Dies hat direkte Auswirkungen auf die Zinsentwicklung beim Baugeld. Da sich die Zinsen für Baufinanzierungen an den langfristigen Rentenpapieren orientieren, würden die Zinsen für Immobilien­finanzierungen ebenfalls steigen.

Zinsentwicklung seit Juni 2007 Zinsentwicklung bei der Immobilienfinanzierung
Zinstrend:
mittelfristig steigend

Viele Darlehensgeber können bei einem kurzfristigen Anstieg des Zinsniveaus dem Kunden die günstigen Zinsen für Baugeld meist nur für wenige Tage garantieren. Bereits jetzt haben erste Finanzierungspartner Zinserhöhungen angekündigt. Häuslebauer sollten daher nicht zu lange zögern und sich jetzt das historisch günstige Baugeld sichern. Denn eine Differenz von nur wenigen Prozentpunkten kann bei einer Baufinanzierung mehrere Tausend Euro an Mehrkosten bedeuten. Handeln Sie am besten noch heute und senden Sie den Baufinanzierungsberatern von Immobilien­finanzierung.de Ihre Unterlagen!

Kostenlose Baufinanzierungsanfrage

Finanzierungsvorschlag von DTW | Immobilienfinanzierung:
Kostenloser Finanzierungsvorschlag:
 
DTW | Immobilienfinanzierung verwendet auf dieser Webseite Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hinweise zur Verwendung von Cookies finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung von DTW | Immobilienfinanzierung. OK
Bewertung von DTW | Immobilienfinanzierung (427 Erfahrungsberichte):
Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  AGB

© 2018 DTW GmbH - www.immobilienfinanzierung.de

DTW | Immobilienfinanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH