Beratung & Kontakt

0800 - 11 55 600

Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr

E-Mail-Kontakt Rückruf-Service Beratung per Chat Beratungscenter
Kostenlose Voranfrage

Online-Anfrage

Gratis & unverbindlich

Ihr persönlicher Finanzierungsvorschlag

Top Darlehensbedingungen

Mit gratis Tilgungsplan

Die Zinsen für eine Immobilien­finanzierung sinken kurzfristig

Ihre Vorteile bei DTW:
Kompetente Beratung
Garantierte Niedrigzinsen
Top Darlehensbedingungen
1. Platz beim FMH-Award 2018

Zinskommentar zur Baufinanzierung vom 25.02.2011

Die Zinsen für Baugeld sind in den letzten beiden Wochen etwas gesunken! Doch das könnte sich schnell wieder ändern. Warum ist das so?

Die aktuelle Entwicklung in einigen arabischen und nordafrikanischen Staaten führt zu einem explosionsartigen Anstieg des Ölpreises. Gestern wurde der höchste Preis seit August 2008 erreicht. Einige Staaten, wie z.B. Libyen produzieren selbst Öl, andere sind Anrainer-Staaten am Suezkanal, einem der wichtigsten Seewege für die westliche Welt. Unruhen oder gar Bürgerkriege hätten weiter steigende Ölpreise bzw. erhöhte Frachtkosten auf Grund längerer Seewege zur Folge.

Zahlreiche Investoren befürchten durch den steigenden Ölpreis eine Verschlechterung der wirtschaftlichen Entwicklung. Aktien werden aktuell verkauft, Anleihen, wie z.B. Staatsanleihen oder Pfandbriefen, gekauft. Dadurch sinken im Moment die langfristigen Zinssätze und somit auch die Baugeld-Konditionen für Ihre Immobilien­finanzierung. Diese Entwicklung könnte allerdings nur kurzfristig sein.

Ungeachtet aller weltwirtschaftlichen Ereignisse entwickelt sich die Stimmung im deutschen Unternehmenssektor positiv. Der Ifo-Geschäftsklimaindex verbesserte sich im Februar erneut und erreichte einen neuen Rekordwert seit der Wiedervereinigung. Auch das anhaltend hohe Wirtschaftswachstum in vielen Schwellenländern und China führt zu steigenden Preisen für Rohstoffe, Energie und Lebensmittel. Weltweit, besonders in Asien, verdichten sich die Zeichen für eine Inflation: So steigen z.B. in China die Preise für Lebensmittel im zweistelligen Bereich. Im Euro-Raum stieg die Teuerungsrate im Januar auf 2,4%, dem höchsten Wert seit zwei Jahren.

Welche Zusammenhänge bestehen für den Bereich der Immobilien­finanzierung?

Eines ist sicher, die aktuellen Baugeldzinsen sind historisch günstig! Sollte sich die Lage in Nordafrika und den arabischen Staaten beruhigen, werden die Inflationserwartungen wieder sehr schnell in den Fokus der Anleger gelangen. Auch die Europäische Zentralbank (EZB) beobachtet die anziehende Inflation sehr genau. Zahlreiche Analysten erwarten eine erste Leitzinserhöhung zur Mitte des Jahres.

Nutzen Sie das aktuelle Zinstief, denn die Zinsen für Baugeld könnten sehr schnell wieder ansteigen. Das Hoffen auf noch billigere Baugeldzinsen ist aus unserer Sicht momentan nicht sinnvoll, sondern könnte abwartenden Kunden sehr viel Geld kosten.

Gerne erstellen Ihnen die Baufinanzierungsberater von DTW-Immobilien­finanzierung gratis & unverbindlich ein persönliches Angebot zu absoluten Top-Konditionen. Rufen Sie uns unter 0800 / 11 55 600 einfach an oder verwenden Sie die Online-Voranfrage.

Zinsentwicklung seit Juni 2007 Zinsentwicklung bei der Immobilienfinanzierung
Zinstrend:
steigend

Kostenlose Baufinanzierungsanfrage

Finanzierungsvorschlag von DTW | Immobilienfinanzierung:
Kostenloser Finanzierungsvorschlag:
 
DTW | Immobilienfinanzierung verwendet auf dieser Webseite Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hinweise zur Verwendung von Cookies finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung von DTW | Immobilienfinanzierung. OK
Bewertung von DTW | Immobilienfinanzierung (423 Erfahrungsberichte):
Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  AGB

© 2018 DTW GmbH - www.immobilienfinanzierung.de

DTW | Immobilienfinanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH