Beratung & Kontakt

0800 - 11 55 600

Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr

E-Mail-Kontakt Rückruf-Service Beratung per Chat Beratungscenter
Kostenlose Voranfrage

Online-Anfrage

Gratis & unverbindlich

Ihr persönlicher Finanzierungsvorschlag

Top Darlehensbedingungen

Mit gratis Tilgungsplan

DTW | Immobilienfinanzierung antwortete am 08.10.2018

Ihre Frage
Guten Tag!
Ich bin zurzeit auf der Suche nach einer Immobilien­finanzierung für den Kauf einer Eigentumswohnung, wobei ich mich frage, welche die passende Zinsbindung für mich ist? Es gibt ja immer verschiedene Varianten (bspw. 10 oder 15 Jahre). Für den Fall, dass das Baudarlehen dann noch nicht abbezahlt ist und eine Restschuld verbleibt, welche Möglichkeiten habe ich dann? Wird die Immobilien­finanzierung dann zu den gleichen Konditionen verlängert? Oder andersrum gefragt: Könnte ich bei einer Baufinanzierung bei Ihnen mein Darlehen auch vorzeitig kündigen oder vollständig zurückzahlen?
Gruß
Sabine H.
Antwort von DTW | Immobilienfinanzierung
Sehr geehrte Frau H.,

vielen Dank für Ihre Fragen, die wir gerne beantworten.

Sich für die individuell passende Zinsbindung zu entscheiden, gehört zu den wichtigsten Aspekten bei einer Immobilien­finanzierung. Sowohl für eine lange Zinsbindung als auch für eine kurze gibt es gute Argumente. Sie hängen zum einem von den ökonomischen Rahmenbedingungen ab wie etwa der aktuellen Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung, zum anderen von den individuellen Wünschen des Darlehensnehmers. So spielt zum Beispiel die Frage, wie wichtig Ihnen das Thema Zinssicherheit ist, eine entscheidende Rolle.

Die passende Zinsbindung bei der Baufinanzierung hängt von vielen Faktoren ab

In Zeiten niedriger Bauzinsen, wie wir sie momentan erleben, kann man sich mit einer langen Sollzinsbindung diese langfristig sichern. Man sollte dabei allerdings beachten, dass bei der Wahl einer langen Sollzinsbindung die Bauzinsen etwas höher liegen als bei einer kurzen. Daher kann auch in einer Niedrigzinsphase die kürzere Vertragslaufzeit die individuell passende Zinsbindung sein, weil man dann unmittelbar von den niedrigen Bauzinsen profitieren kann. Allerdings besteht die Gefahr, dass bei einer möglichen Anschlussfinanzierung, je nach Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung, deutlich höhere Sollzinsen in Kauf genommen werden müssen. Die Entscheidung für die passende Zinsbindung ist also letztlich immer eine Kombination aus individueller Präferenz für Zinssicherheit sowie einer Einschätzung der zukünfitgen Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung. Der Baufinanzierungsrechner Optimale Zinsbindung hilft Ihnen die passende Zinsbindung zu finden.

Formen der Anschlussfinanzierung

Sollte nach der gewählten Sollzinsbindung eine Restschuld verbleiben, haben Sie die Möglichkeit, diese mit Eigenkapital zu begleichen, oder eine Anschlussfinanzierung abzuschließen. Am komfortabelsten ist die sogenannte „Prolongation“. Das ist die Verlängerung der Immobilien­finanzierung bei Ihrem bisherigen Finanzierungspartner zu dem dann gültigen Zinssatz. Diese Variante muss aber nicht immer die günstigste sein, weshalb es empfehlenswert ist, sich rechtzeitig Angebote von anderen Finanzierungspartnern einzuholen. Denn Sie haben selbstverständlich auch das Recht, für die Restschuld eine Anschlussfinanzierung bei einem neuen Finanzierungspartner abzuschließen. In diesem Fall spricht man dann von der Umschuldung. Grundsätzlich können Sie sich auch bei der Wahl ihrer ersten Immobilien­finanzierung für ein Volltilgerdarlehen entscheiden. Nach dessen Ablauf haben Sie keine Restschuld mehr und Sie haben die maximale Zinssicherheit von der ersten bis zur letzten Rate.

Möglichkeiten der vorzeitigen Kündigung einer Immobilien­finanzierung

Leider kann niemand die zukünftige Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung mit absoluter Sicherheit vorhersagen. Aber selbst wenn man sich für eine lange Zinsbindung entschieden hat, bestehen mehrere Optionen, das Baudarlehen vor Vertragsende abzulösen.

Bei einer Sollzinsbindung von mehr als zehn Jahren kann jeder Darlehensnehmer einer Immobilien­finanzierung mit dem ordentlichen Kündigungsrecht nach § 489 BGB das Baudarlehen zehn Jahre nach Vollauszahlung mit einer Kündigungsfrist von sechs Monaten ganz oder teilweise kündigen, und zwar kostenfrei. Das bedeutet, eine Vorfälligkeitsentschädigung muss nicht gezahlt werden. Diese ist üblich, wenn Sie die Immobilien­finanzierung vor Ablauf der Sollzinsbindung ablösen möchten. Sollten Sie zum Beispiel Ihre Immobilie verkaufen wollen, haben Sie ein begründetes Interesse, das Baudarlehen abzulösen. Und in diesen Fällen ist die Bank auch verpflichtet, Sie aus Ihrem Darlehensvertrag zu entlassen. Sie kann dafür aber die oben erwähnte Vorfälligkeitsentschädigung verlangen. Alternativ gibt es auch einige Finanzierungsangebote, welche gegen einen geringen Zinsaufschlag von vornherein die Möglichkeit beinhalten, das Darlehen jederzeit ganz oder teilweise abzulösen.

Bei der Suche nach einer günstigen Immobilien­finanzierung mit der für Sie passenden Zinsbindung unterstützen wir Sie selbstverständlich gerne. Für ein individuelles und unverbindliches Beratungsgespräch stehen Ihnen unsere Beraterinnen und Berater von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 11 55 600 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
Christoph Müller

Kostenlose Baufinanzierungsanfrage

Finanzierungsvorschlag von DTW | Immobilienfinanzierung:
Kostenloser Finanzierungsvorschlag:
 
DTW | Immobilienfinanzierung verwendet auf dieser Webseite Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hinweise zur Verwendung von Cookies finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung von DTW | Immobilienfinanzierung. OK
Bewertung von DTW | Immobilienfinanzierung (427 Erfahrungsberichte):
Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  AGB

* Vergleich von Immobilienkrediten in Stiftung Warentest Finanztest, Ausgabe 09/2018 in Marktplatz für Immobilienkredite.

© 2018 DTW GmbH - www.immobilienfinanzierung.de

DTW | Immobilienfinanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH