Beratung & Kontakt

0800 - 11 55 600

Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr

Rückruf-Service E-Mail-Kontakt Beratungscenter Gratis Infopaket
Kostenlose Voranfrage

Online-Anfrage

Gratis & unverbindlich

Ihr persönlicher Finanzierungsvorschlag

Top Darlehensbedingungen

Mit gratis Tilgungsplan

Kostenloser Rückruf

Sofortrückruf

Wir rufen Sie innerhalb
von 5 Minuten gratis an.

Ihre Telefonnummer:

Rückruf anfordern

Immobilienfinanzierung.de beantwortet Ihre Fragen!

Vorteile bei Immobilienfinanzierung.de:
Kompetente Beratung
Garantierte Niedrigzinsen
Top Darlehensbedingungen
Zweimal 1. Platz beim FMH-Award 2017
1. Platz im Zinsvergleich in Stiftung Warentest Finanztest

Eine Frage an Immobilienfinanzierung.de stellen

Stellen Sie eine FrageFrage an Immobilienfinanzierung.deEine Frage an Immobilienfinanzierung.de stellen

Haben Sie eine Frage zum Thema Baufinanzierung? Immobilienfinanzierung.de hilft Ihnen gerne Weiter!

Ihre Frage:

E-Mail-Adresse:

Frage absendenFrage an Immobilienfinanzierung.de senden

Immobilienfinanzierung.de antwortete am 21.04.2017

Wie vergleiche ich Finanzierungsangebote zur Baufinanzierung?

Ihre Frage
Guten Tag, Hoffentlich können sie mir weiterhelfen: was muss ich ausser dem Zinssatz beachten, wenn ich verschiedene Finanzierungsangebote zur Baufinanzierung für einen Hauskauf vergleiche?  Grüße, Sebastian K.
Antwort von Immobilienfinanzierung.de
Sehr geehrter Sebastian,

beim Vergleich verschiedener Finanzierungsangebote zur Baufinanzierung oder Immobilien­finanzierung ist es ganz wichtig, dass diese unter den gleichen Voraussetzungen bzw. Rahmenbedingungen erstellt wurden. Dabei ist z.B. zu beachten, dass die gleiche Sollzinsbindung, die gleiche Darlehenssumme und die gleiche monatliche Rate (nicht die gleiche anfängliche Tilgung!) bei jedem zu vergleichenden Finanzierungsangebote zugrunde gelegt wird. Auch ist zu beachten, dass vom gleichen Objektwert, der einen wichtigen Einfluss auf den Beleihungswert und somit auf den Zins hat, ausgegangen wird. Sind diese Parameter bei jedem Finanzierungsangebote gleich, können Sie den Zinsaufwand während der Zinsbindungsfrist und die Restschuld nach dem Ende der Zinsbindung vergleichen. Das Finanzierungsangebot mit der geringeren Restschuld und dem damit geringeren Zinsaufwand während der Zinsbindung ist dann das vorteilhaftere. Beim Vergleich von Angeboten zur Baufinanzierung oder Immobilien­finanzierung sollten Sie auch beachten, dass diese möglichst am gleichen Stichtag oder in einem engen zeitlichen Abstand erstellt und eingeholt werden. Die Zinsen für Baufinanzierungen orientieren sich an den Renditen langfristiger Anleihen, die sich täglich ändern. Somit ist ein Vergleich mehrerer Finanzierungsangebote zur Baufinanzierung oder Immobilien­finanzierung, die im Abstand von mehreren Tagen eingeholt werden, nicht mehr verlässlich möglich.

Auch die Flexibilität der angebotenen Finanzierung, wie die Möglichkeit kostenfreie Sondertilgungen zu leisten oder den Tilgungssatz während der Zinsbindungsfrist zu verändern, sollten Sie beim Vergleich von Finanzierungsangeboten beachten. Das Finanzierungsangebot zur Baufinanzierung, dass Ihnen die größere Flexibilität bietet, ist bei gleichem Zinssatz und gleichen weiteren Rahmenbedingungen das vorteilhaftere. Weitere Informationen finden Sie im Blog von Immoblienfinanzierung.de.

Eine Immobilien­finanzierung ist immer individuell und Finanzierungsangebote sollte zur Ihrem Vorhaben und zu Ihren Wünschen und Bedürfnissen passen. Eine professionelle Beratung ist deshalb sehr empfehlenswert. Die Beraterinnen und Berater DTW, dem Betreiber von Immobilien­finanzierung.de stehen Ihnen gerne telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 11 55 600 von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim

Christoph Müller und
Ihre Beraterinnen und Berater von Immobilien­finanzierung.de.

Immobilienfinanzierung.de antwortete am 16.01.2017

Wieviel Eigenkapital soll ich bei der Immobilien­finanzierung zurückhalten?

Ihre Frage
Guten Tag,

mein Partner und ich möchten uns nun vergrößern und ein kleines Reihenhaus oder Einfamilienhaus erwerben. Wir haben auch ein gewisses Maß an Eigenkapital, welches wir einsetzen möchten/können. Es wird aber ja immer empfohlen, bei der Baufinanzierung nicht sein komplettes Eigenkapital zu verwenden, richtig? Wie viel Eigenkapital sollte man denn zurückhalten?

Viele Grüße

PS: Eventuell wäre es sinnvoll, Ihre telefonischen Erreichbarkeiten auszubauen, ich erhalte ständig ein Besetztzeichen..

Antwort von Immobilienfinanzierung.de
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihre Fragen zur Immobilien­finanzierung oder Baufinanzierung, die ich gerne beantworte

Beim Kauf einer Immobilie dient der Kaufpreis bzw. der sogenannte Beleihungswert als Sicherheit für die Immobilien­finanzierung. Kaufnebenkosten, wie Maklerprovision, Grunderwerbsteuer, Kosten für Notar und Grundbuchamt erhöhen nicht den Wert einer Immobilie. Somit müssen bei einer Baufinanzierung die Kaufnebenkosten vollständig aus Eigenkapital getragen werden. Auch bei einer sogenannten Vollfinanzierung, bei der der gesamte Kaufpreis der Immobilie über eine Immobilien­finanzierung abgedeckt wir, sind die Kaufnebenkosten das absolute Minimum an Eigenkapital, das vorhanden sein sollte.

Darüber hinaus ist es sicherlich sehr sinnvoll, bei der Planung der Baufinanzierung bzw. Immobilien­finanzierung, einen gewissen Betrag aus dem angesparten Eigenkapital für unvorhergesehene Ausgaben zurück zu halten. Dieses können z.B. Reparaturen am Auto oder Haushaltsgeräten bzw. notwendige Neuanschaffungen sein. Auch unverhersehbare Kosten beim Umzug und Einzug gehören dazu. Als Liquiditätsreserve ist ein finanzielles Polster von zwei bis drei Nettomonatsgehältern durchaus empfehlenswert. Auch Käufer von vermieteten Immobilien, sogenannte Kapitalanleger sollten Ihre Immobilien­finanzierung vorsichtig kalkulieren. Rücklagen aus Eigenkapital für unvorhergesehene Reparaturen oder auch Mietausfälle von einigen Monaten sind sehr empfehlenswert.

Eine Immobilien­finanzierung ist immer individuell, so dass eine Beratung sehr empfehlenswert ist. Die Beraterinnen und Berater von Immobilien­finanzierung.de stehen Ihnen gerne telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 11 55 600 von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr zur Verfügung. 

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit auf www.Immobilien­finanzierung.de dem Portal zur Baufinanzierung von DTW eine kostenfreie und unverbindliche Voranfrage zur Baufinanzierung zu stellen.

Wir bedauern es, dass Sie das Beratungsteam von Immobilien­finanzierung.de telefonisch nicht erreichen konnten. In sehr seltenen Fällen kann es vorkommen, dass alle Beraterinnen und Berater von DTW gleichzeitig im Gespräch sind. Wir entschuldigen uns hierfür bei Ihnen und bauen für Sie unser Beratungsteam zur Immobilien­finanzierung kontinuierlich aus.

Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
Ihre Beraterinnen und Berater von Immobilien­finanzierung.de.

 

 

Immobilienfinanzierung.de antwortete am 10.11.2016

Frage zur KfW-Förderung

Ihre Frage
Zwei nicht verheiratete  Personen wollen gemeinsam eine Wohnung kaufen.

Können Beide getrennt KFW-Förderung beantragen?
Und wenn, was ist, wenn sie später heiraten?

Antwort von Immobilienfinanzierung.de
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre Frage, die wir gerne beantworten.

Eine Baufinanzierung oder Immobilien­finanzierung mit KfW-Förderung ist an das Vorhaben gebunden. Dies bedeutet, dass der maximale Kreditbetrag mit KfW-Förderung nur einmal je Vorhaben d.h. Bau oder Kauf von selbst genutztem Wohneigentum, genutzt werden kann. Die KfW-Förderung ist unabhängig von der Anzahl oder dem Familienstand der Darlehensnehmer.

Bitte beachten Sie, dass Sie vor Beginn der Bauarbeiten oder dem Kauf einer Immobilie eine Beratung zur KfW-Förderung nutzen.

Weitere Informationen finden Sie auf unser Website unter https://www.immobilienfinanzierung.de/baufinanzierung/kfw-foerderung/.

Die Baufinanzierungsberater/innen von DTW erstellen Ihnen gerne einen persönlichen Finanzierungvorschlag, der zu Ihrem Vorhaben sowie zu Ihren Wünschen und Bedürfnissen passt. Sie erreichen das Beratungsteam von DTW unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 11 55 600 von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr.

Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim

Christoph Müller

Immobilienfinanzierung.de antwortete am 06.07.2016

Zählen Unterhaltszahlungen und Kindergeld zum Einkommen?

Ihre Frage
Hallo, zählen Unterhaltszahlungen und Kindergeld zum den Einnahmen/Einkommen, welches bei der Finanzierungsanfrage berücksichtigt wird? Ist das von Bank zu Bank verschieden?

Viele Grüße, C.U.

Antwort von Immobilienfinanzierung.de
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre Frage zur Immobilien­finanzierung, die wir gerne beantworten.

Das Kindergeld wird bei der Haushaltsrechnung für eine Baufinanzierung oder Immobilien­finanzierung bei vielen Finanzierungspartnern als Einkommen angesetzt. Bei Unterhaltszahlungen ist die Vorgehensweise sehr unterschiedlich, so dass keine es keine allgemeingültige Antwort auf Ihre Frage gibt.

In einem individuellen Beratungsgespräch können Sie sicher aller Fragen zu Ihrem Finanzierungsvorhaben klären. Die Baufinanzierungsberaterinnen und Baufinanzierungsberater von Immobilien­finanzierung.de nehmen sich gerne Zeit für Sie. Sie erreichen das Beratungsteam von Montag bis Freitag unter der kostenfreien Rufnummer 0800 11 55 600 in der Zeit von 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim

Christoph Müller

Immobilienfinanzierung.de antwortete am 16.06.2016

Sonderkündigungsrecht beim Volltilgerdarlehen

Ihre Frage
Hallo, wir haben vor einigen Jahren eine Immobilie mit einer Volltilgungshypothek , Laufzeit 15 Jahre, gekauft. Meine Frage lautet: Gibt es auch hierfür das Sonderkündigungsrecht nach 10 Jahren?

Mit freundlichem Gruß H. R. S.

Antwort von Immobilienfinanzierung.de
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre Frage zum Sonderkündigungsrecht beim Volltilgerdarlehen, die wir gerne beantworten.

Nach § 489 BGB haben Sie bei einem Darlehensvertrag mit gebundenem Sollzinssatz, d.h. Sie haben einen festen Zinssatz über einen bestimmten Zeitraum vereinbart, nach Ablauf von zehn Jahren ein Sonderkündigungsrecht. Sie haben somit das Recht, eine Baufinanzierung oder Immobilien­finanzierung mit gebundenem Sollzinssatz zehn Jahre nach dem vollständigem Empfang des Baudarlehens, d.h. nach Vollauszahlung, mit einer Frist von sechs Monaten ganz oder teilweise zu kündigen, ohne Zahlung einer Vollfälligkeitsentschädigung. Das Sonderkündigungsrecht ist von der Höhe der anfänglichen Tilgung unabhängig, d.h. es gilt auch für ein Volltilgerdarlehen mit gebundenem Sollzins.

Weitere Informationen zum Sonderkündigungsrecht § 489 BGB finden Sie im Blog von Immobilien­finanzierung.de.

Gerne stehen Ihnen die Baufinanzierungsberater/innen von Immobilien­finanzierung.de für Ihre Fragen oder eine Angebot für eine Anschlussfinanzierung oder ein Forward-Darlehen zur Verfügung. Sie erreichen unser Beratungsteam von Montag bis Freitag unter der kostenfreien Rufnummer 0800 11 55 600 in der Zeit von 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr.

Bitte beachten Sie unbedingt, dass diese Antwort auf Ihre Frage die persönliche Einschätzung des Verfassers widerspiegelt und keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit beinhaltet. Diese Antwort stellt keine Rechtsberatung oder dergleichen dar. Bitte haben Sie Verständnis, dass DTW-Immobilien­finanzierung keine Rechtsberatung zur Baufinanzierung anbieten darf, kann und möchte. Wir empfehlen Ihnen eine Rechtsberatung bei einem fachkundigen Anwalt oder bei der Verbraucherzentrale.

Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim

Christoph Müller

 

Sie Fragen - Wir antworten Seite:
12

Kostenlose Baufinanzierungsanfrage

Finanzierungsvorschlag von Immobilienfinanzierung.de:
Kostenloser Finanzierungsvorschlag:
 
Um den Service zu verbessern verwendet Immobilienfinanzierung.de Cookies. Mit dem Weitersurfen auf der Seite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. OK
Bewertung von Immobilienfinanzierung.de (311 Erfahrungsberichte):
Desktop Version der Webseite
Datenschutz  |  Impressum  |  AGB

* Vergleich von Immobilienkrediten in Stiftung Warentest Finanztest, Ausgabe 03/2017 in Marktplatz für Immobilienkredite.

© 2017 DTW GmbH - www.immobilienfinanzierung.de

DTW-Immobilienfinanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH