Beratung & Kontakt

0800 - 11 55 600

Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr

Rückruf-Service E-Mail-Kontakt Beratungscenter Gratis Infopaket
Kostenlose Voranfrage

Online-Anfrage

Gratis & unverbindlich

Ihr persönlicher Finanzierungsvorschlag

Top Darlehensbedingungen

Mit gratis Tilgungsplan

Abtretung einer Grundschuld

Unter Abtretung bzw. Forderungsabtretung (Zession) versteht man im Allgemeinen die Übertragung oder Abtretung eines Rechts oder einer Forderung vom ursprünglichen Gläubiger (Zedent) auf einen neuen (Zessionar). Damit verliert der Zedent jegliche Rechte an einer Forderung. Forderungen wie zum Beispiel ein Baudarlehen können wie Sachwerte übertragen werden.

Abtretung einer Grundschuld: Die günstige Alternative zum neuen Grundbucheintrag

Eine Abtretung einer Grundschuld kann bei einer Baufinanzierung oder Immobilien­finanzierung eine kostengünstige Alternative zur Neueintragung des neuen Gläubigers ins Grundbuch sein. Dafür muss der Darlehensnehmer, z.B. bei einer Anschlussfinanzierung, zuerst mit dem neuen Kreditinstitut abklären, ob es mit einer Abtretung der Grundschuld einverstanden ist. Stimmt dieses zu, dann benötigt der Darlehensnehmer eine Abtretungsurkunde des bisherigen Darlehensgebers. In dieser Abtretungsurkunde können auch bereits getilgte Darlehensbeträge als gelöscht eingetragen werden. In diesem Fall muss der Darlehensnehmer nur die Kosten für die notarielle Unterschrift der Bankbevollmächtigten zahlen und spart sich die Kosten für eine Änderung des Grundbucheintrags.

Findet ein Gläubigerwechsel, zum Beispiel bei einer Umschuldung bzw. Anschlussfinanzierung bei einem anderen Kreditinstitut statt, dann klären beide Kreditinstitute die anfallenden Formalitäten bei einer Abtretung untereinander.

Eine Abtretung ist keine Schuldübernahme, da sich in diesem Fall lediglich der Gläubiger, nicht aber der Schuldner oder der Inhalt der Forderung ändern. Sie muss von beiden Parteien unterschrieben und immer schriftlich festgehalten werden.

Inhaltliche Formalitäten bei der Abtretung einer Grundschuld

Eine Abtretungserklärung muss folgende Punkte beinhalten:

  • Namen und Anschrift aller Beteiligten
  • Benennung der genauen Forderung
  • der Hinweis, ob die Abtretungserklärung gemäß § 362 BGB oder 398 BGB erfolgt

Unterschieden wird zudem zwischen einer stillen und einer offenen Zession. Bei der stillen Zession wird der Schuldner nicht über die Abtretung informiert. Der Zedent ist verpflichtet, die Zahlung an den neuen Schuldner weiterzuleiten. Bei der offenen Abtretung zahlt der Schuldner direkt an den Zessionar.

Kostenlose Anfrage zur Immobilienfinanzierung

Finanzierungsvorschlag von DTW | Immobilienfinanzierung:
Kostenloser Finanzierungsvorschlag:
 
DTW | Immobilienfinanzierung verwendet auf dieser Webseite Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hinweise zur Verwendung von Cookies finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung von DTW | Immobilienfinanzierung. OK
Bewertung von DTW | Immobilienfinanzierung (412 Erfahrungsberichte):
Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  AGB

© 2018 DTW GmbH - www.immobilienfinanzierung.de

DTW | Immobilienfinanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH