0800 - 11 55 600
Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr
Kostenfrei! Angebot anfordern!
Startseite Zinskommentar

Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung im Jahr 2017

Ihre Vorteile mit DTW:

  • Kompetente Beratung
  • Garantierte Niedrigzinsen
  • Größte Kundenzufriedenheit
Kostenlose Voranfrage

Zinskommentar zur Immobilien­finan­zierung vom 15.12.2017

Die Zinsen für Baufinanzierungen orientieren sich hauptsächlich an langfristigen Rentenpapieren. Baufinanzierer und Anschlussfinanzierer sollten diese daher immer im Blick behalten. Rückblickend betrachtet, waren die Refinanzierungszinsen für Immobilien­finanzierungen mit einer Zinsbindung von 10 Jahren in diesem Jahr sehr schwankungsanfällig. Nachdem diese im vergangenen Jahr ein historisches Allzeittief erreichten, war das Jahr 2017 von einer eher steigenden Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung geprägt.

Zum heutigen Datum sind die Refinanzierungszinsen für Immobilien­finanzierungen mit einer Zinsbindung von 10 Jahren im laufenden Kalenderjahr um ca. 25 Prozent angestiegen. Im Betrachtungszeitraum von Mitte April (Tiefpunkt) bis Anfang Juli (Höchstpunkt), lag der Unterschied bei rund 50 Prozent. Der insgesamt steigende Zinstrend der Refinanzierungszinsen wirkte sich dementsprechend auch auf die Zinsentwicklung für Baufinanzierungen im Jahr 2017 aus.

Mehrere Gründe waren für diese sehr volatile Zinsentwicklung bei der Immobilien­finanzierung verantwortlich. Die amerikanische Notenbank (Fed) hat das Ende der ultralockeren Geldpolitik bereits im Jahr 2016 eingeleitet sowie in diesem Jahr mit drei weiteren Zinserhöhungen untermauert. Steigen die Zinsen in den USA für langlaufende Anleihen, werden diese für Investoren attraktiver als z. B. europäische Anleihen. Bundesanleihen werden dann in der Regel weniger stark nachgefragt, was die Kurse sinken und die Zinsen steigen lässt. Für die Zinsentwicklung bei Baufinanzierungen bedeutet dies ebenfalls einen ansteigenden Trend.

Auch im Euroraum wurde in diesem Jahr ein vorsichtiges Ende der ultralockeren Geldpolitik eingeleitet. Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), verkündete auf der Ratssitzung im Oktober, dass ab Januar 2018 das Anleihenkaufprogramm von derzeit 60 Milliarden Euro auf 30 Milliarden Euro halbiert wird. Darüber hinaus wird dieses bis mindestens September 2018 verlängert. Die Verlängerung des Anleihenkaufprogramms sei laut Draghi notwendig gewesen, da die derzeitige Inflationsentwicklung noch nicht den nachhaltigen EZB-Zielen entspricht. Der EZB Leitzins ist nach wie vor auf einem historisch niedrigen Niveau von 0,0 Prozent.

{"Insert":"Zinsgrafik"}

Ausblick für die Zinsentwicklung bei Baufinanzierungen im Jahr 2018

Das Jahr 2018 wird voraussichtlich ebenso von größeren Schwankungen geprägt sein wie das Jahr 2017. Sowohl die US-Geldpolitik als auch die Geldpolitik im Euroraum wird sich den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen anpassen müssen. Die Inflation im Euroraum ist mit 1,8 Prozent (November 2017 gegenüber Vorjahresmonat) nahe dem Zielwert von 2 Prozent. Die EZB wird versuchen diese Entwicklung zu fördern. Hierzu wird sie die ultralockere Geldpolitik immer mehr aufgeben müssen um die Preisstabilität zu gewährleisten. Welche Maßnahmen die EZB ergreifen wird, ist derzeit nicht absehbar. Eine mögliche Leitzinssteigerung scheint jedoch nicht ausgeschlossen. Für die Zinsen für Immobilien­finanzierungen könnte dies ein weiteres sehr volatiles Jahr mit einer insgesamt steigenden Zinsentwicklung für Baufinanzierungen bedeuten.

Baufinanzierungsrechner

Objektwert:

Nettodarlehensbetrag:

Zins berechnen

Sichern Sie sich jetzt den günstigen Zins für Ihre Immobilien­finan­zierung!

Die Zinsen bei Immobilien­finan­zierung waren noch nie so günstig! Wir vergleichen kostenlos für Sie und finden für Ihre Immobilienfinanzierung unter zahlreichen Partnern das passende & günstigste Angebot.

Finanzierungsangebot kostenlos anfordern
Frau und Mann auf Couch

Tipps für eine günstige Immobilienfinanzierung

Für eine wirklich passende und günstige Immobilienfinanzierung, Baufinanzierung, Anschlussfinanzierung oder ein Forward-Darlehen hat DTW | Immobilien­finanzierung für Sie die wichtigsten Tipps zusammengetragen:

Häuser, Geldstapel

Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung

Sollzinsbindung: 5 J10 J15 J
Zeitraum der Zinsentwicklung:
7 Tage 14 Tage 30 Tage 90 Tage
1 Jahr 2 Jahre 5 Jahre 10 Jahre
Vom: bis:
Zinsangebot anfordern

Die historische Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung und Immobilienfinanzierung im Vergleich mit interaktivem Chart.

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Unter Cookie-Einstellungen können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen. Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen ändern
Bewertung für DTW | Immobilienfinanzierung:
478 Erfahrungsberichte 4.6 von 5

* Vergleich von Immobilienkrediten in Stiftung Warentest Finanztest, Ausgabe 06/2020.

© 2020 DTW GmbH
DTW | Immobilien­finanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH