0800 - 11 55 600
Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 8:30-18:00 Uhr
Angebot anfordern
Kundencenter | Karriere | Kontakt
Kostenfrei! Angebot anfordern!
  • BaufinanzierungsrechnerRechner
    • Baufinanzierungsrechner
    • Tilgungsrechner
    • Forwardrechner
    • Vergleichsrechner
    • Optimale Zinsbindung
    • Zinsrechner
    • Mieten oder kaufen?
    • Haushaltsrechner
    • Budgetrechner
    • Notar- und Grundbuchrechner
    • Vorfälligkeitsentschädigungsrechner
  • Immobilienfinanzierung
    • Immobilienfinanzierung
    • Kauf Immobilie
    • Neubau Immobilie
    • Modernisierung
    • KfW-Förderung
    • Bausparen
    • Privatkredit
    • Versicherungen
  • Anschlussfinanzierung
    • Anschlussfinanzierung
    • Umschuldung
    • Forward-Darlehen
    • Prolongation
  • FinanzierungsanfrageAnfrage
    • Online-Voranfrage
    • So einfach funktioniert's
    • Erforderliche Unterlagen
    • Formulare/Downloads
    • Grundbuchauszug anfordern
    • Flurkarte anfordern
    • Kundencenter
  • Ratgeber
    • Ratgeber
    • Zinsentwicklung
    • Zinskommentar
    • Sie fragen - Wir antworten
    • Tipps für eine günstige Immobilienfinanzierung
    • Newsletter
    • Lexikon
    • Blog
  • Über uns
    • Über uns
    • Auszeichnungen
    • Erfahrungsberichte
    • Pressemitteilungen
    • Karriere
    • Gründe für DTW Immobilienfinanzierung
    • Kunden werben Kunden
  • Kontakt
    • Kontakt
    • Rückruf-Service
    • Chat
    • Kontaktformular
  • Kundencenter
Startseite KfW-Förderung

KfW-Förderung: BEG Wohngebäude – Zuschuss (KfW 461)

Ihre Vorteile mit KfW & DTW:

  • Garantierte Niedrigzinsen
  • Bis zu 0,20 % KfW-Zinsrabatt
  • Beratung zu Fördermitteln
Kostenlose Voranfrage

Tilgungsverlauf

Restdarlehen
Gezahlte Raten
Ende Sollzinsbindung
Sollzinsbindung:
bis
Tilgungsplan als PDF herunterladen Rechenergebnis im Detail anzeigen
2,08
%
Effektiver Jahreszins
10 Jahre. Sollzinsbindung
Annahmen Zinssatz
5 Jahre
10 Jahre
15 Jahre
20 Jahre
30 Jahre
10 Jahre
Sollzinsbindung
Stand: 12.08.2022
0
Monatliche Rate
2,06%
Gebundener
Sollzinssatz
0
Restdarlehen
(nach 10 Jahren)
Zinsangebot berechnen

Rechenergebnis im Detail

Objektwert bzw. Kaufpreis der Immobilie
Beleihungswert
Nettodarlehensbetrag
Beleihungsauslauf
Sollzinsbindung
Anzahl der Raten während der Sollzinsbindung
Gebundener Sollzinssatz (fester Zinssatz)
Anfängliche Tilgung
Monatliche Rate (Annuität, zu Beginn)
Effektiver Jahreszins
Restdarlehen am Ende der Sollzinsbindung
Tilgungsleistung bis Ende der Sollzinsbindung
Zinsaufwand bis Ende der Sollzinsbindung
Jährliche Sondertilgung während der Sollzinsbindung
Angenommener Sollzinssatz nach Ende der Sollzinsbindung
Vertragslaufzeit (kalkulatorisch) *
Zu zahlender Gesamtbetrag (kalkulatorisch)

Repräsentatives Beispiel. Es handelt sich um ein Immobiliar-Verbraucher­dar­lehen, das durch ein Grundpfandrecht oder eine Real­last besichert wird. Die Kondition gilt bis zu des Beleihungs­wertes einer selbst genutzten Immobilie und ist freiblei­bend zum Stand 13.08.2022. Die Kredit­ver­gabe ist vorbehaltlich einer positiven Bonitäts- und Objekt­wert­prüfung. Zusätzlich fallen Kosten im Zusam­menhang mit der Bestellung der Grund­schulden an, wie Notarkosten, Kosten der Sicherheiten­bestel­lung (z.B. für das Grund­buch­amt), Gebäude­ver­sich­erung sowie weitere Kosten, die momentan noch nicht bekannt sind. Diese erhöhen eventuell den effektiven Jahreszins. Vermittler: DTW GmbH, Q5, 14-22, 68161 Mannheim

* Nach Ende der Sollzinsbindung können Sie den Darlehensgeber ohne Zahlung einer Vorfälligkeits­entschä­digung wechseln. Nach 10 Jahren Darlehenslaufzeit besteht ein gesetz­liches Sonderkündigungsrecht. Unter der Annahme, dass der Zinssatz nach Ende der Sollzinsbindung bis zur vollständigen Tilgung des Darlehens unverändert bleibt, ist der Nettodarlehensbetrag nach vollständig getilgt.

Achtung: Änderung der BEG Förderprogramme der KfW zum 28.07.2022

Die BEG Förderprogramme 262 und 461 der KfW wurden zum 28.07.2022 eingestellt.
 
Eine Übersicht der noch bestehenden KfW Programme gemäß BEG finden Sie hier:

Neue KfW Förderprogramme gemäß BEG

Baufinanzierungsrechner

?

Objektwert

Bitte geben Sie hier den Kaufpreis der Immobilie ohne Kaufnebenkosten (Grunderwerbssteuer, Notar, Grundbuchamt, Makler), die angemessenen Herstellungkosten des Objekts (Grundstück, Baukosten, Baunebenkosten) oder den geschätzten aktuellen Wert Ihrer Immobilie ein.

?

Nettodarlehensbetrag

Bitte geben Sie hier den gewünschten Nettodarlehens­betrag ein. Dies ist der Betrag, auf den die Zinsen berechnet werden und den Sie über die Gesamtlaufzeit des Darlehens tilgen.

%
?

Anfängliche Tilgung, Monatsrate oder Volltilgung

Wählen Sie zwischen der Eingabe von Anfängliche Tilgung in %, Monatliche Rate in € oder Volltilgung.

Um die Höhe Ihrer Tilgungsleistung zu berechnen, geben Sie den anfänglichen Tilgungssatz, z.B. 3%, ein oder geben Sie die gewünschte monatliche Rate in Euro an.

Bei der Auswahl von Volltilgung wird die monatliche Rate so berechnet, daß das Darlehen innerhalb der Sollzinsbindung vollständig getilgt wird.

?

Sollzinsbindung

Geben Sie hier den Zeitraum ein, für den Sie die Zinsen fest vereinbaren möchten.

Besteht am Ende der Sollzinsbindung ein Restdarlehens­betrag, müssen Sie zu diesem Zeitpunkt die Zinsen neu vereinbaren oder das Darlehen vollständig tilgen.

Jährliche Sondertilgung:

?

Jährliche Sondertilgung

Möchten Sie neben der monatlich zu zahlenden Rate Sondertilgungen leisten?

Hier können Sie den gewünschten Betrag angeben, den Sie jährlich zusätzlich tilgen möchten.

Sondertilgungen sind bei DTW immer optional, d.h. Sie können diese leisten, müssen es aber nicht. Sondertilgungen in Höhe von 5% der ursprünglichen Darlehenssumme pro Jahr sind bei DTW so gut wie immer kostenfrei möglich.

Zins berechnen

Sanieren mit Hilfe der Bundes­förderung für effiziente Gebäude (KfW 461) - zum 28.07.22 beendet

Mit dem KfW-Programm: BEG Wohngebäude – Zuschuss (KfW 461) sanieren Sie Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung energieeffizient. Die KfW-Förderung erhalten Sie im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG Wohngebäude).

Da es sich um einen Zuschuss handelt, ist die Aufnahme eines KfW Darlehens nicht notwendig.

Informieren Sie sich, ob die KfW-Förderung 461 für Sie in Frage kommt. Kontaktieren Sie unsere Beraterinnen und Berater von DTW | Immobilienfinanzierung – wir beantworten gerne Ihre Fragen.

KfW-Programm BEG Wohngebäude – Zuschuss (KfW 461) in Kürze:

  • KfW-Förderung für die Komplettsanierung zum Effizienzhaus
  • Mit der KfW-Förderung erhalten Sie einen Sanierungszuschuss von bis zu 75.000 Euro je Wohneinheit
  • Beantragen Sie zusätzliche KfW-Förderungen, wie z. B. für die Baubegleitung
Jetzt unverbindliches Beratungsgespräch vereinbaren

Was ist die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)?

Die energetische Gebäudeförderung des Bundes wird mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) neu aufgesetzt.

Die Umsetzung erfolgt im Rahmen des Klimaschutzprogramms 2030. Zukünftig soll mit der BEG ein noch größerer Anreiz geschaffen werden das Eigenheim energieeffizient und mit erneuerbaren Energien auszustatten. Jeder kann so einen Beitrag dazu leisten, dass die vom Bund gesteckten Energie- und Klimaziele bis zum Jahr 2030 erreicht werden.

Was wird mit dem BEG Wohngebäude – Zuschuss (KfW 461) gefördert?

Sie planen Ihre Immobilie energieeffizient zu sanieren? Dann lohnt sich der Blick auf das KfW-Programm BEG Wohngebäude – Zuschuss (KfW 461).

Den KfW Zuschuss beantragen Sie über das KfW-Zuschussportal (externer Link). Wir von DTW | Immobilienfinanzierung unterstützen Sie gerne bei der Beantragung der KfW-Förderung KfW 461 BEG.

Vorteil für Sie: Da es sich um einen Zuschuss handelt, müssen Sie kein KfW Darlehen aufnehmen! Es entstehen für Sie keine Kreditschulden.

Das neue KfW Programm KfW 461 BEG führt die bisherigen KfW Programme 430 (Zuschussvariante) und 431 (Baubegleitung) in einem zusammen. Je nachdem welches Vorhaben Sie umsetzen möchten, mit folgenden KfW-Förderungen können Sie viel Geld sparen.

  • Komplettsanierung zum Effizienzhaus
  • Umwidmung von Nichtwohnfläche in Wohnfläche
Expertentipp

Was ist ein Effizienzhaus?

Das Effizienzhaus ist ein technischer Standard der KfW, welcher für die Bewertung der Energieeffizienz genutzt wird. Je niedriger der Wert ist, desto höher ist die Energieeffizienz und desto höher ist Ihre KfW-Förderung.

KfW-Förderung für die Komplettsanierung zum Effizienzhaus

Das KfW Programm KfW 461 fördert alle energetischen Maßnahmen, die zu einer Effizienzhaus-Stufe führen. Dazu zählen die Baunebenkosten und die Wiederherstellungskosten. Voraussetzung ist jedoch, dass der Bauantrag oder die Bauanzeige Ihrer Immobilie zum Zeitpunkt des Antrags bei der KfW mindestens fünf Jahre zurück liegt.

Die Sanierung einer bestehenden Immobilie kann teuer werden. Daher ist es umso wichtiger, dass Sie eine mögliche KfW-Förderung prüfen. Je nachdem für welche KfW / BEG Förderung Sie sich entscheiden, bei DTW | Immobilienfinanzierung erhalten Sie eine Immobilienfinanzierung mit günstigen Konditionen. Die Beraterinnen und Berater von DTW | Immobilienfinanzierung sind Ihr erster Ansprechpartner für ein auf Ihr Sanierungs-Vorhaben passendes Finanzierungskonzept. Dabei kann der Wohngebäude–Zuschuss (KfW 461) ein wichtiger Baustein darstellen.

Profitieren Sie von einer zusätzlichen KfW-Förderung mit KfW 461!

Denn wie beim Bau sowie Kauf eines Effizienzhauses, erhalten Sie auch bei einer energetischen Sanierung Fördergelder. Sowohl für die notwendige Fachplanung und Baubegleitung durch eine Energieeffizienz-Expertin oder einen Energieeffizienz-Experten, als auch für die akustische Fachplanung durch eine Akustikerin oder einen Akustiker können Sie eine Förderung beantragen.

Expertentipp

Sie haben ein Baudenkmal oder ein Gebäude mit besonders erhaltenswerter Bausubstanz? Sie haben eine völlig neu sanierte Immobilie gekauft, bei der die Kosten für die energetische Sanierung gesondert ausgewiesen sind? Auch hierfür können Sie mit dem KfW Programm KfW 461 eine Förderung erhalten.

KfW-Förderung für die Umwidmung von Nichtwohnfläche in Wohnfläche

Bei der KfW erhalten Sie mit dem Wohngebäude – Zuschuss (KfW 461) BEG eine Förderung, wenn Sie eine Nichtwohnfläche in eine Wohnfläche umwidmen.

Art der Nichtwohn­fläche
Art der Wohnfläche nach Umwidmung
Förde­rung
Unbeheizte Nichtwohn­fläche
Erweiterung von bestehender Wohneinheit
Wie bei einer Sanie­rung
Unbeheizte denkmal­geschützte Nichtwohn­flächen
Neue Wohneinheit oder Erweiterung von bestehender Wohneinheit
Wie bei einer Sanie­rung
Beheizte Nichtwohn­fläche
Neue Wohneinheit oder Erweiterung von bestehender Wohneinheit
Wie bei einer Sanie­rung

Unbeheizte Nichtwohnflächen sind bspw. Scheunen, Lager oder Fabrikhallen. Beheizte Nichtwohnflächen sind bspw. Bürogebäude oder Arztpraxen.

Die neue Wohneinheit muss dabei einen eigenen Zugang, eine Küche/ Kochnische, ein Badezimmer und einen WC haben.

Was wird mit BEG Wohngebäude – Zuschuss (KfW 461) nicht gefördert?

Keine Förderung erhalten Sie, wenn Sie eine Nachfinanzierung für bereits begonnene oder abgeschlossene Vorhaben benötigen. Auch Einzelmaßnahmen für den energetischen Umbau, wie z. B. Austausch der Fenster kann mit dem KfW Programm BEG Wohngebäude – Zuschuss (KfW 461) nicht bezuschusst werden.

Hierfür stehen Ihnen die Förderkredite BEG Wohngebäude 261 und 262 zur Verfügung. Weiterhin wird nicht gefördert, wenn Sie eine netzeinspeisende Photovoltaik-Anlage einsetzen möchten. Hierfür steht Ihnen der KfW-Kredit Erneuerbare Energien – Standard (270) zur Verfügung.

Wer wird mit dem BEG Wohngebäude – Zuschuss (KfW 461) gefördert?

Einen Zuschuss im Rahmen der KfW 461 Förderung erhalten Sie, wenn Sie

  • Bauherrin und/ oder Bauherr,
  • Eigentümerin und/ oder Eigentümer
  • Mieterin und/ oder Mieter
  • Käuferin (Ersterwerberin) und/ oder Käufer (Ersterwerber)

sind.

Sprechen Sie unsere Beraterinnen und Berater von DTW | Immobilien­finanzierung an.

Expertentipp

Kennen Sie das KfW-Wohn­eigen­tums­programm (KFW 124) oder den KfW Wohngebäude Kredit (261 BEG) - Neubau bzw. KfW Wohngebäude Kredit (261 BEG) - Sanierung? Die KfW Kredite beantragen Sie direkt über DTW | Immobilien­finanzierung.

Welche Zuschüsse erhalte ich mit dem BEG Wohngebäude – Zuschuss (KfW 461)?

Zunächst ist zu unterscheiden, ob es sich um einen Neubau bzw. Kauf eines Effizienzhauses handelt oder um eine Sanierung einer bestehenden Immobilie.

KfW-Förderung KfW 461 BEG für die Sanierung einer bestehenden Immobilie zum Effizienzhauses

Je nach dem wie energieeffizient Ihre Immobilie ist und wie hoch die förderfähigen Kosten sind, erhalten Sie einen KfW / BEG Zuschuss.

Bei Effizienzhaus-Stufen 40 oder 55 können Sie bis zu einer Höhe von 120.000 Euro förderfähige Kosten je Wohneinheit ansetzen.

Erreicht Ihre sanierte Immobilie sogar eine Erneuerbare-Energien-Klasse oder Nachhaltigkeitsklasse oder Effizienzhaus-Stufe 40 Plus, steigen die förderfähigen Kosten auf bis zu 150.000 Euro je Wohneinheit.

Sie besitzen bereits eine Immobilie und Sie möchten diese sanieren? Sprechen Sie unsere Beraterinnen und Berater von DTW | Immobilienfinanzierung an. Sollte das KfW Programm KfW 261 BEG nicht in Frage kommen, dann fragen Sie nach dem KfW Zuschuss im Rahmen der KfW-Förderung KfW 461 BEG.

Effizienz­haus
Zuschuss in % je Wohn­einheit
Betrag je Wohn­einheit
Effizienz­haus 40
45 % von max. 120.000 Euro förderfähigen Kosten
bis zu 54.000 Euro
Effizienz­haus 40 Erneuer­bare-Energien-Klasse
50 % von max. 150.000 Euro förderfähigen Kosten
bis zu 75.000 Euro
Effizienz­haus 55
40 % von max. 120.000 Euro förderfähigen Kosten
bis zu 48.000 Euro
Effizienz­haus 55 Erneuer­bare-Energien-Klasse
45 % von max. 150.000 Euro förderfähigen Kosten
bis zu 67.500 Euro
Effizienz­haus 70
35 % von max. 120.000 Euro förderfähigen Kosten
bis zu 42.000 Euro
Effizienz­haus 70 Erneuer­bare-Energien-Klasse
40 % von max. 150.000 Euro förderfähigen Kosten
bis zu 60.000 Euro
Effizienz­haus 85
30 % von max. 120.000 Euro förderfähigen Kosten
bis zu 36.000 Euro
Effizienz­haus 85 Erneuer­bare-Energien-Klasse
35 % von max. 150.000 Euro förderfähigen Kosten
bis zu 52.500 Euro
Effizienz­haus 100
27,5 % von max. 120.000 Euro förderfähigen Kosten
bis zu 33.000 Euro
Effizienz­haus 100 Erneuer­bare-Energien-Klasse
32,5 % von max. 150.000 Euro förderfähigen Kosten
bis zu 48.750 Euro
Effizienz­haus Denkmal
25 % von max. 120.000 Euro förderfähigen Kosten
bis zu 30.000 Euro
Effizienz­haus Denkmal Erneuer­bare-Energien-Klasse
30 % von max. 150.000 Euro förderfähigen Kosten
bis zu 45.000 Euro

Sie sehen, es gibt viele Möglichkeiten von einer KfW-Förderung zu profitieren!

Vereinbaren Sie noch heute Ihren individuellen Beratungstermin mit einem unserer Beraterinnen oder Berater von DTW | Immobilienfinanzierung. Gemeinsam mit Ihnen, finden wir das für Sie beste KfW Förderprogramm für Ihr Vorhaben.
Expertentipp

Mit einem Sanierungsfahrplan erhalten Sie 5 % Extrazuschuss!

Sie planen das Erreichen einer Effizienzhaus-Stufe im Rahmen eines individuellen Sanierungsfahrplans (iSFP)? Dann können Sie von einem zusätzlichen Zuschuss von 5 Prozentpunkte profitieren.

Wie funktioniert die KfW-Förderung für den BEG Wohngebäude – Zuschuss (KfW 461)?

1. Energieeffizienz-Experten beauftragen

Eine Energieeffizienzexpertin bzw. ein Energieeffizienzexperte stellt sicher, dass die geförderten Maßnahmen beim Bau, Kauf oder der Sanierung eines Wohngebäudes zum gewünschten Ergebnis führen.

Denn bei der Umsetzung einer energieeffizienten Sanierung oder eines energieeffizienten Kaufs/ Neubaus erfordert es umfangreiches Fachwissen.

  • Kontaktieren Sie zunächst eine Energieeffizienz-Expertin oder einen Energieeffizienz-Experten von der Expertenliste für Förderprogramme des Bundes bei der Deutschen Energie-Agentur (dena).
  • Die KfW übernimmt für die Fachplanung und Baubegleitung durch Energieeffizienzexperten 50 % der Kosten, bis zu 10.000 Euro je Antrag und Kalenderjahr. Eine höhere Förderung ist mit Sanierungsfahrplan möglich.

2. KfW Zuschuss beantragen mit DTW | Immobilienfinanzierung

Die KfW hat keine eigenen Filialen. Der KfW-Zuschuss wird über das KfW-Zuschussportal beantragt.

Wir von DTW | Immobilienfinanzierung helfen Ihnen gerne bei der Beantragung des KfW-Zuschusses 461 BEG.

  • Der KfW-Zuschuss eignet sich für alle Baufinanzierer, die keinen Kredit bei der KfW aufnehmen möchten.
  • Profitieren Sie von den attraktiven KfW-Konditionen. Sie erhalten einen KfW-Zuschuss, den Sie nicht zurückzahlen müssen.
  • Wichtig: Stellen Sie Ihren Antrag auf BEG-Förderung bevor Sie Liefer-, Leistungs-, oder Kaufverträge unterzeichnen. Sonst können Sie keine Förderung erhalten.

Selbstverständlich können Sie vor Ihrem Antrag bereits Planungs- und Beratungsleistungen in Anspruch nehmen.

3. Identität nachweisen und Vorhaben umsetzen

Sie haben Ihre Antragsbestätigung für den Zuschuss erhalten? Dann weisen Sie im nächsten Schritt Ihre Identität nach.

Dies geht am einfachsten mit dem Schufa-Identitäts-Check. Alternativ steht Video-Identifizierung oder das Postident-Verfahren zur Verfügung.

Sie können ab sofort mit den Arbeiten starten oder die sanierte Immobilie kaufen.

4. Einreichung der Bestätigung und KfW Zuschuss erhalten

Ihr Vorhaben ist abgeschlossen? Dann bitten Sie Ihre Energieeffizienzexpertin oder Ihren Energieeffizienzexperten um die Erstellung der "Bestätigung nach Durchführung".

  • Weisen Sie Ihre Identität nach und übermitteln Sie die BnD-ID im KfW-Zuschussportal.
  • Sie haben es geschafft! Sie erhalten den KfW-Zuschuss auf Ihr Girokonto ausgezahlt.

Sie sind auf der Suche nach einem Energie­effizienz-Experten für Ihr Vorhaben?

Jetzt Energie­effizienz-Experten finden

(externer Link zu Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena))

Expertentipp

Achten Sie beim Kauf einer Immobilie darauf, dass eine Schutzklausel für Sie enthalten ist. Damit haftet die Verkäuferin oder der Verkäufer dafür, dass die Immobilie die angegebene Effizienzhaus-Stufe erfüllt.

Beispielrechnung für den BEG Wohngebäude – Zuschuss (KfW 461)

Nachfolgend zeigen wir Ihnen anhand eines Beispiels wofür Sie den BEG Wohngebäude – Zuschuss (KfW 461) verwenden können.

Beispiel: Sanierung mit KfW 461 BEG

Die Familie Schneider plant die energieeffiziente Sanierung ihres Hauses. Hierzu nimmt sich Familie Schneider sowohl eine Architektin, als auch einen Energieeffizienz-Experten zur Hilfe. Geplant ist die Dämmung der Außenwände, der Kellerdecke und das Dach. Darüber sind zwei große neue Fenster sowie eine Wärmepumpe geplant.

Kosten der Sanierung

Energetische Sanierung:
Dämmung Wände, Kellerdecke und Dach, neue Fenster, neue Heizung
140.000,- €
Baubegleitung:
Begleitung durch Energieeffizienz-Experten
8.200,- €
Gesamtkosten
148.200,- €

Familie Schneider nimmt für die Finanzierung den BEG Wohngebäude – Zuschuss (KfW 461) sowie den Zuschuss für die Baubegleitung in Anspruch.

Finanzierung der Sanierung

Wohngebäude – Zuschuss (461):
Effizienzhaus 85 Erneuerbare-Energien-Klasse mit Zuschuss von 35 % auf 140.000 Euro Sanierungskosten und 50 % auf 8.200 Euro für die Kosten der Baubegleitung
53.100,- €
Sparguthaben:
95.100,- €
Gesamtsumme:
148.200,- €

Kontaktieren Sie unsere Beraterinnen und Berater von DTW | Immobilien­finanzierung.

Rechtsanspruch

Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Förderung. Die KfW entscheidet aufgrund pflichtgemäßen Ermessens im Rahmen der verfügbaren Mittel.

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Unter Cookie-Einstellungen können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen. Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen ändern
KarriereNutzungsbedingungenDatenschutzGender-Hinweis ImpressumAGBBildverzeichnisPartnerprogramm
Bewertung für DTW | Immobilienfinanzierung:
536 Erfahrungsberichte 4.6 von 5
© 2022 DTW GmbH
DTW | Immobilien­finanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH
PDF