Baufinanzierung mit KfWDie bundeseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vergibt im Rahmen der Förderung der Wohnungswirtschaft zinsgünstige Darlehen. Diese werden von der KfW aber nicht direkt vergeben, sondern über den Darlehensgeber im Rahmen einer Immobilienfinanzierung oder Baufinanzierung beantragt und in Folge dessen dann ausbezahlt.

Das Wohneigentumsprogramm 124 unterstützt den Bau oder Erwerb von selbst genutzten Eigenheimen und Eigentumswohnungen in Deutschland. Wann also macht der Einsatz von KfW 124 Fördermitteln bei der Immobilienfinanzierung Sinn?

Was Darlehensnehmer bei der Immobilienfinanzierung mit KfW unbedingt beachten sollten

  • Die KfW gewährt Kredite aus dem Wohneigentumsprogramm 124 ausschließlich über Darlehensgeber (Banken, Sparkassen und Versicherungen), welche für die von ihnen durchgeleiteten Kredite die Haftung übernehmen. Das heißt demzufolge: Die Förderbank vergibt den Kredit nicht direkt an den Darlehensnehmer.
    Tipp: Zuerst Baugeldvermittler oder Bankpartner kontaktieren
  • Der Antrag für das Wohneigentumsprogramm 124 ist vor Beginn des Vorhabens – spätestens jedoch unmittelbar nach Abschluss des notariellen Kaufvertrags – im Rahmen der Immobilienfinanzierung oder Baufinanzierung bei einem Darlehensgeber Ihrer Wahl zu stellen. Planungs- und Beratungsleistungen gelten allerdings nicht als Vorhabensbeginn. Für bereits erworbene Objekte bzw. begonnene Baumaßnahmen kann das Förderprogramm jedoch nicht mehr verwendet werden.Tipp: Kreditantrag für KfW-Darlehen vor Beginn der Maßnahme stellen
  • Nicht immer sind Banken oder Finanzierungsgeber daran interessiert Fördermittel bei der Immobilienfinanzierung oder Baufinanzierung anzubieten. Bauherren sollten demnach das Thema staatliche Förderungen explizit beim Geldgeber oder bei einem Baugeldvermittler ansprechen.Tipp: Baugeldvermittler oder Bankpartner aktiv auf mögliche Fördermittel ansprechen

Auch andere Angebote ohne KfW-Förderung können interessant sein

  • Das Wohneigentumsprogramm 124 muss nicht immer die beste Lösung für eine Immobilienfinanzierung sein. Oftmals ist ein vergleichbares Darlehen günstiger als die Einbindung eines KfW-Darlehens in die Baufinanzierung. Bei einer Immobilienfinanzierung mit einem höheren Einsatz von Eigenkapital sind die Zinsen für Baugeld ohne Förderung durch die Förderbank oftmals sogar günstiger. Daher ist es ratsam die Angebote für die Immobilienfinanzierung in jedem Fall zu vergleichen und individuell zu prüfen. Baugeldvermittler vergleichen für Sie tagesaktuell die Zinsen für Baugeld und prüfen dann ob ein KfW-Förderprogramm für Sie sinnvoll eingesetzt werden kann.Tipp: Individuelle Prüfung und Vergleich der Konditionen und Fördermittel
  • Das Wohneigentumsprogramm 124 ist im Gegensatz zu den meisten Baudarlehen erheblich unflexibler. Während bei einer herkömmlichen Immobilienfinanzierung meist eine Sondertilgung innerhalb der Sollzinsbindungsfrist möglich ist, gibt es bei dem KfW-Wohneigentumsprogramm 124 keine ähnliche Option der Sondertilgung. Auch ein Wechsel des Tilgungssatzes ist bei diesem Förderdarlehen nicht möglich.Tipp: Flexibilität bei der Rückführung des Darlehens beachten
  • Das Wohneigentumsprogramm 124 wird für Zinsbindungen von 5 und 10 Jahren angeboten. Eine längerfristige Zinsbindung ist bei diesem KfW-Programm jedoch nicht möglich. Das bedeutet, der Darlehensnehmer hat eventuell ein Zinsänderungsrisiko am Ende der Sollzinsbindung. Einer Strategie der längerfristigen Zinssicherheit kann folglich dem Wohneigentumsprogramm 124 entgegenstehen.Tipp: Zinsänderungsrisiko am Ende der Sollzinsbindung beachten
  • Beim Wohneigentumsprogramm 124 haben die Darlehensnehmer eine tilgungsfreie Anlaufzeit von mindestens einem Jahr (zwischen 1 und 5 Jahre frei wählbar). Demnach zahlt der Bauherr oder Käufer in dieser Zeit nur die Zinsen für das KfW-Darlehen. Nach dieser tilgungsfreien Anlaufzeit erhöht sich dann die Gesamtrate um den Tilgungsanteil.Tipp: Erhöhung der Rate von Anfang an einkalkulieren

Die Laufzeit hat direkten Einfluss auf die Sollzinsbindung

  • Die Laufzeit des Wohneigentumsprogramms 124 ist zwischen 4 und 35 Jahren wählbar. Die Verkürzung der Laufzeit des KfW-Darlehens führt in der Regel zu einer Verbesserung des Zinssatzes. Hier die aktuellen Konditionen des Wohneigentumsprogramms 124:
1,70 % (1,71 %) 4 bis 20 Jahre 1 bis 3 Jahre 5 Jahre*
2,25 % (2,27 %) 4 bis 20 Jahre 1 bis 3 Jahre 10 Jahre*
1,70 % (1,71 %) 21 bis 35 Jahre 1 bis 5 Jahre 5 Jahre*
2,35 % (2,38 %) 21 bis 35 Jahre 1 bis 5 Jahre 10 Jahre*
Sollzins (Effektivzins) pro Jahr Laufzeit Tilgungsfreie Anlaufzeit Zinsbindung

Rahmenbedingungen

  • Kredithöhe bis zu 50.000 Euro
  • Auszahlung zu 100 %
  • Abrufbar wahlweise in einer Summe oder auch in Teilbeträgen
  • Der Kredit kann innerhalb von 12 Monaten nach Zusage abgerufen werden. Eine Verlängerung auf maximal 36 Monate ist ebenso möglich.
  • 4 Monate und 2 Bankarbeitstage nach Zusage fällt eine Bereitstellungsprovision in Höhe von 0,25 % pro Monat auf den noch nicht abgerufenen Kreditbetrag an.

Quelle: www.kfw.de, Stand 08.07.2014

Verkürzung der Laufzeit kann Zinsvorteil bringen

  • Aufgrund des maximalen bereitstellungszinsfreien Zeitraums von 4 Monaten und 2 Bankarbeitstagen nach Zusage ist es oftmals ratsam, die KfW-Mittel tendenziell zuerst auszahlen zu lassen. Im Anschluss können dann auch andere Bankdarlehen mit einem längeren bereitstellungszinsfreien Zeitraum in Anspruch genommen werden.Tipp: KfW 124 Mittel zuerst abrufen
  • Letztendlich können Förderdarlehen auch mit anderen Programmen von der Kreditanstalt für Wiederaufbau kombiniert werden. Baugeldvermittler vergleichen für Sie tagesaktuell die Zinsen für Baugeld und prüfen sodann, welche KfW-Förderprogramme und Fördergelder für Sie sinnvoll eingesetzt werden können.Tipp: Kombination von Fördermitteln prüfen

Ob sich der Einsatz des KfW-Wohneigentumsprogrammes 124 lohnt, ist immer auch eine individuelle Angelegenheit. Für weitere Informationen stehen Ihnen die Baufinanzierungsberater der DTW | Immobilienfinanzierung gerne zur Verfügung.

Kostenlose & unverbindliche Anfrage zur Baufinanzierung

Unverbindliche Online-VoranfrageUnverbindliche Voranfrage

1. Rang in Ökotest1. Platz beim FMH-Award 20181. Platz beim FMH-Award 2018
Kostenlose & unverbindliche Online-Voranfrage
Die Baufinanzierungs-Berater von DTW | Immobilienfinanzierung erstellen Ihnen gerne einen persönlichen Finanzierungsvorschlag. Unser Service ist für Sie selbstverständlich völlig kostenlos & unverbindlich!
Die Baufinanzierungs-Berater von DTW | Immo­bilienfinanzierung erstellen Ihnen gerne einen persönlichen Finan­zie­rungs­vorschlag. Selbstverständlich völlig kostenlos & unverbindlich!
1. Angaben zur
    Finanzierung
2. Gewünschtes
    Darlehen
3. Weitere
    Angaben
1. Angaben zur Finanzierung
2. Gewünschtes Darlehen
3. Weitere Angaben

Ich bin mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) einverstanden und stimme der Datenschutzerklärung sowie der Datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung von DTW | Immobilienfinanzierung zu.

Weiter zum nächsten SchrittWeiter
Online-Voranfrage absendenAbsenden
Zurück
Anfrage über TLS
sicher verschlüsselt

Quelle: www.kfw.de, Stand 08.07.2014

2 Gedanken zu „KfW-Förderprogramm 124 bei der Baufinanzierung“

  1. Gibt es bei Ihnen auch KfW-Kredite mit Rabatt? Ich habe gehört, dass es Anbieter mit besseren Zinsen bei KfW-Darlehen gibt! Lohnt sich ein KfW-Darlehen überhaupt? Wer kann mir das sagen?

    1. Sehr geehrte Carola,

      vielen Dank für Ihr Interesse am Blog von DTW zur
      Baufinanzierung und Immobilienfinanzierung.

      Einige Darlehensgeber verbilligen mit einem Teil der Vergütung, die sie von der KfW für die Abwicklung und Absicherung des Darlehens erhalten, die Zinsen für Baugeld. Diesen „Rabatt auf die Konditionen“ gibt DTW-Immobilienfinanzierung selbstverständlich an ihre Kunden weiter. Bei den KfW-Programmen Wohneigentumsprogramm, Energieeffizient Sanieren und Energieeffizient Bauen erhalten Sie zusätzlich bis zu 0,4% Rabatt auf den Zinssatz in Verbindung mit einer DTW-Immobilienfinanzierung.

      Ein KfW-Darlehen muss nicht immer die beste Lösung für eine
      Immobilienfinanzierung sein. Oftmals ist ein vergleichbares Darlehen günstiger
      als die Einbindung eines KfW-Darlehens in die Baufinanzierung. Bei einer
      Immobilienfinanzierung mit einem höheren Einsatz von Eigenkapital sind die
      Zinsen für Baugeld ohne Förderung durch die KfW-Förderbank oftmals günstiger.

      Hier ist es ratsam die Angebote für Ihre Immobilienfinanzierung
      zu vergleichen und individuell zu prüfen. Die Baufinanzierungsberater von DTW
      erstellen Ihnen gerne einen persönlichen Finanzierungsvorschlag und prüfen
      gratis und unverbindlich ob ein KFW-Darlehen in Ihrer Immobilienfinanzierung
      sinnvoll eingesetzt werden kann.

      Für Ihre Fragen nehmen sich die Baufinanzierungsberaterinnen
      und Berater von DTW gerne Zeit für Sie.

      Mit freundlichen Grüße aus Mannheim

      Udo Hirschinger

Kommentare sind geschlossen.